• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schwangerschaftsdiabetes - Gewicht des Kindes

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schwangerschaftsdiabetes - Gewicht des Kindes

    Hallo!

    Ich habe hier schon mal gepostet, weil ich Schwangerschaftsdiabetes habe. Momentan mache ich mir allerdings ziemliche Sorgen um das Gewicht des Kindes. Ich bin aktuell in Woche 32+6 und meine Werte spielen immer noch verrückt. Mein Insulinbedarf steigt quasi täglich und ich habe täglich BZ-Ausreißer von ca. 160. Diese Werte halten sich aber meist nicht lange - ca. eine Stunde maximal.

    Der Bauchumfang des Kindes liegt allerdings jetzt schon bei 97 %. Also deutlich über der Norm. Vom Gewicht her ist das Kind ca. 2 - 3 Wochen voraus, die Fruchtwassermenge ist allerdings wieder normal (war schon mal erhöht). Die einzigen Werte die normal sind, sind meine Nüchternwerte am Morgen.

    Die Einen sagen, dass die kurzzeitigen BZ-Ausreißer nicht so schädlich sind für das Kind. Die Nächsten sagen, dass sie genauso schädlich sind und diese Werte das unnormale Wachstum verursachen. Ab wann das Baby geschädigt wird, konnte mir noch niemand sagen. Kein Diabetologe, keine Diabetesberaterin. Ich frage mich, wie es sein kann, dass das Baby durch kurzzeitig hohe Werte genauso geschädigt wird und unnormal weiter wächst, wie vorher, als ich Werte von über 200 hatte und das über einen viel längeren Zeitraum.


    Ich wollte einen Kaiserschnitt unbedingt vermeiden und auf ein 5kg-Kind bin ich auch nicht wirklcih scharf. Aber wenn ich nach der Meinung von meinem Frauenarzt gehe, wird es darauf hinauslaufen!

    LG
    Engelchen


  • Re: Schwangerschaftsdiabetes - Gewicht des Kindes

    hallo,
    bitte laß dich nicht verrückt machen, du tust alles was möglich ist, laß dir bloß nichts einreden.
    und bitte überlege das mit der geburt in einer ruhigen stunde, wenn das kind groß ist, unser (ohne ss dm )
    hatte 59cm , und rund 4kg, er ist normal geboren worden , aber im geburtskanal sehr lange, die hebamme hat gezogen , also ist er mit einem schlüsselbeinbruch geboren. das war nicht groß problematisch wäre aber mit kaiserschnitt vermieden und die geburt nicht zum schluß hektisch geworden. heute würde ich meiner frau(das "kind" ist 35j ) sicher zum kaiserschnitt raten.
    mfg. klaus

    Kommentar