• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Unterzuckerung bei Anstrengung - Nicht-Diabetiker

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Unterzuckerung bei Anstrengung - Nicht-Diabetiker

    Hallo liebe Forum-Leser,

    ich habe mich jetzt hier angemeldet, da mir Ärzte und Co. nicht mehr weiterhelfen können.
    Ich leide seit einem Jahr an Unterzuckerungen. Dank Ernährungsumstellung bin ich mittlerweile an
    dem Punkt angekommen, dass meine Mahlzeiten wieder bis zu 4 Stunden halten ohne Unterzucker,
    aber nur wenn ich kaum Belastung oder Anstrengung habe. Sobald es in die Anstrengung geht,
    fährt mein Zucker in den Keller bis 55 mg/dl und das passiert innerhalb von 10 Minuten radfahren oder
    sonstige einfache Betätigungen. Selbst wenn ich mich vor der Anstrengung mit kurzkettigen Kohlenhydraten
    "präpariere" ist das Fall. Ein Insulinom wurde bereits ausgeschlossen, aber normal ist dieses Blutzuckerverhalten
    trotzdem nicht, finde ich. Würde mal wieder total gerne Sport machen oder zumindest mehr machen,
    als nur den ganzen Tag rumzusitzen. Würde mich riesig über Tipps, Infos, einfach alles freuen, was ihr
    dazu zu sagen habt. Vielen Dank schon mal vorab


  • Re: Unterzuckerung bei Anstrengung - Nicht-Diabetiker

    das einzige was ich dir dazu sagen kann , ist daß sofern die 55mg/dl stimmen dieser wert überhaupt keine uz ist. daher können dir auch ärzte nicht helfen gegen etwas das nicht vorhanden ist.
    mit solchen werten stehen viele gesunde auf .(und erreichen die wieder nach mahlzeiten und das ist völlig normal)
    und wenn du sport machst , was soll dann sein ? deine leber wird wie bei allen anderen gesunden glykogen auswerfen das tut sie praktisch immer , mal merh wenns benötigt wird mal weniger wenn nicht.
    iß normal , verzichte auf stimulation zb dextro brötchen usw. je normaler du dich ernährst desto normaler ist der bz verlauf , und wird dann auch wieder mal 55 erreichen, was auch normal ist.
    sei froh andere müssen um normale werte zu erreichen 5-6mal/d spritzen ,
    ich würde mich jedenfalls nicht darüber beklagen den diabetes irgendwo abzugeben. würde noch einiges dazu packen.
    mfg. klaus

    Kommentar


    • Re: Unterzuckerung bei Anstrengung - Nicht-Diabetiker

      Hallo liebe Forum-Leser,

      ich habe mich jetzt hier angemeldet, da mir Ärzte und Co. nicht mehr weiterhelfen können.
      Ich leide seit einem Jahr an Unterzuckerungen. Dank Ernährungsumstellung bin ich mittlerweile an
      dem Punkt angekommen, dass meine Mahlzeiten wieder bis zu 4 Stunden halten ohne Unterzucker,
      aber nur wenn ich kaum Belastung oder Anstrengung habe. Sobald es in die Anstrengung geht,
      fährt mein Zucker in den Keller bis 55 mg/dl und das passiert innerhalb von 10 Minuten radfahren oder
      sonstige einfache Betätigungen. Selbst wenn ich mich vor der Anstrengung mit kurzkettigen Kohlenhydraten
      "präpariere" ist das Fall. Ein Insulinom wurde bereits ausgeschlossen, aber normal ist dieses Blutzuckerverhalten
      trotzdem nicht, finde ich. Würde mal wieder total gerne Sport machen oder zumindest mehr machen,
      als nur den ganzen Tag rumzusitzen. Würde mich riesig über Tipps, Infos, einfach alles freuen, was ihr
      dazu zu sagen habt. Vielen Dank schon mal vorab
      Ich kann Sie gut verstehen. Ihr Problem ist gar nicht so selten, dennoch ist Hilfe schwierig. Ich vermute es liegt daran, dass es wenig Forschung, kein Medikament und - so weit man weiss - keine Folgen des Problems gibt. Aber Sie sind belastet. Empfohlen werden viele kleine Mahlzeiten mit wenig Zucker.

      Kommentar