• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Tageswerte zu hoch bei vielen Medis

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Tageswerte zu hoch bei vielen Medis

    Hallo Zusammen,

    ich schreibe hier für meinen Mann, er ist LKW-Fahrer
    .

    Also wir haben folgendes Problem! Er hat Tageswerte zwischen 270 bis 370mg/dl
    Medis zur Zeit sind Morgens Metformin 1x1000mg
    1,8mg Victoza6mg/ml und 20 Einheiten Levemir 100E/ml
    Abends dann nochmal 24Einheiten Levemir

    Er ist ca. 183cm gross und wiegt ca. 135kg.

    Jetzt soll er das Victoza absetzen und dafür vor jeder Malzeit Apidra spritzen und Morgens und Abends noch Galvus 50mg nehmen.

    Der Langzeitwert liegt derzeit bei 10,7

    Mein Problem mit der Umstellung ist, dass sie gleich sagte das er dadurch zunehmen würde und das geht für mich eigentlich garnicht.
    Dann kommt noch dazu, das bis Ende 2011 eigendlich alles im Grünen Bereich, dann hörte er im Feb.2012 das Rauchen auf und die Werte gingen hoch. Kann das in einem Zusammenhang stehen?

    Bin froh für jeden Tipp wenn er nicht umstellen müsste.

    LG Tine
    ( Gedankenlose)


  • Re: Tageswerte zu hoch bei vielen Medis


    Moin Tine,

    auch wenn manches davon auf den ersten Blick Deine Frage nicht beantwortet, liest Du dich vielleicht einmal durch diesen Thread http://forum.logi-methode.de/index.p...883#post804883 ?

    Klar können sich für Dich daraus weitere Fragen ergeben, die ich hier gerne weiter zu beantworten versuchen werde.

    Bisdann, Jürgen

    Kommentar


    • Re: Tageswerte zu hoch bei vielen Medis


      hallo,
      anschließend an jürgen, wäre mein erster gedanke,
      weshalb nur morgens metformin, abends ist es genauso wichtig.
      ansonsten , da das victoza wohl kaum noch was bewirkt ist eine umstellung der gesamtmischung doch angebracht, kommt nach mm aber wieder mal viel zu spät.
      nach rauch aufhören wird oft/ meist etwas als ersatz gegessen, daher die gewichtzunahme, ca 3kg sind normal.
      daß man durch insulin zunimmt ist ein märchen, bei normalen werten kann man unter insulin abnehmen.
      nur ! dein mann muß erstmal normale werte erreichen, "erst" dann fängt insulin richtig an zu wirken, bei 300 verpufft die wirkung.
      und bei normalen werten geht auch die erforderliche dosis zurück --> das heißt "er" muß wissen wieviel er spritzt und "weshalb"
      und das heißt ict schulung und zwar eine gute.
      insgesamt würde ich außer 2mal met nur noch insulin nutzen.
      bolus/basis.
      ein bekannter mit üg und ähnlichen werten, der seit jahren mit pillen aller art(ich habe angst vor spritzen) gearbeitet hat.
      hat nun endlich weil ein "neuer" arzt ein machtwort rausgehauen hat( endlich) er spritzt seit 6 wochen nur lantus zum metformin,
      hat klasse werte (80-120) und seit dieser zeit 15kg abgenommen,
      und was ganz wichtig ist er fühlt sich pudelwohl und nicht immer müde seitdem.
      zunehmen mit insulin wird immer sein wenn die werte weiterhin hoch sind.
      mfg. klaus

      Kommentar