• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

aktuelle BZ-Werte, ein Beispiel und eine Frage, auch an Dr. Keuthage

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • aktuelle BZ-Werte, ein Beispiel und eine Frage, auch an Dr. Keuthage

    Moinmoin,

    so: Seit vorigem Donnerstag bin ich die transdermalen Fentanylpflaster- Gott sei es gedankt- los.
    Jetzt werden wir sehen, wie sich der BZ verhält.
    Resümee Fentanyl: Ständige Wirkstoff-Unterversorgung-Schmerzen-leichter Entzug-Stress-BZ-Anstieg. Der BZ stieg stark an eine Woche nach der Umstellung auf die Pflaster und ich glaube einfach nicht, dass es hier keinen Zusammenhang gibt.

    Jetzt schleiche ich gerade Hydromorphom ein, bin heute bei 2x 6mg. Habe seit dem Donnerstag nahcts jeweils nur 2-3h geschlafen, da die Dosis zu noch zu niedrig ist..


    BZ-Management: Wenn ich vor dem Essen mit einem Wert unter 7 mmol/l starte, komme ich für den Rest des Tages gut zurecht.
    Früh spritze ich mit Faktor 5, mittags und abends mit 4 oder 5, je, nachdem, wieviel Be ich zu mir nehme, oder WAS ich esse...bei Obst bin ich vorsichtiger, da ist der BZ mutmaßlich genau so fix oben, wie dann wieder unten und das Insulin rappelt noch.

    Blöder ist der Start in den Tag mit hohen Werten. Ich geb mal ein Beispiel:

    Gestern Abend mit 8,9 ins Bett gegangen, ich konnte erst gegen 20 Uhr essen.
    Nüchtern heute um
    6:00 Uhr-7,0 mmol/l- kein Morgengupf (hab ich heute leider vergessen, ansonsten 6 IE Novorapid.)
    10:00 Uhr- 10,8 mmol/l 5 IE Novorapid für 1 Be, da der Wert vor dem Essen zu hoch ist, kommt der SEA ins Spiel...

    2 IE Novorapid senken den BZ vormittags um 1 mmo/l.

    Manchmal klappt es gut, manchmal leider nicht.
    Levemir um 21 Uhr- 20 IE scheint besser, als spät nach 22 Uhr, weil es dann nicht auf das Dawn Phänomen trifft?

    Frage jetzt dazu: für das Beispiel da oben: Korrektur frühestens nach3h oder 2 IE Korrektur schon gleich dazu, also 7 IE Novorapid?
    Und eine ganz doofe Frage: Die Be-Angaben für Reis, Pasta und Kartoffeln.. ich finde nirgends, ob hier von Trockengewicht oder gekochtem Lebensmittel die Rede ist..sorry für die blööde Frage...
    ------
    Das Problem ist leider weiterhin, dass ich hier im Job mit Viktoza besser zurande kam.

    Jetzt isses 11 Uhr. um 10 Uhr hab ich Novorapid gespritzt, zwei Löffel Quark gegessen und schon wars woeder mal aus mit Essen, weil -wie oft- ohne Termin ein Anbieter kam, der sofort behandelt werden muss und ich in den Hörsaal musste. Also regelmäßig ist anders.

    Und die Einschleicherei des Hydromorphin mischt auch noch mit rum.
    Wenn ich den Morgengupf spritze steigt dennoch der BZ bis zum Mittag an. Fehlt jetzt hier Basal?
    Meine Diabetologin hat mir einen nächsten Termin für den 20. Oktober gegeben. Das ist doch Käse...Die Schmerzärztin interessiert sich nicht für meinen BZ und die Diabetolgin nicht für meine Schmerztherapie.

    So, mein Becher Quark ist jetzt alle:-)). Ich habe hier im Job wegen des ständigem Publikumswechsels, der Dauerpräsenz und dazu noch die 3 Telefone einfach keinen Hunger und auch einfach keine Lust mehr, überhaupt etwas anders zu essen außer nem Becher Quark oder nem Apppel... Umso mehr genieße ich die Ruhe, abends zu Hause etwas zu essen. in Ruhe und das Essen heiß. Und nicht mehr als 4 Be.

    Im Oktober werde ich auf einem 8-wöchigem Viktoza+Levemir-Versuch bestehen, bis dahin habe ich meine Hydromorphin-Dosis selbst ermittelt ausgeklügelt und somit dann den Faktor Stress durch Entzug oder Schmerzen ausgeschaltet.

    Ich komme mir ab und zu von den Ärzten ziemlich allein gelassen vor und ab und zu einfach nur verarscht, sorry.










  • Re: aktuelle BZ-Werte, ein Beispiel und eine Frage, auch an Dr. Keuthage

    Hier noch die Tabelle mit den Werten VOR dem Wechsel auf Pflaster, mit HBA1C 7,0%. Und unter den Pflastern.
    März 2014
    6:00 früh 12:00 mittags abends spät Bemerkungen
    4.03. 6,3 5,5 6,4
    7.03 5,4 5,1 6,7
    8.03 5,4 3,9 7,3
    9.03 6,3 6,3 5,8
    18.03 4,1 5,1 6,4
    19.03 5,4 5,0 6,4 6,4
    20.03 4,6 -- 4,3
    21.03 4,3 5,3 5,9
    22.03 5,4 6,7 3,7
    23.03. 4,2 5,6 6,4
    24.03 6,7 6,6 7,9
    27.03 5,1 6,5 -- 12,8 Injektion Ischiasnerv
    30.03 8,2 6,6 4,1 6,6
    31.03 8,9 krank krank krank verschlafen
    April 2014
    HBA1C: 7,0 %
    6:00 früh 12:00 mittags abends spät Bemerkungen
    05.04 5,4 4,2
    06.04 -- 6,9 2,5 10,7
    07.04 8,4 7,7 7,8
    08.04. 6,4 5,4 6,9 4,7
    09.04 4,0 4,3 5,7
    10.04. 4,5 7,7 5,2
    11.04 6,3 7,1 7,7
    12.04 4,5 6,9 3,7 7,5
    13.04 -- 5,8 6,9 6,9
    14.04 3,7 4,2 3,2 8,6
    15.04 8,7 7,2 6,2 3,8
    16.04 4,2 7,1 5,6
    6:00 früh 12:00 mittags abends spät Bemerkungen
    17.04 7,6 6,7 7,8
    18.04 5,4 2,9 7,0 Umstellung Targin 20/10 auf 37,5 µg/h Fentanyl.
    Pflaster aller 3 Tage wechseln
    19.04 9,1 6,2 3,7
    20.04 6,4 6,1 7,4
    21.04. 6,1 6,1 7,4
    22.04. 3,7 5,4 5,4
    23.04 5,1 Mess-Stäbchen alleL(
    24.04
    25.04
    Mai
    9 6,8 8,2 8,7
    10 9,1 12,3 11,8
    12 7,2 --
    13 6,8 --
    14 6,2 7,0 5,6
    15 7,0 9,2 7,9
    16 8,1
    17 6,24 9,3 10,1
    18 12,4 10,7 7,0
    20 7,5 9,7 6,6 7,7
    21 9,5 9,0 7,8

    Kommentar


    • Re: aktuelle BZ-Werte, ein Beispiel und eine Frage, auch an Dr. Keuthage

      Moin Tom,

      sone Automatik wie mit Victoza kriegste erst wieder mit dem Insulin hin, das Du einmal am Tag spritzt und das sich dann im Blut direkt nach Bedarf aktiviert. Daran wird zwar geforscht und entwickelt, aber sicher noch ein paar Jahre

      Mit Deiner alltäglichen Planer-Herausforderung würde ich als erste Wahl während der Bürozeit nur essen, was meinen BZ nur wenig bewegt.
      Meine zweite Wahl wäre Forxiga. Damit würde ein Teil des zu vielen BZ im Klo landen und so die Menge verkleinern, für die ich noch spritzen müsste.

      Daumendrück, Jürgen

      Appropos Tabellen:
      1. hab schon viel schlimmere gesehen
      2. hab noch nie gesehen, wie Du mal an freien Tagen der Insulin-Wirkung bei Dir mit der Messung in Stunden-Schritten auf die Spur zu kommen versucht hast

      Kommentar


      • Re: aktuelle BZ-Werte, ein Beispiel und eine Frage, auch an Dr. Keuthage

        Doch, ich habe NATÜRLICH 2 Tage mit Stundenmessung durchgeführt, einen davon sogar mit 24h, weil ich da nicht schlafen konnte. Die stehen in einer anderen Datei. Ich wollte rausbekommen, wann und vor allem wie lange Novorapid im Spiel ist.

        Forxiga wirkt wie Xigduo, häufigste Nebenwirkung: Vaginalinfekt mit Candida Albicans. Ein nicht bis zu Ende gedachtes Medikament! Ich habe die sch.. Infektion schon beim Einschleichen von Xigduo erleben müssen...
        Jetzt hat die Schmerztherapie erst mal oberste Priorität. Bevor ich nicht die optimale Dosis ausgeklügelt habe und somit auf der Schmerzscala bei "=" bin, kann ich mit Insulin nur Schadensbekämpfung machen. Denn ist die Dosis noch nicht optimal, habe ich Schmerzen UND leichte Entugssituation; Beides treibt den BZ nach oben.

        Kommentar



        • Re: aktuelle BZ-Werte, ein Beispiel und eine Frage, auch an Dr. Keuthage

          Hallo Pia,

          ich sehe es anders als Jürgen: Victoza mit Unterstützung durch ein Basalinsulin macht Sinn. Probiere ruhig aus, ob dir diese Kombination gute BZ-Werte bringt.

          LG Rainer

          Kommentar


          • Re: aktuelle BZ-Werte, ein Beispiel und eine Frage, auch an Dr. Keuthage

            Moin Rainer, exakt mit dieser Kombination hatte ich im April den HBA1C von 7,0%, der beste Wert meines Diabeteslebens. Nach dem Umstieg von Targin auf die transdermalen Pflaster stieg der BZ an-jetzt denke ich, die Ursache zu kennen im Wirkstoffverlust, Schmerzschüben UND Enzugssituationen DURCH den Wirkstoffverlust, weil die Pflaster sich teilweise bis zu 50% ablösten am Tag 2 von 3 Tagen. Ich war dann 8,2 und mir wurde die Kombi weggenommen. Deshalb möchte ich im Oktober eine 8-wöchige Testzeit mit Viktoza und Levemir haben.Ich versteh nur nicht, warum sie mir die Bestimmung des C-Peptid-Wertes verweigert? Ich würde es auch selbst bezahlen.Hast du ne Erklärung?

            Kommentar


            • Re: aktuelle BZ-Werte, ein Beispiel und eine Frage, auch an Dr. Keuthage

              Also der HBA1C war 8,2, sorry, die Guckchen sind noch nicht ganz auf um diese unchristliche Zeit;-)

              Ich habe auch den Eindruck, dass ich meine Essgewohnheiten neu definieren muss, also KH-arm oder frei ist klar. In der Viktoza-Zeit war das ständige Sättigungsgefühl. Und so ist der Magen mutmaßlich kleiner geworden? Und jetzt kommt es mir vor, als würde es eher besser sein, 3x "ordentlich" zu Essen am Tag, als minimal. Was mir schwer fällt und ich nicht möchte, bleibe lieber bei Obst und Gemüse oder Quark bis abends. Denn ich möchte auf jeden Fall mein Gewicht halten.
              Als würde dann das Insulin besser wirken. Spinne ich? Ich hab mir gestern mittags 150 g Geflügelsalat gegessen (1 Be) 5 IE dazu und nach 1,5h hatte ich schöne 4,7 mmol/l. Und VOR dem essen 7,4. Und ich fühle mich mit den 4,7 auch nicht mehr "unterzuckert" wie noch vor 3 Wochen. Und ich hole den Nüchternwert lieber runter mit 2 IE je Stunde bis zum Essen.
              Die Werte von gestern:
              6 Uhr- 10,3 (6 IE nüchtern Morgengupf)
              9.30 Uhr-8,2
              10.30 Uhr-7,4 (1 BE 5.IE) hätte wahrscheinlich 4 gelangt. Nun gut, ich bin ja am austesten...)
              12.30 Uhr-4,7
              15:00 4,8
              17 Uhr-6,6 Milchkaffee (Insulin leider alle, sonst dafür 4-5 Be.

              Klar deshalb:
              19 Uhr-8,1


              heute früh nüchtern 8,4 (6 IE).

              Hab nur Schiss, jetzt ist noch semesterfreie Zeit und noch ETWAS entspannter als im Semester, aber wenn der Studienzirkus wieder beginnt....naja, aber gut zu sehn, dass es funktionieren kann und dass Novorapid besser wirkt, wenn man den BZ VORHER so auf 5-6 runterholt..wenn ich Euch hier nicht hätte... hätte ich nach Spritztabelle sicher schon 140 IE NUR Bolus am Tag und 15 kg mehr Oberbauch..DANKE!!!!
              Aber ich denke mal, mit der Diadoc spreche ich mal Klartext. Die behandelt Einen ab und zu, als würde man den hohen BZ selbst verursachen, weil man In der Zuckerkiste sitzt und danach sich in die Bäckerei setzt und Kuchen "frisst". Ihren Teil des Deals erfüllt sie nicht, wie ich es erwartet hätte von einem Diabetologen. Ich würde nur gern wissen, ob es IRGENDWO Diabetologen gibt, die sich tatsächlich die Mühe machen, mit dem Patienten zu arbeiten..ich hab jetzt das 2 Mal gewechselt und habe noch keinen erlebt, leider.(Dr. Keuthage, bitte weghören kurz;-)
              Wie ist das mit Euern Diabetologen?

              @Dr. Keuthage, wie beginnen Sie mit Ihren Neupatienten eine Insulintherapie? (Wenns nicht Plaudern aus dem Nähkästchen ist...)

              Kommentar



              • Re: aktuelle BZ-Werte, ein Beispiel und eine Frage, auch an Dr. Keuthage

                Hallo Pia,

                wenn beim letzten Versuch mit der Kombination Victoza und Basalinsulin nur ein HbA1c von 8,2 rausgekommen ist, dann brauchst du eigentlich keinen weiteren Versuch. Warum sollte es dieses mal sehr viel besser werden?

                Konzentriere dich lieber auf das Insulin und dein ICT-Regime. Dafür brauchst du zwar noch ein bisschen Übung, aber eigentlich bist du in der kurzen Zeit schon ganz schön weit gekommen.

                LG und weiter viel Erfolg, Rainer

                Kommentar


                • Re: aktuelle BZ-Werte, ein Beispiel und eine Frage, auch an Dr. Keuthage

                  Hi Rainer, die Steigerung des HBa1C von 7,0 auf 8,2 erfolgte ziemlich zeitnah mit dem Wechsel auf transdermale Pflaster, die 3 Tage kleben und wirken sollten, was sie nicht taten. Es kam zum Wirkstoffverlust, schweren Schmerzattacken und Opiatentzugssituationen, die mit Sicvherheit den Bz hochgejagt haben.. Das über mehrere Wochen. Ich wiederhole mich, sorry, aber sieh dir mal die Wechsel der Werte an. Vor und nach dem Wechsel. Das ist doch kein Zufall. Es sei denn, Du sagst mir verbindlich,m dass die BSD die Insulinproduktion innerhalb EINER Woche einstellt.
                  März 2014
                  6:00 früh 12:00 mittags abends spät Bemerkungen
                  4.03. 6,3 5,5 6,4
                  7.03 5,4 5,1 6,7
                  8.03 5,4 3,9 7,3
                  9.03 6,3 6,3 5,8
                  18.03 4,1 5,1 6,4
                  19.03 5,4 5,0 6,4 6,4
                  20.03 4,6 -- 4,3
                  21.03 4,3 5,3 5,9
                  22.03 5,4 6,7 3,7
                  23.03. 4,2 5,6 6,4
                  24.03 6,7 6,6 7,9
                  27.03 5,1 6,5 -- 12,8 Injektion Ischiasnerv
                  30.03 8,2 6,6 4,1 6,6
                  31.03 8,9 krank krank krank verschlafen
                  April 2014
                  HBA1C: 7,0 %
                  6:00 früh 12:00 mittags abends spät Bemerkungen
                  05.04 5,4 4,2
                  06.04 -- 6,9 2,5 10,7
                  07.04 8,4 7,7 7,8
                  08.04. 6,4 5,4 6,9 4,7
                  09.04 4,0 4,3 5,7
                  10.04. 4,5 7,7 5,2
                  11.04 6,3 7,1 7,7
                  12.04 4,5 6,9 3,7 7,5
                  13.04 -- 5,8 6,9 6,9
                  14.04 3,7 4,2 3,2 8,6
                  15.04 8,7 7,2 6,2 3,8
                  16.04 4,2 7,1 5,6
                  6:00 früh 12:00 mittags abends spät Bemerkungen
                  17.04 7,6 6,7 7,8
                  18.04 5,4 2,9 7,0 Umstellung Targin 20/10 auf 37,5 µg/h Fentanyl.
                  Pflaster aller 3 Tage wechseln
                  19.04 9,1 6,2 3,7
                  20.04 6,4 6,1 7,4
                  21.04. 6,1 6,1 7,4
                  22.04. 3,7 5,4 5,4
                  23.04 5,1 Mess-Stäbchen alleL(
                  24.04
                  25.04
                  Mai
                  9 6,8 8,2 8,7
                  10 9,1 12,3 11,8
                  12 7,2 --
                  13 6,8 --
                  14 6,2 7,0 5,6
                  15 7,0 9,2 7,9
                  16 8,1
                  17 6,24 9,3 10,1
                  18 12,4 10,7 7,0
                  20 7,5 9,7 6,6 7,7
                  21 9,5 9,0 7,8
                  Juni
                  16 7,9 8,1 9,1
                  17 10,6 10,6 11,6
                  18 6,2 8,3 6,9
                  19 7,6 10,9 13,2
                  20 7,9 10,1 9,2
                  21 8,1 9,2 12,6
                  22 13,2 9,9 --
                  23 8,7 10,2 --
                  24 6,7 7,3 7,2
                  25 7,1 11,6 7,9

                  Kommentar


                  • Re: aktuelle BZ-Werte, ein Beispiel und eine Frage, auch an Dr. Keuthage

                    Lieber Onkel Jürgen, hier noch das versprochene Tagesprofil:
                    Tagesprofile Petra Schuh, Levemir, Novorapid und 2x1000mg Metformin
                    Uhrzeit BZ-Wert Insulingabe in IE BE WAS gegessen?
                    Tagesprofil für 21. August 2014
                    05:30 10,6 4
                    07.00 Keine Messung
                    08.00 9,6 4 Novo
                    09.00 8,7 6 Novo 1 Quark, ungesüßt
                    10.00
                    11.00 8,0
                    12.00 7,2
                    13.00 7,2 10 Novo 2 Novo (zu wenig!) Ciabatta, Schinken, Parmesan
                    14.00 11,0
                    15.00 8,9
                    16.00 Keine Messung unterwegs
                    17.00 7,9 4 Novo 1 Milchkaffee
                    18.00 7,5
                    19.00 6,9 15 Novo 5 3 Kartoffeln, Rührei Gurkensalat
                    20.00 7,3
                    21.00 5,5
                    22.00 6,9
                    23.00 5,9 4 Novo, 20 Levemir
                    Tagesprofil für 22. August 2014
                    05:30 6,2 4 Novo
                    07.00 6,8
                    08.00 7,4 4 Novo
                    09.00
                    10.00 7,9 8 Novo 1 Kräuterquark
                    11.00
                    12.00 6,5
                    13.00

                    Kommentar



                    • Re: aktuelle BZ-Werte, ein Beispiel und eine Frage, auch an Dr. Keuthage

                      Hallo Tom und Alle Interessierten,
                      möchte Dir/Euch meine Erfahrungen mit Victoza+Levemir mitteilen. Eine Frage voran, warum wurde Victoza bei Dir abgesetzt?
                      Wollte man bei mir auch, da meine BZ-Werte sich nach langen Jahren Victoza verschlechtert haben. Ich lehnte dies ab und bat um die Kombi
                      Victoza+Levemir- hatte ich im Internet gelesen. Mit ein wichtiger Grund ist u.a. mit hoher Wahrscheinlichkeit, das diese Kombi die teuerte ist die es zur Zeit gibt, so mein Arzt zu mir !!! Ein normaler Hausarzt kann das schon von seinem Bugett her nicht leisten und ein Diabetologe nur in wenigen Ausnahmefällen, wo alles andere versagt, so wie es bei mir war.
                      Letzter Hba1 c war mein Bester Wert seit dem ich Victoza spritze(6,9). Allerdings wurde Vict. auf 1,8 ml erhöht und Levemir spritze ich 2 mal am Tag. Dazu kommt 2x 1000mg Metformin und 2 Blutdrucksenker. Von mir aus, nehme ich noch seit Jahren 2x 400mg Magnesium dazu. Das Mg soll auch die Insulinverabeitung positiv beeinflussen-ich nehme es wegen nächtlicher Fußkrämpfe, die damit fast ganz zurück gingen.
                      Versuche Levemir auf einen Spritztermin am Abend zu legen führten bisher zu höheren BZW, so das ich wieder auf 2 x zurückgehen werden.
                      Die Menge muss man ausprobieren. Ich begann mit 2x10 E Lev was zu wenig war. liege heute bei einer Tagesmenge von ca. 35-40 E Levemir- was recht viel ist-besser mit weniger beginnen. Meine Erfahrung ist auch früh so wenig als möglich davon spritzen, besonders wenn man am Tag Sport treiben will- zB. 20-30 Km Radfahren. Ich hatte Anfangs bei 15 E Levemir (F) dann erhebliche Schwierigkeiten meine Leistung zu bringen und lag bei Prüfung in der Nähe meines UZ Wertes, welcher recht hoch liegt bei 6,2. Mir ging es beim fahren so schlecht, sprich ich konnte nur unter großer Anstrengung den anderen Mitfahrern folgen und war nach der Fahrt völlig am Boden, so erschöpft war ich. Seit ich an Tagen, wo solche hohen körperlichen Belastung anliegen, je nach zu erwartender Belastung nur zwischen 6-8 E Lev früh spritze ist alles ok. Ich habe auch den Eindruck-noch nicht gesicherte Erkenntnis, das wenn ich früh um 05:00 meine 1,8 ml Vict. spritze und erst zum Frühstück gegen 08:00-09:00 die Einheiten Levemir spritze, das die Wirkung auf den BZW besser ist. Mein Rat- Ausprobieren kann bei jedem anders sein.
                      Bei dem finden der richtigen Gesamttagesdosis muss Du ein wenig probieren. Tipp von meinem Arzt- 2-3 Tage abwarten erst dann wirkt alles richtig. Das kann ich nur bestätigen, da ich auch oft, wie vom Insulin gewohnt, sofort am anderen Tage korrigierend gespritzt habe.
                      Bei bevorstehender größerer körperlicher Belastung verändere ich die Dosierung wie beschrieben, Abends kann dann das Gleiche wie bisher gespritzt werden. Früh das Levemir ganz weg zu lassen und Alles nur Abends zu spritzen führt bei mir nach mehreren Anläufen, stets zur Verschlechterung der BZW besonders auch am Morgen. Ich komme mit den Vorgaben Levemir nur einmal am Tag zu spritzen nicht klar und kann nur jene Unterstützen, die Empfehlen Ihr Levemir auf 2x am Tag auf zu teilen.

                      Hier mein der zeitiges Spritzschema bei normaler Belastung:
                      05:00-06:00 = 1,8 ml Victoza
                      08:00-09:00 = 12-15 E Levemir + 1000mg Metformin
                      20:00-21:00 = 25 E Levemir + 1000mg Metformin

                      Bei Sport o. anderer hoher körperlicher Belastung:
                      05:00-06:00 = 1,8 ml Victoza
                      08:00-09:00 = 6-8 E Levemir + 1000mg Metfromin
                      20:00-21:00 = 20-25 E Levemir + 1000mg metformin

                      Euch Allen weiterhin Alles Gute
                      Wilfried

                      Kommentar


                      • Re: aktuelle BZ-Werte, ein Beispiel und eine Frage, auch an Dr. Keuthage

                        Hi Wilfried, warum Viktoza abgesetzt wurde, steht alles in den vorigen beiträgen, bitte einfach lesen. Ich hatte die Kombination Viktoza und Levemir schon. Eine Steigerung auf 1,8 ml bringt nichts, wenn die 1,2 nichts gebracht haben...Metformin würde ich am Tag früher nehmen, dann, wenn du aufwachst und die Leber beginnt, Glucose zu produzieren..Zu Deinen Erfahrungen möchte ich Dich fragen:

                        Wie sieht denn Deine Essensgestaltung aus? Ich kenn einige Viktoza-Patienten, die sich NUll um Be oder KH kümmern, die "fressen" einfach weiter und erwarten, dass es die Spritze bringt. Wird der Stoffwechsel mit KH überfordert, kann auch das beste Viktoza nichts mehr retten..Aufklärung durch den Arzt auch gleich Null, die drücken den dicken Patienten Viktoza in die Hand und sagen: Damit nehmen Sie ab!

                        Ich werde zu meinem Termin im Oktober um eine 3-monatige Rückkehr dazu bitten. Ich kann belegen, dass mein BZ durch den Wirkstoffverlust der transdermalen Pflaster provoziert wurde, da nach Wegfall der Pflaster und Wiedererreichung der Schmerzfreiheit der BZ wieder sinkt in die Werte im April...
                        Funktioniert es nicht, geh ich-ohne Meckern zur ICT zurück. Mein Vertrauen zu Diabetologen ist =0. Geht sie nicht auf meinen Wunsch ein, hat siemich das letzte Mal in ihrer Praxis gesehen. Das werde ich ihr auch höflich, aber sehr deutlich sagen, denn die ICT-Hilfe oder Anordnungen waren und sind ein Hohn und Witz. Als Arzt würde ICH den Patienten dann 1x in der Woche sprechen wollen, um mit ihm Details zu bereden.
                        Daran sind die doch nicht interessiert. Und schon gar nicht an einer eigenständigen Therapie. Wenn ich das Omneda-Forum nicht hätte, wäre ich aufgeschmissen; alles, was ich bisher gelernt habe, hab ich HIER gelernt. Und ich kann nicht oft genug Danke sagen.
                        Der Diabetologe interessiert sich nur für den Diabetes, die Schmerztherapeutin interessierte sich monatelang nur für den Schmerz und ICH als Patient bin beweispflichtig? Das Spiel können sie mit anderen Patienten betreiben.

                        Stellt Euch vor, alle Diabetiker würden in die Lage versetzt, eigenverantwortlich mit ihrem Diabetesmanagement umzugehen...

                        Kommentar


                        • Re: aktuelle BZ-Werte, ein Beispiel und eine Frage, auch an Dr. Keuthage

                          Doch, ich habe NATÜRLICH 2 Tage mit Stundenmessung durchgeführt, einen davon sogar mit 24h, weil ich da nicht schlafen konnte. Die stehen in einer anderen Datei. Ich wollte rausbekommen, wann und vor allem wie lange Novorapid im Spiel ist.

                          Forxiga wirkt wie Xigduo, häufigste Nebenwirkung: Vaginalinfekt mit Candida Albicans. Ein nicht bis zu Ende gedachtes Medikament! Ich habe die sch.. Infektion schon beim Einschleichen von Xigduo erleben müssen...
                          Jetzt hat die Schmerztherapie erst mal oberste Priorität. Bevor ich nicht die optimale Dosis ausgeklügelt habe und somit auf der Schmerzscala bei "=" bin, kann ich mit Insulin nur Schadensbekämpfung machen. Denn ist die Dosis noch nicht optimal, habe ich Schmerzen UND leichte Entugssituation; Beides treibt den BZ nach oben.
                          Sie haben Recht: Sowohl Xigduo als auch Forxiga enthält Dapagliflozin und hat als möglcihe Nebenwirkung eine Genitalmykose, bei Ihnen daher nicht zu empfehlen.

                          Kommentar