• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Tageszeit derEinnahme Metformin u. Glimepirid

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Tageszeit derEinnahme Metformin u. Glimepirid

    Ich bin nach meinem "Ausflug zu Insulinen" wieder bei Viktoza, und das sehr erfolgreich, was die BZ-Werte angeht.
    Ich hatte meinen Diabetologen gewechselt und erfahre hier das erste Mal Interesse des Arztes am Patienten.

    Die Medikation:
    Viktoza-1,2ml, Glimepirid-2x2mg und Metformin-2x1g.+ 10 IE Levemir um 22 Uhr.

    Vorher wurde mir auf meine Fragen, WANN denn die Einnahmen von Metformin und Glimepirid erfolgen sollte, gesagt: Glimepirid zum Essen, Metformin IRGENDWANN.. 2 mal am Tag... Pustekuchen! Man sollte doch öfter mal seinem Instinkt folgen....

    Glimepirid:Warum sollte Glimepirid direkt wirken und das Insulin in der BSD mit Schallgeschwindigkeit aktivieren, wenn man mit Bolusinsulin die Erfahrung gemacht hat, einen SEA von ca. 20 min einzuhalten?

    Metformin: Es wird gesagt, Metformin wirkt direkt auf die Leber und reduziert die Glucoseproduktion der Leber. Wann sollte man also Metformin am Besten einnehmen?

    Die neue Diadoc hat meine Überlegungen bestätigt.

    Levemir: Ich hatte die Kombination ja schon mal (Viktoza+Levemir. Hier sollte ich damals abends zügig (aller 2Tage um 2IE) die Dosis steigern bis 24 IE,
    Ergebnis: Ich hatte das Gefühl, dass die Leber mit der hohen Dosis provoziert wurde und als Gegenreaktion nachts Glucose produzierte, so dass ich horrenden Nüchternwerten über 12 mmol/laufwachte.
    Weniger ist mehr?

    Seit einigen Wochen nehme ich 1000mg Metformin gleich nach dem Erwachen, für Glimepririd halte ich einen SEA von 20 min ein und um 22 Uhr spritze ich 10 IE Levemir:

    Resultat: wunderschöne Nüchternwerte um 6 Uhr (zwischen 5-7 mmol/l) KEIN BZ-Anstieg am Vormittag, ich halte den Nüchternwert fast bis Mittag.

    Keine extremen Schwankungen der BZ-Werte mehr. Keine Werte über 10 mmol 2h nach dem Essen (liegen >7 mmol/l.

    Die Zeit für die Einnahme der 2. Metformindosis hab ich noch nicht ganz festgelegt, weil ich nicht weiß, ob es besser ist, die zum Abendessen oder doch erst um 22 Uhr zu nehmen.

    KHs: Frühstück max 2, mittags max 1-2, abends eine warme Mahlzeit,



    ----------------------
    Jetzt hätte ich sehr gern von Euch gewusst, was Euch Eure Ärzte zu diesem Thema sagten und wie Eure eigenen Erfahrungen sind..danke schon mal.


  • Re: Tageszeit derEinnahme Metformin u. Glimepirid


    Hallo Tom,

    nimm die 2. Dosis Metformin am besten zum Abendessen. Wenn man sie zusammen mit dem Essen nimmt, dann sind die Nebenwirkungen auf Magen und Darm gewöhnlich am geringsten.

    Wenn das bei dir egal ist, dann kannst du sie auch um 22 Uhr nehmen. Von der Wirkung her dürfte das aber keinen großen einen Unterschied ergeben.

    LG Rainer

    Kommentar


    • Re: Tageszeit derEinnahme Metformin u. Glimepirid


      Moinmoin Rainer,

      erstaunlicher Weise vertrage ich die Metformin sogar mittlerweile auf nüchternen Magen. Um 9:00 Uhr einen Wert von 5,4 zu messen, ist Glücksgefühl pur:-) Hier stieg der BZ-Wert sonst seit 6 Uhr bis mittags drastisch an, auch ohne KH. Logisch.. die doofe Leber..

      Und, ich vergass, zu erwähnen, dass ich um 9 Uhr zum Frühstück entweder einen Eißweißdrink, gekochtes Hühnchenfleisch oder ne Scheibe Sonnenblumenbrot verspachtel. Brot aber eher selten..

      Die 2. Met.-Dosis werde ich wirklich mit dem Abendessen nehmen..

      Was mich mal sehr interessieren würde, ist, wie der Wirkspiegel von Metformin und Glimepirid ausieht.
      Bei Glimepirid beginnt der BZ nach frühestens 20 zu fallen..aber wie lange wirkt das? Ich muss noch mal Tante google fragen..

      Kommentar


      • Re: Tageszeit derEinnahme Metformin u. Glimepirid


        Moin Tom,

        gut, mal wieder von Dir zu lesen. Und dazu noch ne erstaunlich zufriedene Erfolgsmeldung

        Dass Metformin hilfreich ist, wo es gilt, die zuviele Leberausgabe zu bremsen, ist inzwischen auch in der Typ1-Welt angekommen. Insulin und Metformin finden sich inzwischen häufig zusammen. Metformin ist allerdings umso weniger wirksam, je weniger die Leber an zuvieler Glukose ausgibt.

        Während bei Metformin vielfach davon geschrieben wird, dass es ein Spiegel-Medi sei, der Grad der Wirkung also über Tage auf dem jeweils langfristig erreichten Durchschnitt einstelle, wirkt Glimepirid eindeutig direkt. Aber wie Du schon schreibst, unmöglich mit Lichtgeschwindigkeit. Trotzdem wird vor der ja sogar von manchen Ärzten gewarnt. Und ebenso unglaublich hab ich auch schon von 24 Stunden Wirksamkeit von 1 Tablette gelesen.

        Auch da wird Dir also nicht wirklich mehr übrig bleiben, als den Wirkverlauf bei Dir auszutesten. Im Grunde wie bei Insulin: Schlucken und immer dann ein Standard-Häppchen essen, wenn der BZ Deine Untergrenze unterschreiten will. Wenn er nicht mehr will, ist die Wirkung zuende, und wenn Du die Standard-Häppchen zusammen zählst, sagt Dir die Summe, für wie viel KHs die Pille reicht

        Daumendrück, Jürgen

        Kommentar



        • Re: Tageszeit derEinnahme Metformin u. Glimepirid


          Hi Onkel Jürgen,*freu*

          die Fressalien..ähh, KHs hab ich ausgelotet, so dass ich 2h nach dem Essen wieder da lande wie vor dem Essen oder sogar niedriger. Ich habe in meinem Bekanntenkreis ne Frau in meinem Alter, der hat man Viktoza ins Pfötchen gedrückt und gesat: Irgendwann am tag spritzen. Da sie auch Levemir dazu hat, hat sie sich gedacht, spritze ich doch Viktoza abends um 22 Uhr...bevor ich ins Bette schlurfe...
          Werte sind demenstprechend .. nämlich mies.....

          Ich fragte sie: Isst du vorwiegend nachts?

          Das mit dem Metformin. Ich war ja ein Verfechter von: NICHT auf nüchternen Magen.
          Wenn ich mit einem guten Nüchternwert aufache von 6 oder 5,5 und bin um 10 oder 11 Uhr bei über 10 mmol/l, OHNE etwas an KH zu mir genommen zu haben, MUSS es die Leber sein + schlafende Schilddrüse. denn ab mittags fällt der BZ genauso rapide ab, wie er vormittags ansteigt. Also ist das Metformin nach dem Aufstehen plausibel...ich ärgere mich nur, dass mir die Erkenntnis nicht viel früher kam. Aber ich hatte auch den Diadoc vom Metformin-Spiegel im Kopf..Ich hatte erst Bedenken, dass ich dann, wenn ich mit 5,0 aufwache, den Wert bis Mittag halte oder unter 7 bleibe, dann am Nachmittag "gemeuchelt" irgendwo liege. Aber nee....ab Mittag scheint das Spiel zu funktionieren..

          Kommentar


          • Re: Tageszeit derEinnahme Metformin u. Glimepirid


            Moin Tom,

            was immer wieder missverstanden wird: Metformin kann den BZ nicht senken, nur für den Teil der Glukose aus der Leber weniger hoch ansteigen lassen. Eine Hypo ist allein mit Metformin ohne andere Einflüsse, die den BZ senken, praktisch nicht möglich.

            Wenn ein Nichtdiabetiker z.B. bei BZ 4mmol/l Metformin nimmt, wird das ohne Essen in seinem BZ eher überhaupt nicht sichtbar werden.
            Wenn er dagegen beim selben BZ ohne Essen Glimepirid nimmt, wird sein BZ unter 3 und in ne Hypo sinken, weil das Medikament gnadenlos für mehr Insulin-Ausgabe sorgt.

            Bisdann, Jürgen

            Kommentar


            • Re: Tageszeit derEinnahme Metformin u. Glimepirid


              Moin Jürgen,

              da hast du Recht, und leider wird das den Patienten nicht immer gesagt.

              Aber die Aussage des Arztes, Metformin 2x täglich IRGENDWANN am Tag zu nehmen, bringt ja nichts.

              Ich habe den BZ stündlich gemessen ab 6 Uhr. bis Mittag-ohne KH zuzuführen. Und er stieg und stieg und stieg.
              Das heißt doch, meine BSD pennt bis Mittag, grob gesagt, während die Leber schon "fleißig"..bzw. arbeitet verzögert? Und ob die sich dann SOO fix wieder "runterdrehen" lässt.

              Wenn ich- wie früher, die erste Metformin erst um 9 Uhr oder 10 Uhr nehme, ist doch die Leber schon mehrere Stunde am Rödeln....ich bin selbst überrascht, dass der Nüchternwert MIT 2 KH bis MIttag zu halten ist..momentan.. man weiß ja nie..wie lange...
              .
              Mit dem Eißweißdrink bringe ich dann um 7 oder um 9, je nachdem, die ersten KH in den durch Viktoza verlangsamten Stoffwechsel....

              Wenn man weiß, wie und wann was im Körper passiert, wirds auch logischer....:-)

              Ich werd heute mal nach den Wirkkurven suchen..

              Kommentar



              • Re: Tageszeit derEinnahme Metformin u. Glimepirid


                ".. grundsätzlich NACH einer Mahlzeit..."


                Guck mal hier steht es z.B. wenn ich davon ausgehe, dass nicht alle um 6 Uhr schon frühstücken, sondern zwischen 9 und 10 Uhr, kommt das erste Metformin also auch erst so spät ins Spiel....(Klar, wartum NACH dem Essen.) wegen Bauchgrummeln und Shiterei...da sind wir uns ja einig..Ich selbst hab das auch immer gesagt, BLOS? NET nüchtern nehmen... aber rein zeittechnisch isses ungünstig...?

                Die ersten FrühDosen meines Selbsttestes habe ich auch erst genommen, NACHDEM ich die Bürotür geöffnet hatte, net, dass ich unterwegs in irgendwelche Büsche springen muss. Aber nee. Passt, kein Grummeln, nix.

                Ich hätte sehr gern mal die Meinung von Dr. Keuthage dazu gehört...

                Kommentar


                • Re: Tageszeit derEinnahme Metformin u. Glimepirid


                  hallo zussammen, meine erfahrung mit metformin schaut bei mir anders aus als auf den beipackzettel.
                  ich kann metformin auch zu jeder tag und nachtzeit nehmen ohne bauchweh usw., aber sobald ich etwas fettes esse und vor den essen metformin nehme bekomme ich durchfall.
                  ich liebe schwarzbrot mit emmentalerkäse, kurz in die mikro bis der käse läuft, aber nicht mit metformin (|8))
                  werde jetzt auch mal probieren die tablette gleich in der früh zu nehmen.
                  liebe grüße moni

                  Kommentar


                  • Re: Tageszeit derEinnahme Metformin u. Glimepirid


                    Liebe Moni, verträgst Du das Scharzbrot gut? Ich habe davon eher Bauchgrummeln bekommen als vom Metformin..

                    Nachdem ich mich auf die Sonnenblumenbrotscheiben eingeschossen habe und die einzelne Scheibe jedes Mal im Miniofen anröste, bekiommt mir das besser.

                    Ja probier das mal mit Metformin gleich früh, ich bin auf deine Erfahrungsberichte sehr gespannt...bis später.

                    Fettes Essen vertrag ich auch nicht.

                    Kommentar



                    • Re: Tageszeit derEinnahme Metformin u. Glimepirid


                      bin zur zeit im wellnessurlaub, seit drei jahren endlich mal wieder,
                      musste leider schon feststellen, dass ich diese Woche etwas mehr Insulin für das frühstück brauche, der rest des tages geht dann wieder, wir haben nur hp und verzichten auf das kaffeekuchenbüffet, aber es ist ein traum.

                      zu deiner frage, vertrage alle brotsorten, aber bei körnerbrot steigt mein bz ins uferlose, bei Weißbrot stimmt meine be Berechnung besser.
                      liebe grüße aus den bayernwald

                      Kommentar


                      • Re: Tageszeit derEinnahme Metformin u. Glimepirid


                        Na so geht das aber nicht, Frau Monika! Urlauben und mich net mitnehmen? Lach, es sei Dir von Herzen gegönnt!

                        Lass Dich verwöhnen und betutteln und genieße die Landschaft.
                        Schnee müsstest Du ja massenhaft haben. Tolle klare Winterluft.
                        Bring was Schönes mit:-)

                        Kommentar