• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Kaltwachsstreifen bei Diabetes Typ I

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kaltwachsstreifen bei Diabetes Typ I

    Hallo!

    Hier geht es nicht um mich. Aber ich bin mit jemandem zusammen, der Diabetes Typ I hat und Insulin spritzen muss.
    Nun, da er zuviel Augenbrauenhaare hat, die mich stören, kam ich auf die Idee, die ueberschuessigen Brauenhäärchen per Kaltwachsstreifen f.'s Gesicht zu entfernen. Aber dort steht ja bei, dass es nicht f. Diabetiker geeignet ist.

    Nun wuerd ich gerne wissen, was denn dabei passieren wuerde und warum es nicht f. Diabetiker geeignet ist!

    Kann mir das jemand beantworten?
    Bitte keine bloßen Vermutungen von Leuten, die es ueberhaupt nicht wissen! Wäre ueber eine fachliche Antwort erfreut!

    LG Bigi


  • Re: Kaltwachsstreifen bei Diabetes Typ I


    Hallo Bigi,

    hier sind alles nur Laien, warum rufst Du nicht den Hersteller an und fragst diesen?

    Es gibt bei Diabetikern neuropathische Störungen, ebenfalls Störungen der Oberflächensensibilität, somit besteht die Gefahr, dass man beim Abziehen der Pflaster Verletzungen erzeugt und/oder nicht spürt.

    Um sich vor Regressforderungen zu schützen, verzichten die Hersteller deshalb auf Diabetiker als Kunden solcher Artikel.
    Ich finds nachvollziehbar.

    P.S. Frage: Warum meinen Frauen immer, an Männern "herumzupfen" und "herumquetschen" zu müssen.....

    Kommentar


    • Re: Kaltwachsstreifen bei Diabetes Typ I


      Nachtrag: Wenn Du mal Dir die Mühe machst und deine Frage genauso mal bei google eingibst, erhälst Du auch umfangreiche Berichte über die Dinger.... und, was da an Hautreizungen bis zu blauen Flecken alles als Nachwirkungen entstehen KANN.

      Allerfdings auch wieder leider NUR von Laien:-)

      Kommentar


      • Re: Kaltwachsstreifen bei Diabetes Typ I


        nur mal nachgefragt --> hast du schon jemals einen arzt mit sowas hantieren sehen ?
        wenn nein, weshalb fragst du nach expertenmeinungen wenn du genau weißt daß es gar keine gibt.
        ansonsten mm gleiches recht für alle, anschließend bist du dran.
        aber das ist was für ein sm forum und nicht diabetesbetreffend.
        wußtest du auch daß "diabetiker lebensmittel" -->nicht für diabetiker geeignet sind ? auch wenns draufsteht.
        mfg. klaus

        Kommentar



        • Re: Kaltwachsstreifen bei Diabetes Typ I


          böse jungs und mädels, laut meinen kindern leben mein mann und ich im steinzeitalter weil wir uns nicht enthaaren wollen, aber zuschauen macht spaß, meine tochter hat das gelehrnt und wir mussten versuchskaninchen sein, auaaaaaaaaaaaaaaa.

          also eine ernsthafte erklärung von meiner kometikerin: augenbrauen werden gezupft auch bei männer, streifen nur für den damenbart benutzen.

          dann sollte man alle kosmetikprodukte erstmal an einer kleinen stelle ausprobieren ob sie vertragen werden.

          dann noch viel spaß dabei
          liebe grüße moni

          Kommentar


          • Re: Kaltwachsstreifen bei Diabetes Typ I


            Danke fuer deine Antwort! Beantwortet zwar nicht wirklich meine Frage, aber nun gut!
            Auf jeden Fall hab ich bei mir selbst so'n Streifen auch benutzt, um die Häärchen zwischen den Brauen ueber der Nase wegzumachen. Und das geht wunderbar!
            Nur mal jetzt so zu der Aussage: Streifen nur fuer's Damenbärtchen!

            LG Bigi

            Kommentar


            • Re: Kaltwachsstreifen bei Diabetes Typ I


              Hallo!

              Natuerlich hantieren Ärzte nicht mit sowas bei ihren Patienten rum! Warum sollten die auch? Ist doch keine medizinische Leistung! Aber ich frage hier deswegen nach einer Experten-Meinung, weil Ärzte doch wissen muessten, was dabei passieren kann bei einem Diabetiker, weil Ärzte wissen, was bei einer Diabetes fuer Störungen sind bzw. vorkommen, was durch Enthaarung durch Wachstreifen verschlimmert oder hervorgerufen werden kann!

              Wieso fuer's sm Forum? Und wenn auf der Packung draufsteht, "nicht fuer Diabetiker geeignet", dann ist es ja wohl eine berechtigte Frage fuer dieses Forum! So seh ich das!
              Und das mit Diabetiker Lebensmittel kann ich nicht so ganz nachvollziehen!

              Gruss Bigi

              Kommentar



              • Re: Kaltwachsstreifen bei Diabetes Typ I


                hallo bigi,
                du hast die ironie leider nicht verstanden, trotzdem noch mal
                weshalb müssen ärzte über sowas bescheid wissen ?
                bloß weil da sowas draufsteht ?
                was glaubst du was überall mal draufsteht, meistens nur blödsinn,
                daher mein beispiel mit den diabetiker lebensmitteln.
                sofern dein freund einverstanden ist, und das muß "er" wissen ob seine bz fahrweise voll io ist, gibt es keinen grund andere reaktionen zu erwarten als bei jedem anderen auch.
                bitte halte dich nicht mit spüchen(auch ärzte lassen einfach mal sowas ab - sind ja schließlich auch menschen) oder irgendwelchen aufdrucken , auf, beisp deutsche erdbeeren usw .
                wir sind diabetiker und haben eine stoffwechselstörung, weiter nichts. andere haben zuviel/zuwenig sd hormone usw usw
                mal ne scherzfrage:
                wenn da draufgestanden hätte "nicht anzuwenden bei blauäugigen männern" --> hättest du dann gelacht oder ihm in die augen geschaut ?
                mfg. klaus

                Kommentar


                • Re: Kaltwachsstreifen bei Diabetes Typ I


                  Hahaha Na das ist ja mal ne Frage!!! Das ist'n Vergleich! Also wirklich! Hehe Gelacht natuerlich! Aber so genau brauch ich aus dem Grund gar nicht mehr nachschauen bei ihm, denn er hat nämlich braune Augen!

                  Gruss Bigi

                  Kommentar


                  • Re: Kaltwachsstreifen bei Diabetes Typ I


                    genau über solche warnungen kann man nur noch lachen,
                    die bedienungsanleitung für mein letztes auto(amerikamodell)
                    bestand zu mehr als 2/3teln nur aus warnungen , achtung , gefahr.
                    das wirklich wichtige welche sorte lampen ect mußte man mit der lupe suchen.
                    daher : was passiert eigentlich wenn eine gesunde einen gesunden
                    mit dem zeug aus versehen scalpiert ? oh je und keine warnung ?
                    ja man kann sich mit dem hammer auf den daumen hauen, und das tut ganz schön weh, aber muß davor gewarnt werden ?
                    und nein ärzte müssen darüber nicht bescheid wissen, die haben wirklich wichtigere sachen zu lösen.
                    und du solltest die haarreißerei nur tun wenn"er" es will,
                    ---> erpressung ist unfair.
                    mfg. klaus

                    Kommentar



                    • Re: Kaltwachsstreifen bei Diabetes Typ I


                      Moinmoin, Bigi, ich hab Kopfkino.. dein armer Schatz, gefesselt an einen Stuhl, Du den armen Kerl überall mit Kaltwachs.. die Bilder bekomm ich nun nicht mehr weg...

                      Nochmal ernsthaft, wenn Du eine Fachmeinung wissen willst, frag halt einfach deinen Hausarzt, der ist Mediziner. Seine Antwort interessiert uns dann hier auch.

                      Du musst dir das mal SO vorstellen,- DAS ist jetzt kein Witz, sondern Realität..

                      Wenn Auch nur EINE Person iregdnein Produkt nicht vertragen hat, nehmen wir dein Beispiel. Ein Diabetiker hat sich die Wachsteile aufgelegt und hinterher ist es zu Pickelitis, Rötungen, Entzündung, Hautverletzungen gekommen. Er wendet sich an den Hersteller und verklagt den auf Schmerzensgeld.

                      Um sich solchen Regresskram vom Hals zu halten, entscheidet dann der Hersteller, wir schreiben auf die Verpackung: Nicht für Diabetiker geeignet.

                      Ob die Nebenwirkungen dann wirklich von den Wachsdingern kamen oder ob der Gute sich nach dem Entwachsen Parfüm draufgehauen hat und sich noch 4h in die Sonne gebrutzelt hat, spielt dabei keine Rolle. Die Hersteller sichern sich einfach ab.

                      Du kannst ja mal erst an EINER Seite testen...

                      Was verstehst du jetzt bei den Diabetikerprodukten nicht?
                      Ich empfehle dir mal die Seite im Internet foodwatch. da wirst du den Mund vor Staunen nicht wieder zubekommen, wenn Du u.a. liest, dass der ganze Nestle-Dreck, der angeblich SOOO gesund ist für Kinder, abgeurteilt wird, weil da fast NUR Zucker drin ist.

                      Und wieso geht man gegen Herrn Hipp vor, weil einer seiner Babytees schädlich ist? Obwohl der Typ im TV groklappig quakt: Dafür steh ich mit meinem Namen?

                      Zu den Diabetikerprodukten, die endlich aus dem Regal geschmissen werden:
                      Man hat Diabetikern jahrelang eingeredet, dass sie eine DIÄT bräuchten, das hat die Lebensmittelindustrie ausgenutzt und völlig überteuerte und überfettete Produkte entwickelt, die sie dann als Diabetikerprodukte auf den Markt brachte..wenn du das nächste MAl einkaufen gehst, dreh mal soone Verpackung und lies mal, was da wirklich drin ist.

                      Aber, wenn dein Schatz Typ1er ist, wir der dir das sicher alles noch besser erklären können...was sagt ER denn dazu, WARUM man die nicht nehmen sollte als DMler? Der Hinweis bei den Wachsteilen steht deshalb drin, weil man in Erwägung zieht, dass Leute sich damit die Beine enthaaren könnten..

                      Mit dem Hinweis auf den Pflastern ist es ählich wie mit den Beipackzetteln bei Medikamenten, bekommt auch nur EINER von ner Tablette gestreifte Pickel, wird das an den Hersteller gemeldet und dieser MUSS das im Beipackzettel unter den Nebenwirkungen erwähnen.

                      Soweit alles klar jetzt?

                      Und DAS hier ist KEIN Experten-Arzt-Forum, deshalb bekommst Du auch KEINE Arztmeinung HIER dazu. Es sei denk, Dr. Keuthage macht sich erbötig, aber ich denke, seine Zeit ist für Firlefanz zu kostbar..:-) Wenn man keine andreen Probleme hat, passts ja.

                      Kommentar


                      • Re: Kaltwachsstreifen bei Diabetes Typ I


                        Hallo!
                        So so...Kopfkino, ja!? Lach

                        Na ja, danke fuer deine ausfuehrliche Erklärung als Nicht-Experte! ;-)
                        Und ich glaub, du hast da so'n bisschen ein falsches Bild! Ich hab ja nicht vor den ganzen Körper zu enthaaren bei ihm, sonder nur zwischen den Augenbrauen! Aber noch hab ich mit ihm nicht drueber gesprochen. Wollte mich halt erstmal erkundigen.
                        Und ich hab auch nicht vor es einfach zu machen! Natuerlich frag ich ihn dann erstmal. Und wenn er nicht mag, dann eben nicht! Es gibt ja auch noch andere Möglichkeiten!

                        Kommentar