• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Alternative zu Mentformin

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Alternative zu Mentformin

    Hallo an alle,
    ich nehme jetzt seit ca. 1. Jahr Metformin, da es laut meinem Arzt das Mittel der Wahl ist. Ich weiß, es gibt verschiedene Meinungen dazu, aber ich habe dem Arzt erst mal vertraut.

    Leider hatte ich von Anfang an Probleme in Form von urplötzlich heftigem Durchfall (ca. 1-2 mal die Woche, und der kommt wirklich überfallartig)
    Nach dem mir das jetzt 2 mal beim Skifahren im Wald passiert ist (was wirklich nicht gerade toll war), habe ich beschlossen, das Mittel erst einmal abzusetzen.

    Jetzt meine 1. Frage:
    Ich nehme 2x 1000 mg von einer Firma namens axcount Generika AG. Gibt es Metformin von Firmen, die verträglicher sind?

    Und noch eine Frage: Mein Haptproblem sind meine Nüchternwerte. Tagsüber habe ich den Zucken mit täglich Sport und jetzt auch noch Diät ganz gut im Griff. Leider fange ich aber früh schon mit einem Nüchternwert von 7,0 - 8,0 an. Der lässt sich weder durch Diät noch durch Metformin nennenswert verbessern und war eigendlich schon immer ein Problem.

    Kann man da nicht über Nacht ein Verzögerungsinsulin spritzen, um den Wert nach unten zu bekommen und über den Tag mit Sport und Diät auskommen? Wäre das einen Versuch wert?

    Ich habe nächste Woche einen Arzttermin und möchte Vorschläge machen, ich bin mir nämlich nicht so sicher, ob ich Metformin wieder nehmen will.

    Entschuldigung für die Länge und vielen Dank im Voraus für Eure Tips


  • Re: Alternative zu Mentformin


    hallo ,
    so wie du die nw beschreibst, sind es nw die vom metformin kommen, und das met ist überall das gleiche.
    natürlich wird met gerne verschrieben da extrem billig und belastet nicht das budget.
    wenn durch das metformin keine werteänderung eingetreten ist ist es nutzlos.
    zu den möglichkeiten:
    1. wenn du um 3h -4h mal den bz mißt und doert im grünen bereich 80-110 liegst brauchst du kein langzeitinsulin, da reicht ein morgengupf von ca 3ie normalinsulin (menge gechätzt richtige menge selbst austesten) direkt nach dem aufwachen, noch im bett, sofern du den tag über ohne probleme die werte halten kannst. (sollte es problematischer werden über den tag, kommt der nächste schritt) --- nw gleich null.
    2. solltest du insgesamt in der nacht höher liegen, kannst du abends ca 21h levemir geben das dann bis morges hält.
    oder lantus das noch über den vormittag hält.
    menge ca 6ie als start. ohne met ist auch keine uz gefahr da deine leber werte unter 70 verhindert. auch kaum die gefahr von nw.
    mfg. klaus

    Kommentar


    • Re: Alternative zu Mentformin


      Hallo Sultanine,
      ich war vor ein paar Wochen in einer ähnlichen Situation und habe mich mit meinem Diabetologen für Levemir (Langzeitinsulin) entschieden, da ich nachts auch immer erhöhte Werte um die 140 hatte. Spritze jetzt immer so gegen 22h und habe seitdem super Nüchternwerte so zwischen 100-110. Ich würde es einfach ausprobieren, ob es klappt!
      Viel Erfolg
      Jonga

      Kommentar