• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ich soll nun ganz auf Insulin

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ich soll nun ganz auf Insulin

    ich brauche unbedingt Euren Rat

    ich habe gerade in der Diabetologische Praxis angerufen und dem Arzt meine heftigen Symtome unter Byetta erzählt
    ich soll heute vorbeikommen , er will mich nun ganz auf Insulin umstellen, also Byetta weglassen dafür tagsüber auch Insulin

    ich kenne mich damit überhaupt nicht aus, und habe jetzt vor dem Wochende natürlich Angst zuhause alleine diese Umstellung vorzunehmen
    kann man das denn so ohne weiters alleine zu hause? oder ist ein stationärer Aufenthalt da besser?

    wie war das bei Euch?

    ich hab auch gar keine Ahnung was ich dann jetzt alles noch essen darf und wieviel , habe ja keine Schulung auf Insulin gehabt


  • Re: Ich soll nun ganz auf Insulin


    Hallo Monie,

    die Umstellung auf Insulin finde ich gut und richtig. Wenn das Victoza nichts mehr gebracht hat, dann wird es mit Byetta auch nicht besser.

    Vor dem WE brauchst du bestimmt keine Angst zu haben. Du bekommst bei deinem Diabetologen auf jeden Fall noch eine Einweisung. Ich vermute, dass dein Doc sich mit der Insulindosis langsam rantasten wird. Er wird also erst einmal mit einer relativ geringen Dosis anfangen und dich die dann langsam steigern lassen. Bei diesem vorsichtigen Anfang wird dein BZ noch ziemlich hoch verlaufen, so dass du dich Hypos bestimmt noch nicht fürchten musst.

    Ansonsten hast du ja dein Messgerät und kannst nachsehen, wenn du Unterzucker befürchtest. Wenn der BZ dann wirklich sehr niedrig ist, dann musst du eben mal eine Cola trinken. Aber das wird dir in der Praxis bestimmt noch alles erklärt.

    LG Rainer

    Kommentar


    • Re: Ich soll nun ganz auf Insulin


      vielen dank Rainer fürs Mut machen,muss ich denn ab jetzt mit dem Insulin richtig die BEs ausrechnen?
      steht mir eine richtige Schulung zu? ich hab erst eine bekommen und das war vor 10 Jahren als ich mit Metformin anfing


      noch eine Frage, ist es normal das Diabetologen den Blutdruck nicht mitbehandeln so das man immer gezwungen ist zustätzlich damit zum Hausarzt zu gehen?
      denn mein Blutdruck spinnt derzeit auch rum, er ist hoch, ich habe ja Hypertonie und bekomme vom Hausarzt Tabletten,und er war gut eingestellt aber nun ist alles durcheinander

      das belastet mich gerade sehr dieses hin und hergerenne,und ich hab gerade nur Konzentration den BZ wieder inordnung zu bekommen ,zudem ist meine Psyche auch im Eimer wieder, ich merke das meine Depris wiederkommen

      warum behandelt denn nicht Ein Arzt Alles??

      Kommentar


      • Re: Ich soll nun ganz auf Insulin


        Hallo Monie,

        natürlich steht dir eine neue Schulung zu, die brauchst du unbedingt.

        Ja, du musst für die Insulinbehandlung die BE abschätzen, aber das ist nicht so schwer. Je besser deine eigene BZ-Automatik noch funktioniert, desto weniger wirken sich mögliche Fehler aus. Deshalb ist es gut, wenn du möglichst früh mit der Insulintherapie beginnst.

        Das mit deinem Blutdruck ist natürlich doof, aber da wirst du weiter hin und her rennen müssen. Wenn der nicht allzu hoch ansteigt, dann würde ich mich auch erst einmal voll um den BZ kümmern und den BD erst später richtig einstellen lassen. Wenn er sehr hoch geht, dann musst du allerdings auch noch zum Hausarzt gehen.

        Lass dich von der Aussicht auf Insulin bitte nicht runterziehen. Mit Insulin hast du die Chance, deinen BZ langfristig gut hinzubekommen und möglichst von den Folgekrankheiten verschont zu bleiben. Natürlich musst du am Anfang viel lernen und rumprobieren, aber das lernst du schon ganz schnell. Und wenn du Fragen hast, dann frag ruhig im Forum - hier bekommst du bestimmt hilfreiche Antworten.

        LG Rainer

        Kommentar



        • Re: Ich soll nun ganz auf Insulin


          mein Blutrduck liegt derzeit so zwischen 150 und 160 systolisch
          diastolisch um die 90
          sonst lag er immer so um die 130/80

          ich habe keine Ahnung ob ich mit diesen Werten noch warten kann zum Hausarzt zu gehen?

          man hört immer soviel das man vom Insulin zunimmt? davor habe ich auch angst, habe eh schon Übergewicht

          Kommentar


          • Re: Ich soll nun ganz auf Insulin


            Meine ganz persönliche Meinung ist ja. Hoher BD in dem Bereich schadet nicht von einem Tag auf den anderen, sondern nur auf lange Sicht.

            Wenn der nicht weiter ansteigt und du keine Nierenschäden hast, dann kannst du nach meiner Meinung ruhig 2...3 Monate damit rumlaufen.

            LG Rainer

            Kommentar


            • Re: Ich soll nun ganz auf Insulin


              nein Nierenschaden habe ich nicht, ich werd auf jedenfall nun erstmal warten bis ich mich ans Insulinspritzen gewöhnt habe und es gut vertrage
              viel kann ich ja dann in 1 od 2 Wochen zum Hausarzt


              sag mal wie kann der Arzt eigentlich erkennen ob meine Bauchspeicheldrüse noch Insulin produziert oder ob gar kein Insulin mehr gebildet wird?
              gibt es da einen bestimmten Blutwert?

              Kommentar



              • Re: Ich soll nun ganz auf Insulin


                Er muss dazu das C-Peptid bei Belastung (oGTT) bestimmen lassen.

                Kommentar


                • Re: Ich soll nun ganz auf Insulin


                  was heisst denn bei Belastung? muss man da irgendwelche sportliche Übungen machen?

                  und ist es überhaupt sinnvoll das mal bestimmen zu lassen?

                  Kommentar


                  • Re: Ich soll nun ganz auf Insulin


                    nein monie das heißt die bauchspeicheldrüse wird belastet wenn du beim ogtt die glucosepampe schluckst. dann kann man feststellen ob noch insulin produziert wird, aus der menge des c-peptids, da in der bsd proinsulin produziert wird, das 1/1 in imsulin und c-peptid gespalten wird.
                    c-peptid wird deshalb bestimmt weil es stabil ist während insulin auch wenn es garnicht gebraucht wird von der insulinase nach 4,3 minuten zu 50% weg ist...usw
                    ob das bestimmt wird oder nicht ist reine statistik, wenn du mit victoza/byetta "keine" guten bz-werte errreichst, wird zu wenig insulin produziert.
                    rufe doch bitte bei novo nordisk an -0800 1115728- und bitte um schnellstmögliche zusendung einer kohlenhydrataustauschtabelle, und einiger bz-tagebücher.
                    dann hast du schon mal einen überblick über die be im essen,
                    die tagebücher zum aufschreiben was du ißt wie sich deine bz werte entwickeln.
                    und dann hat hofffentlich der arzt was gesagt, und wenn dann probleme/fragen sind sind hier ja alle scharf drauf zu helfen.
                    mfg. klaus
                    ps wer tippfehler findet darf sie behalten-war beim aa und die sicht ist noch eingeschränkt.

                    Kommentar



                    • Re: Ich soll nun ganz auf Insulin


                      danke für den Tip das ich dort anrufen kann
                      so ich komme gerade vom Diabetologen ich muss jetzt 3 mal am Tag Berlinsulin spritzen
                      eine Schulung bekomme ich erst im Oktober
                      man sagte mir ich soll essen wie sonst auch
                      da bin ich ja mal gespannt

                      hat jemand von Euch Erfahrung mit Berlinsulin?

                      Kommentar


                      • Re: Ich soll nun ganz auf Insulin


                        hallo monie,
                        berlinsulin ist ein ganz normales alt/normalinsulin wie actrapid ,und andere normalinsuline. diese sind relativ langsam im wirkeinsatz und halten ca 4-5h vor, je nach menge und wie es bei jedem wirkt.
                        zb wenn du mit 1,5 scheiben brot den tag beginnst sind das ca 4 be je nach dicke und größe, dann spritzt du ca 20 minuten vorher
                        zuerst 4 ie. wenn nach 2h der bz der gleiche wie vorher ist ok dann kannst du mit dem feineistellen anfangen. ist er höher spritzt du am nächsten tag für die gleiche menge kh 1 ie mehr , war die differenz sehr hoch 2 ie mehr. so steuerst du langsam auf einen durchschitts bz von 100-120- zu , am anfang brauchst du nicht idealwerte ansteuern, das kommt später.
                        da du jetzt alles was du ißt abdecken(mit insulin) kannst, kannst du sehr gezielt essen, und dementsprechend auch langsam abnehmen so du willst.
                        leine angst wir haben alle mal angefangen. mfg. klaus
                        und bei fragen einfach fragen , am besten gezielt fragen ist besser zu beantworten als allemeine sachen .

                        Kommentar


                        • Re: Ich soll nun ganz auf Insulin


                          das liest sich so am anfang ja schon irgendwie kompliziert an, da muss man ja wirklich von allen Lebensmitteln die Bes wissen?

                          ich soll im Moment nach einen bestimmten Plan spritzen,ich soll vor dem Essen messen und je nach BZ spritzen, zb wenn er 160 ist soll ich 2 E spritzen, wenn er höher ist 4 E, wenn er über 200 ist 10 Einheiten

                          mit Insulin kann man auch abnehmen? ich dachte da nimmt man leider zu mit?

                          Kommentar


                          • Re: Ich soll nun ganz auf Insulin


                            hallo monie,
                            natürlich kann man auch mit insulin abnehmen.
                            grundsätzlich solltest du vor dem essen gar keine 160 und höher haben, daher ist die korrigiererei und dann essen nicht optimal , da du ja dann nie weißt wofür du gespritzt hast.
                            vor allem sollte der bz nach 2h ja wieder im grünen bereich liegen, also mindestens unter 140.
                            mfg. klaus

                            Kommentar


                            • Re: Ich soll nun ganz auf Insulin


                              [quote Monie]was heisst denn bei Belastung? muss man da irgendwelche sportliche Übungen machen?

                              und ist es überhaupt sinnvoll das mal bestimmen zu lassen?[/quote]


                              Aus der Ferne betrachtet, scheint der Vorschlag Ihres Arztes der beste zu sein.

                              Kommentar