• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Diabetes und erhöhte Lipasewerte

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Diabetes und erhöhte Lipasewerte

    Hallo!
    Ich (53) weiß seit 3 Wochen, dass ich Diabetikerin bin. Seit dem nehme ich Velmetia (2 x 1000/50 mg). Zur Blutuntersuchung war ich am 6.2. und habe heute die Ergebnisse nur kurz einsehen können. Mein Langzeitwert und der Lipasewert sind sehr hoch. Verursacht denn ein Pakreatitis immer Schmerzen? Ich habe keine Beschwerden, Übelkeit oder Erbrechen. Kann es sein, dass diese Werte zusammenhängen?
    Die Diabetes ist bei mir auch vererbt, da meine Mutter und Großmütter auch Diabetiker sind.
    Mit Metformin sind meine jetzigen WErte in grünen Bereich.
    Für einen Rat wäre ich sehr dankbar.
    Viel Grüße Beate


  • Re: Diabetes und erhöhte Lipasewerte


    Moin Beate,

    die wenigsten Menschen mit Diabetes mellitus haben Pankreatitis. Pankreatitis muss keine besonderen Beschwerden machen und gesondert behandelt und bei der Behandlung des Diabetes beachtet werden.

    Diabetes mellitus sagt, dass die Blutzucker-Automatik defekt ist und den Blutzucker nicht mehr von allein gesund regeln kann. Wir müssen sie dabei unterstützen. Das können wir tun, indem wir unseren Insulin-Bedarf verringern und
    1. kleinere Portionen und weniger KHs essen, die ja alle zu Glukose verstoffwechselt werden,
    2. mit Metformin die diabetisch zu große Glukose-Ausgabe der Leber bremsen,
    3. fehlendes Insulin passend aus dem Pen ersetzen.

    Mit einem gesunden Pankreas kann man zudem noch Mittel nehmen, die die Insulin-Ausgabe zeitweilig (wie auch Velmetia) oder dauernd verstärken.

    Bisdann, Jürgen

    Kommentar


    • Re: Diabetes und erhöhte Lipasewerte


      hallo beate,
      es ist doch zu hoffen daß dein arzt die ursache abklärt.
      ev gibt sich mir bz normalisierung auch der erhöhte lipasewert.
      vor einiger zeit war bei einem nachbarn der erhöhte lipasewert grund für eine kontrolle im kh , und da wurde eine blockierung des bauchspeicheldrüsenausgangs durch einen gallensteinstau verursacht, nach entfernung der gallensteine waren die werte wieder ok.(die beiden ausgänge in den darm liegen recht dicht beisammen.)
      mfg. klaus

      Kommentar


      • Re: Diabetes und erhöhte Lipasewerte


        Hallo Jürgen,
        vielen Dank für die schnelle Antwort. Mein Problem ist, dass ich die Diabetis nicht sofort erkannt habe und daher mein HbA1c-Wert sehr hoch ist (11,7), dazu kommen die Lipase von 350. Vielleicht habe ich es mit den Kohlenhydraten übertrieben und zu wenig zu mir genommen habe. Ich habe jetzt erst einmal einen Termin in einem Diabetiker-Zentrum gemacht. Nach diesen Werten stand ich heute morgen ein wenig unter Schock. Mein momentaner Nüchternwert liegt immer bei 110-124,
        Liebe Grüße
        Beate

        Kommentar



        • Re: Diabetes und erhöhte Lipasewerte


          Moin Beate,

          lies einfach mal diese Geschichte, zugegeben ein bisschen lang, aber bis zum einstweiligen Ende http://forum.logi-methode.de/index.p...threadID=17552

          Bisdann, Jürgen

          Kommentar


          • Re: Diabetes und erhöhte Lipasewerte


            [quote beavonp]Hallo!
            Ich (53) weiß seit 3 Wochen, dass ich Diabetikerin bin. Seit dem nehme ich Velmetia (2 x 1000/50 mg). Zur Blutuntersuchung war ich am 6.2. und habe heute die Ergebnisse nur kurz einsehen können. Mein Langzeitwert und der Lipasewert sind sehr hoch. Verursacht denn ein Pakreatitis immer Schmerzen? Ich habe keine Beschwerden, Übelkeit oder Erbrechen. Kann es sein, dass diese Werte zusammenhängen?
            Die Diabetes ist bei mir auch vererbt, da meine Mutter und Großmütter auch Diabetiker sind.
            Mit Metformin sind meine jetzigen WErte in grünen Bereich.
            Für einen Rat wäre ich sehr dankbar.
            Viel Grüße Beate[/quote]

            In Velmetia ist Metformin enthalten. Nehmen Sie beides?
            Wenn die Lipase hoch ist, ist es eine Pankreatitis. Über die Ursache sagt das zunächst nichts.

            Kommentar


            • Re: Diabetes und erhöhte Lipasewerte


              Guten Morgen! ich nehme seit dem 23.1. Velmetia und seit der darauffolgenden Nacht habe ich Durchfall wie beim Noro-Virus. Das Blutbild wurde zwei Wochen nach dem Beginn der Einnahme von Velmetia gemacht. Aber ich habe heute einen Termin bei einem Diabetologen. Ich hoffe, dass die hohen Lipasewerte die NebenWirkung von Velmetia ist und nichts Schlimmeres. Ich habe auch ständig Kopfschmerzen, nur die Zuckerwerte sind gut mit Velmetia. Mit den hohen Werten ging es mir irgendwie besser.
              Viele Grüße Beate

              Kommentar


              Lädt...
              X