• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Gestörte Glukosetoleranz? Bedeutung?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gestörte Glukosetoleranz? Bedeutung?

    Hallo,

    welche Bedeutung hat eine gestörte Glukosetoleranz und was kann man dagegen tun?

    Bei mir scheint der Blutzuckerwert sehr zu schwanken und immer höher zu werden, obwohl ich selbst immer mehr abnehme und dünner werde (trotz ausreichender Ernährung, allerdings bei bestehender Nahrungsmittelintoleranzen: Laktose; Fruktose und Histamin).

    Da ich u.a. auch sehr viel Durst habe und der Blutzuckerwert öfters schon mal zu hoch war, wurden orale Glukosetoleranztests durchgeführt.

    So war u.a. der Nüchternwert knapp über 100 und stieg sehr schnell (30 Min) auf fast 200 ging dann wieder runter (auf über 140) und dann wieder nach oben, so dass nach 2 Std der Wert wieder knapp bei 200 war, obwohl ich beim und während des Tests gesessen hab...
    Wieso fährt der Blutzuckerwert so "Achterbahn"? Was bedeutet das und was kann ich tun?

    Meist war der Nüchternwert bei mir ok (zw. 70-90) und nur, sobald ich z.B. gefrühstückt habe ist der Blutzuckerwert nach über 5 Std noch bei über 120/130 gewesen, obwohl ich nie viel Zuckerhaltige oder süße Speisen gegessen habe...

    Der Langzeitblutzuckerwert ist jetzt bei 5,7 (ebenfalls angestiegen).

    (Laut Ärzte passe ich nicht ins Schema, weil ich so abnehme und nach den erhöhten Blutzuckerwerten zunehmen müsste...)

    Vielen Dank für die Hilfe.

    Viele Grüße
    Chris


  • Re: Gestörte Glukosetoleranz? Bedeutung?


    hallo cris,
    was sind denn das für komische ärzte, die sind garantiert keine diabetologen, --
    1. du passt nicht in ihr denkschema ?
    dann sollen sie mal anfangen selbst zu denken (so sie dazu in der lage sind)
    über die hälfte aller diabetesfälle passen nicht in irgendein blödes erfundenes schema.
    2. aus welchen irgendwie denkbaren grund sollte jemand mit hohen bz werten zunehmen ? hohe bz werte sind ein zeichen für nicht ausreichende mengen insulin, da nur mit ausrteichendem insulin glucose "in" die zellen geschleust werden kann, kann ohne keine in die zellen kommen, wieso also sollte man dann zunehmen.
    3. bitte schminke dir die idee mit dem "süßen" ab, alles was kohlenhydrate enthält ist im endeffekt glucose, jedes toastbrotscheibchen von 20g ist mehr glucose als als drei teel zucker .
    so wie es aussieht vermute ich eher eine entwicklung zum lada also t1. daher gehe zu einer diabetologischen schwerpunktpraxis und laß das abklären.
    mfg. klaus

    Kommentar


    • Re: Gestörte Glukosetoleranz? Bedeutung?


      Hallo Chris,

      von mir die Buchempfehlung "Stopp Diabetes" http://www.systemed.de/info/diabetes_leseprobe.pdf.

      In dem Buch wird gut verständlich erklärt, wie du dein Essen ändern kannst und warum du es machen sollst.

      Beste Grüße, Rainer

      Kommentar


      • Re: Gestörte Glukosetoleranz? Bedeutung?


        Hallo Klaus,

        vielen Dank für deine Antwort und die ermutigenden Worte

        Naja, leider war ich schon in einer empfohlenen Diabetologischen Schwerpunktpraxis und es wurde nichts gemacht außer grenzwertige Blutzucker festzustellen...

        Danke, ja kein Wunder dass man dann gar nicht zunehmen kann wenn das Glukose durchs Insulin nicht mehr in die Zellen kommen kann; wahrscheinlich wird bei mir noch der Rest abgebaut...

        Stimmt, Glukose ist ja überall fast drinnen, wäre ja auch schlimm wenn nicht ;-) Habe nur gemeint, dass ich durch die Nahrungsmittelintoleranzen keine anderen Zuckerarten/Süßungsmittel und Kakao vertrage und so viele andere Quellen für Zucker wegfallen...

        Danke dir, ich werde nochmal woanders hingehen und hoffe, dass es dann vorwärts geht und abgeklärt wird und ich nicht wieder ratlos stehen bleibe... Bzw. so sinnvolle Tipps bekomme wie beim letzten Mal: ich solle einfach viel zunehmen, dann wird's schon wieder besser werden...

        Wie meinst du das mit lada? Wie wird das festgestellt?

        Danke dir
        Viele Grüße
        Chris

        Kommentar



        • Re: Gestörte Glukosetoleranz? Bedeutung?


          Hallo Rainer,

          danke für den Tipp mit dem Buch Ja ich achte schon sehr auf eine gesunde Diabetes schonende Ernährung, auch deshalb, weil ich alles selbst und frisch zubereite durch die vielen Nahrungsmittelintoleranzen, die ich habe; außerdem bin ich Vegetarierin, rauche nicht, trinke nicht (nur Kräutertee und Wasser).

          Danke dir

          Viele Grüße
          Chris

          Kommentar


          • Re: Gestörte Glukosetoleranz? Bedeutung?


            Ich würde den oGTT wiederholen, Bei gestörter Glukosetoleranz sollte man sich gesund ernähren, viele bewegen und (bei Übergewicht) abnehmen.

            Kommentar


            • Re: Gestörte Glukosetoleranz? Bedeutung?


              Sehr geehrter Herr Dr. Keuthage,

              vielen Dank für Ihre Antwort.

              Ich habe den Test wiederholen lassen und es stehen noch Ergebnisse aus.
              Erwähnen möchte ich noch, dass ich Vegetarierin bin und mich immer schon gesund ernährt habe.
              Da ich inzwischen auf 40 Kg abgemagert bin, ist Sport leider nicht mehr möglich (kräftemäßig).

              Viele Grüße
              Chris

              Kommentar



              • Re: Gestörte Glukosetoleranz? Bedeutung?


                Hallo Chris,

                meine Einschätzung ist, dass die noch relativ leichte diabetischen Störung auf keinen Fall für deine großen Probleme verantwortlich sein kann. Eher ist es so, dass du mehrere Probleme hast, die vielleicht aus deiner Ernährung resultieren, vielleicht aber auch nicht und dass dein PräDiabetes oder Diabetes eine Begleiterscheinung davon ist. Lass dich unbedingt so lange untersuchen, bis die Hauptursache gefunden wurde. Der beginnende Diabetes ist es bestimmt nicht, der verursacht in diesem Stadium fast noch keine Beschwerden.

                Beste Grüße, Rainer

                *P.S.: Bist du wirklich überzeugt davon, dass deine Ernährung sehr gesund ist? An deiner Stelle würde ich mich sofort anders ernähren und nachsehen, ob die Beschwerden damit zurückgehen. Wenn sich innerhalb von 2...3 Monaten nichts ändert, dann kannst du ja wieder zum Vegetarismus zurückkehren und weißt dann wenigstens, dass es daran nicht gelgen hat.*

                Kommentar


                • Re: Gestörte Glukosetoleranz? Bedeutung?


                  [quote Rainer.]
                  *P.S.: Bist du wirklich überzeugt davon, dass deine Ernährung sehr gesund ist? An deiner Stelle würde ich mich sofort anders ernähren und nachsehen, ob die Beschwerden damit zurückgehen. Wenn sich innerhalb von 2...3 Monaten nichts ändert, dann kannst du ja wieder zum Vegetarismus zurückkehren und weißt dann wenigstens, dass es daran nicht gelgen hat.*[/quote]

                  Hallo Rainer,

                  ob die Ernährung, die Stern durchführt, gesund ist, kann ich nicht beurteilen. Allerdings kommen die Probleme mit absoluter Sicherheit nicht dadurch, dass sie sich vegetarisch ernährt. Eine Rückkehr zum Fleischessen ist also nicht nötig, auch nicht probeweise. Eine allgemeine Ernährungsberatung könnte aber evtl. trotzdem nicht schaden.

                  Viele Grüße,
                  Mona

                  Kommentar


                  • Re: Gestörte Glukosetoleranz? Bedeutung?


                    [quote Stern2012]Sehr geehrter Herr Dr. Keuthage,

                    vielen Dank für Ihre Antwort.

                    Ich habe den Test wiederholen lassen und es stehen noch Ergebnisse aus.
                    Erwähnen möchte ich noch, dass ich Vegetarierin bin und mich immer schon gesund ernährt habe.
                    Da ich inzwischen auf 40 Kg abgemagert bin, ist Sport leider nicht mehr möglich (kräftemäßig).

                    Viele Grüße
                    Chris[/quote]

                    Ich empfehle Diagnstik auf Typ-1-Diabetes (und ggf. LADA). Ihr Untergewicht ist aktuell das größere gesundheitliche Problem. In einer Ernährungsberatung sollte der Rat zu viel Eiweiß und gesunden Fetten (z.B. Nüsse) im Vordergrund stehen. Könnten Sie sich vorstellen, Fisch zu essen?!

                    Kommentar