• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Äppel,Fußbad, Thymianbad,Tee

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Äppel,Fußbad, Thymianbad,Tee

    Guten Morgen,

    ich greife mal das letzte post von Klaus auf, dass Vitamin C in den Grippemitteln eigentlich nüscht bringt und eigentlich aus Glaubensgründen draufsteht..

    Ich habe grad gestern mich mit einer Mitarbeiterin über das Thema: Impfen, ja oder enin, und Vitamine unterhalten....

    Ich kann mich erinnern, dass wir Kinder und Jugendliche von meiner Oma täglich ab Beginn Oktober/November eine Tablette Summavit-Forte bekamen....in der ehemaligen DDR gabs mit SicherheitKEINE Mangelernährung, auch, wenn nicht 100 Obst- und Gemüsesorten immer parat waren.

    Summavit gibts heute noch.
    Sollen die 10 wichtigsten Vitamine drin sein.

    Ich halts aber eher so, dass ich mit Beginn der Herbstzeit wirklich täglich Tee trinke, eigentlich immer einen Inhalationsstift in der Hosentasche habe. Und... die Zeit ist ja ideal....Äppel..Äppel..Äppel...niemals im Jahr schmecken sie so gut wie jetzt....

    Und, was spricht gegen ein schönes Thymianbad zwischendurch? Und: Die Oma hatte sicher Recht mit: Immer drauf achten: keine kalten Mauken über längere zeit, dann mal ein schönes Fußbad mit Salz oder bissel Eukalyptuszeuchs rein, dann inhaliert man gleichzeitig, während die Tatzen wieder warm werden. UND: Es lebe Herr Kneipp: Warm/Kalt-Wasseranwendungen. Und beim Duschen vorzugsweise mit lauwarm/kalt abschließen.

    Wie seht Ihr das? Ich bin der Meinung, dass man alte Hausmittel hier nicht vergessen sollte, durch die Medien werden wir versucht, eher in die Apotheke zu gehen, im Glauben, ne Tablette wirds schon richten. Und grade die Mittel wie Grippostat und Co. halte ich für nicht unbedenklich, denn sie suggerieren, es geht gut, und 10 Tage später liegt man dann doch im Bett..
    Ich bin auf Eure Meinungen gespannt.
    Impfen geh ich nicht, ich habe so 1-2 mal im Jahr die Rüsselseuche, aber ohne Fieber.

    Kommt gut durch den Herbst:-))


  • Re: Äppel,Fußbad, Thymianbad,Tee


    hallo tom und alle,
    das mit dem appel machen wir auch, die birnen sind durch.
    das mit dem eukalyptus habe ich aufgehört(habe früher öfters sogenannte hustenbonbons benutzt) trotzdem öfters husten gehabt, nachdem bekannt wurde daß wick ekalyptus/menthol einreibemittel in usa verboten wurden, da sie mehr schaden als nutzen haben, seit dieser zeit habe ich auch keinen husten mehr.
    was ich nicht mache : ich setze mich nicht in wartezimmer bei ärzten, warte draußen, und schüttle keine hände.
    hatte mit meinem augenarzt vor jahren mal ein gespräch über infektionswege, seit dieser zeit hängt ein schild in der praxis,
    "aus hygenischen gründen verzichtet her xxx auf den handschlag,
    zum nutzen der patienten."
    bei den sogenannten traditionellen und althergebrachten mitteln/hausmitteln bin ich sehr mißtrauisch,
    egal ob europäisch oder asiatisch, da sind sachen aus trdition drin
    deren wirkung null deren nw oft extrem ist.
    ich habe früher meiner mutter immer frauengold zum muttertag geschenkt man wollte ja was gutes tun, das zeuch enthielt den extrakt der osterluzei der inzwischen als nierenkrebserregend bekannt ist, das wußte man damls nicht, meine mutter hatte nierenkrebs, - und in belgien sind vor einiger zeit etliche schwer erkrankt einige gestorben an einer tcm mischung, daher laß ich von solchen sachen die finger.
    denn was heißt es schon wenn man sagt das hat schon meine oma gegen xxxxx genommen, eigentlich nichts.
    da wir alle wissen ein schnupfen dauert mit medis nur zwei wochen, ohne aber 14 tage.
    bleibt gesund, mfg. klaus

    Kommentar