• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Diabetis?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Diabetis?

    Hallo,
    ich wende mich jetzt an Sie, da der letzte Hausarztbesuch nicht sehr viel gebracht hat.
    Ich hab schon immer viel gearbeitet, deshalb war es für mich nicht verwunderlich, wenn ich in engen Räumen, zb auf Parties, einen Zusammenbruch erlitt, mit zitternden Händen, Beine rutschen weg und Taubheitsgefühl. Mit ein bisschen Zucker ging das relativ schnell wieder weg.
    In der Zwischenzeit habe ich ein Kind bekommen, ein SS-Diabetistest war negativ, wobei eine Freundin mich drauf aufmerksam machte, dass ich doch viel zugenommen habe und das Kind relativ groß war für seine Entwicklung.
    Nun versuche ich, mir mehr Auszeiten zu gönnen, da Verdacht auf Burnout, da ich direkt nach der Geburt meine selbständige Tätigkeit neben dem Stillen wieder aufnahm. Geld wächst ja nicht im Garten...Jedenfalls, hatte ich immer wieder nach stressigen Tagen einen Ohnmachtsanfall nach dem essen, wobei ich Vegetarier bin und dachte, mich im Vergleich zu anderen Bekannten sehr sehr gesund zu ernähren. Nun habe ich 2 Fehlgeburten hinter mir und 5 kg Überwicht, die Ohnmachtsanfälle häufen sich seit fast 2 Wochen auf jeden Tag, mitterweile hilft kein pures Zucker mehr und ich bin ratlos. Mein Arzt meinte ich solle mehr Nudeln Essen usw, als ich meinte, ich sei Vegetarierer hatte er keinen Rat mehr.
    Mein Blutdruck war eigentlich immer im Normbereich, manchmal minimal zu hoch, meistens aber etwas niedriger als normal. Kein Grund zur Sorge laut Ärzten. Nun wird das aber ziemlich angsteinflößend mit den Ohnmachtsanfällen, gibt es da einen Rat oder eine Vermutung von Ihrer Seite? Ich leide seit 2 Wochen auch extrem an Kopfschmerzen und Müdigkeitsanfällen, mittlerweile helfen keine normalen Ibus und ich muss Tript. aus der Apotheke holen, sodass ich nach den 2 Tabletten schlafen kann....ich fühle mich, als würde ich jeden Tag schwächer werden.

    Können Sie mir weiterhelfen?
    Danke und schönes Wochenende...


  • Re: Diabetis?


    Hallo

    Schon auf Eisenmangel ( und/oder andere Miniralen) getestet?

    Nicht alles ist diabetes.

    LG

    Hajo Janse

    Kommentar


    • Re: Diabetis?


      ja da hat hajo völlig recht, es gibt absolut kein anzeichen in richtung diabetes.
      und nicht nur mineralmangel, es gibt für vegetarier auch vitaminmängel.
      daß sich vegetarier gesund ernähren ist ein glaube weiter nichts.
      trotzdem wer mehrfach wie du einfach mal umfällt sollte sehr
      "dringend" zu wirklichen fachärzten gehen, und die ursache abklärten lassen, denn gesunde, selbst kranke, und stoffwechselkranke wie diabetiker ua. fallen nicht einfach um,
      das ist ein "absolut ernstes warnzeichen des körpers".
      suchen lasse würde ich zuerst in richtung kreislauf/herz, und richtung neuro/epilepsie ect.
      mfg. klaus

      Kommentar


      • Re: Diabetes?


        hallo te,
        noch ein ernstes wort, gerne wird obwohl der fall dringend ist,
        die riesenlange wartezeit bis zu einem termin bei fachärzten befürchtet.
        ich kann dir ganz genau sagen , wenn du zu einer solchen praxis gehst, und die dir keinen kurzfristigen (innerhalb 3-4 tage)
        termin geben, wenn du denen beschreibst daß du innerhalb einer woche mehrfach einfach umfällst, dann ist das nicht die richtige praxis. alle, wirklich alle, fä haben für echte notfälle und du bist einer, notfalltermine.
        mfg. klaus
        ps. der arztrat mit den nudeln, (ich bin auch kein riesiger nudelfan)
        läßt schon auf senilität schließen, ich habe noch nie gehört oder gelesen daß nudeln gegen ohnmacht helfen. (ich esse sie trotzdem -- manchmal ;-)) .

        Kommentar



        • Re: Diabetes?


          Hallo ihr Lieben,

          hmm also sollte ich wohl zu einem Kardiologen gehen?
          Mein Hausarzt hat mich zu einem Diabetologen weiter geleitet, war seine erste Meinung und mehr kam da auch nicht...evtl sollte ich mir von ihm eine Überweisung holen zum Kardiologen..ist der einzige Arzt in der Nähe und lange Reisen möchte ich mir nun nicht zumuten, vorallem keine Autofahrt mit Kind in meiner jetzigen Situation.

          Dann kommt jetzt also ne lange Reise auf mich zu, in der mich viele unfähige Ärzte begleiten, mein damaliger Bandscheibenvorfall hatte kein FA erkannt, sondern die letzte Rettung, ein befreundeter Hausarzt.

          Danke für die ganzen Tipps!!!

          Kommentar


          • Re: Diabetes?


            diabetologe ist voll daneben, und wenn der kardiologe nichts feststellt,
            sofort zum neurologen,
            und bevor nicht geklärt ist weshalb du umfällst/wegtrittst
            "rate ich ganz dringend überhaupt vom autofahren ab"
            das ist so schon nicht ungefährlich, nur in solch einem fall nicht nur für dich sondern auch für andere extrem gefährlich.
            wer unvermutet umfällt darf nur auf dem beifahrersitz platz nehmen.
            egal wie kurz oder lang die strecke ist.
            mfg. klaus

            Kommentar


            • Re: Diabetis?


              Hallo Pussykitten

              Vor dass du weite Wege im Kauf nimmt, gehe doch zu deine Hausartz und las deine Blutwerte Testen. Innerhal von 24 Stunden hasst ein Ergebniss.

              LG

              Hajo Janse

              Kommentar



              • Re: Diabetis?


                Hallo,

                mal eine Frage seit wann bist du Vegetarier? Habe etwas ähnliches bei meiner Tochter erlebt, die mit 17 plötzlich anfing kein Fleisch, kein Fisch und und und. Das war dann so schlimm, das ihr Bein wegknickte ohne gesundheitliche Gründe. Zum Schluss war sie beim Psychologe. Nachden die Ausbildung in Gefahr war und keiner was fand (ca 2,5 Jahre ging das so) habe ich mit ihr ein ernstes Wort geredet. Dann fing sie wieder an normal zu essen und es ist seit dem alles wieder gut. Auslöser war, weil sie mit 16 Gr. 42 hatte. Seitdem sie aber wieder normal ißt hat sie die Gr 36 und ist schon 24.

                Ich weiß ja nun nicht warum es bei dir so ist, vielleicht muss man auch mal umdenken und dem Körper fehlt auf Dauer etwas.

                LG Susanne

                Kommentar


                • Re: Diabetis?


                  erstmal vielen Dank für die ganzen Antworten. autofahren ist natürlich verboten, keine Sorge. Ich hab natürlich auch probiert wieder Fleisch zu essen aber es schmeckt mir nicht und ich nehme direkt zu und mein Bauch bläht sich auf. die Eiweissversorgung sollte geegelt sein hatte in der Ausbildung viel mit Ernährungswissenschaften zu tun. Ich denke morgen gehts erstmal zum Hausarzt mit diversen Überweisungswünschen. Hatte die Hoffnung, dass hier evtl jemand schon mal sowas durch hatte.... ein Kollege von mir meinte auch ich solle einen Kardiologen aufsuchen da ich alle drei Wochen krank bin und ich sehr gern aufrege bzw Temperament habe... danke Euch vorerst!

                  Kommentar


                  • Re: Diabetis?


                    Hi kitten,

                    also, bevor du die Fachärzte abklapperst, Labor machen lassen. UND Eisenstatus prüfen lassen.

                    Ständige Müdigkeit KANN wirklich Eisenmangel sein und der ließe sich ganz einfach wieder beheben, die Eisentabletten kosten nur ein paar Cent, gibts in den Drogerien.
                    Aber erst NACH der Blutentnahme, um das Ergebnis nicht zu verfälschen.

                    Was MICH stutzig macht in deinem Text:

                    Zitat:..habe probiert, Fleisch zu essen, nehme direkt zu...
                    Wieviel wiegst du denn bei welcher Größe?

                    Und was isst du denn so über den Tag verteilt?

                    Wen du willst, kannst du dir ein Blutzuckermessgerät in einer Drogerie besorgen und den BZ messen in dem Moment, wo es dir so schwächelnd geht...

                    Du schreibst, du bist alle 3 Wochen krank? WAS hast du denn dann?

                    Der Tipp deines Hausarztes mit den Nudeln wäre ein Grund, Dir einen ANDEREN Hausarzt zu suchen.

                    Lass dich richtig untersuchen, bis die Ursache gefunden ist.

                    Burn out ist ein großes Wort. Mit diesem Begriff sollte man vorsichtig umgehen...es kan gut sein, dass Du durch Deine Ernährung deinem Körper Stoffe vorenthälst, die wichtig sind. Hat denn dein Hausarzt mal Labor gemacht in der letzten Zeit?

                    Kommentar



                    • Re: Diabetis?


                      Hallo ihr Lieben,

                      vielen lieben Dank für die ganzen Antworten und Tipps.
                      Meine Blutwerte sind schon recht in Ordnung, ich habe leichten Eisenmangel und deshalb zu viele weiße Blutkörperchen.
                      Ich war vor einem halben Jahr im Krankenhaus, wegen einer chronischen Gastritis. Dort wurde gleich ein Gesamtblutbild und eine Magenspiegelung gemacht. Es ist nichts Ernsthaftes.

                      Nun geht das Rästelraten los. Die Eisentabletten wirken in 8 Wochen, wenn es danach keine Besserung gibt, dann ist es wohl auf die Psyche zu schieben.
                      Allerdings müsste ich ein LangzeitEKG machen, doch laut Arzt ist es nicht so dringend notwendig. Ich habe wieder mein Idealgewicht und die Blutwerte passen. Entweder ist es doch der Eisenmangel, oder aber meine Psyche. Ich bin die letzten Jahre ziemlich hibbelig geworden, ständig aktiv und komme kaum zur Ruhe. Damit hat mein Arzt leider keine Erfahrungen darum frage ich hier mal nach, ob das jemand kennt.
                      Ich fühle mich wie hyperaktiv, es muss alles perfekt sein (was auch mit meinem Job zu tun hat) und vorallem muss alles sofort erledigt werden. Ich sorge mich darum, dass meine Kinder alles haben was sie brauchen und arbeite immer recht viel, damit wir Ersparnisse haben. Das Leben ist nicht leicht, aber das sieht wohl jeder so. Es kann schon sein, dass das Herzrasen ( es ist mittlerweile schlimmer geworden, ich brauche nur Treppen steigen) auch durch dir Psyche ausgelöst wird. Genau kann mir das keiner sagen.

                      Hm, und nun? Liegt das wirklich alles daran, dass ich mich über Kleinigkeiten stark aufrege und keine Minute entspannen kann bzw will?

                      Vielen Dank schonmal!!

                      Kommentar


                      • Re: Diabetis?


                        Naja.. wenn du nicht an dir selbst was änderst, dir keine Ruhepausen schaffst, kann dir ein Arzt auch nicht helfen.

                        Stell mal einen Kurantrag.
                        Auch DU hast nur EINE Gesundheit und keine als Ersatz in der Hosentasche.

                        Kommentar


                        • Re: Diabetis?


                          Ihre Beschweden klingen nicht wie bei Diabetes.
                          Am ehesten wie bei einer Schilddrüsenüberfunktion. Ich gehe davon aus, dass Ihr Hausarzt eine solche ausgeschlossen hat?!
                          In jedem Fall ist (Ihr) Hausarzt der richtige Ansprechpartner für Ihre Beschwerden.

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X