• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Mettformin und Übersäuerung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mettformin und Übersäuerung

    Vor gut 7 Jahren bekam ich die Diagnose Diabetes 2 , mein Hausarzt verschrieb mir Mettformin und in den ersten drei Wochen schien auch die erhoffte Wirkung einzutreten . Weniger Appetit und Blutzucker um die 100 . In der vierten Woche ging es dann los mit leichten Muskelkater und dann in wenigen Tagen zu Muskelschmerzen ohne Ende , Wenn ich mich recht erinnere habe ich da fast eine ganze Packung Voltaren am Tag genommen um den Schmerz zu Kompensieren . Mein Instinkt sagte mir weg mit dem Mettformin und recht so nach wenigen Tagen ging es mir wieder besser. Vor einem Jahr habe ich dann wieder angefangen Mettformin zu nehmen und halte mich durch den Verzehr von sogenannten "Basika" die die Übersäuerung kompensieren sollen über Wasser . Die Empfohlene Tagesdosis sind 6 Pillen , mein Level liegt so bei 12 - 18 , 25 bei den billigen Pillen aus dem DM-Markt , eine Unterdosierung merke ich nach 2 bis 3 tagen und ist nicht sehr angenehm . Aber was tu ich mir eigentlich mit mit dem Basika an ? Weitermachen ? Gibts da Alternativen ?


  • Re: Mettformin und Übersäuerung


    was sagen den HBA1c und z.N. Nüchtern-Blutzucker?

    Kommentar


    • Re: Mettformin und Übersäuerung


      hallo,
      mal ganz einfach gefragt : welche übersäuerung?, wie hast du dies festgestellt ?
      die immer wieder durch den blätterwald rauschende übersäuerung ist eine nebenwirkung die ev irgendwann einmal aufgetreten ist,
      und ich kann dir garantieren daß die absolut "nicht" durch schlucken von sinnlosen pillen behoben werden kann, denn da geht es um eine ph änderung des blutes ähnlich einer ketoascidose bei insulinmangel. "auch" diese wird nur mit insulin und nie mit schlucken von pillen behoben(geht nicht).
      wenn du auf metformin mit muskelschmerzen als nw reagierst,
      ist das eine nw , keine übersäuerung. und wird nicht duch supermarktpillen behoben , sondern durch absetzen und nutzen von alternativen, und die gibt es.
      nur als hinweis : eine übersäuerung des blutes , wird durch eine ph bestimmung des blutes festgestellt und und wenn du es hättest lägst du im kh. und auch da bekämst du keine pillen.
      mfg. klaus

      Kommentar


      • Re: Mettformin und Übersäuerung


        Vielleicht solltest Du mal zu einem Diabetologen gehen? Oder ist der Hausarzt auch Diabetologe?

        Wie war denn der Blutzuckerwert, als Du diese Muskelschmerzen hattest?

        Du schreibst: BZ um die 100? Wann? Nüchtern früh oder vor oder nach dem Essen?

        Kommentar