• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

ohne essen anstieg des BZ

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • ohne essen anstieg des BZ

    bei mir wurde vor ein paar tagen die SS-Diabetes festgestellt (26+4 aktuell)- leider läuft es nicht so gut und ich muss seid gestern spritzen nur früh vorm essen 4 Einheiten und abends vorm schlafen 4 Einheiten....,meine frage jetzt


    heute morgen hatte ich ein nüchternen wert von 118 etwas mehr asl eine stunde später messen fürs frühstück und spritzen war mein wert auf 127 ohne das ich was zu mir genommen habe nicht mal Kaffee oder Wasser...wie geht das bin völlig irritiert.....


  • Re: ohne essen anstieg des BZ


    hallo kein grund zur beunruhigung,
    das ist völlig normal.
    der blutzucker hängt nun mal nicht nur vom essen ab, sondern wird von verschiedenen hormonen die zu verschiedenen zeiten ausgeschüttet werden , und von der glucoseausgabe der leber ,
    beeinflußt. dadür spritzen wir basalinsulin, also insulin zur grundversorgung, ohne etwas zu essen/trinken.
    zudem kannst du so geringe differenzen 10mg/dl beim testen linke hand rechte hand , finden.
    mfg. klaus

    Kommentar


    • Re: ohne essen anstieg des BZ


      danke schön...hab mir jetzt echt ein kopf gemacht ist das erste mal für mich und alles noch so neue selbnst wenn ich mir alle fragen aufschreibe und dem doc sie gebe sie werden immer mehr statt weniger

      Kommentar


      • Re: ohne essen anstieg des BZ


        Moin Vivien,

        erstmal Glückwunsch zum laufenden Familienprojekt :-)

        Diabetes bedeutet ja, dass der Blutzucker die Grenzwerte übersteigt, die für die Diagnose definiert sind. Der Blutzucker steigt immer dann höher als gesund an, wenn die eigene Insulin-Ausgabe für den gesunden Ausgleich nicht ausreicht. Dann braucht es am besten und gesündesten und deswegen einzig für die Schwangerschaft zugelassen passend Insulin aus dem Pen.

        Zu Deiner Frage:
        Bei unserer KH-betonten Ernährung wird Glukose als Treibstoff für alle Zellen unseres Körpers gebraucht. Gesund sorgt eine geniale Automatik, an der mehrere Organe beteiligt sind, dafür, dass das Blut immer ausreichend Glukose mitführt und nie zu viel, und zwar völlig unabhängig davon, ob wir gerade was gegessen haben oder z.B. ne ganze Nacht oder auch einen halben oder ganzen Tag überhaupt nichts. Das funktioniert deswegen so zuverlässig, weil die Leber die notwendige Glukose ausgibt, und zwar zum Teil aus ihrem recht großen Speicher und dann aus ihrem Fabrikteil, in dem sie wie auch die Nieren Glukose aus Eiweiß produziert.

        Für die ausreichende Versorgung Deines und des Organismus Deines Kindes mit Glukose ist also rund um die Uhr zuverlässig auch dann gesorgt, wenn Du mal nen halben Tag oder noch längere Zeit keine KHs isst :-)

        Und wenn Deine Insulin-Ausgabe für diese innere Glukose-Ausgabe nicht ausreicht, steigt Dein BZ selbstverständlich genau so an, wie wenn sie nicht für die Glukose ausreicht, die Du mit neuen KHs einfüllst. Ebenso kann die routinemäßige morgentliche Ausschüttung einer Reihe von Hormonen mehr Insulin erfordern, als Deine Insulin-Ausgabe zur Zeit leisten kann, und auch dann steigt Dein BZ an. Und schließlich ist da auch noch die Ungenauigkeit unserer Messgeräte, die Klaus auch schon angesprochen hat.
        Das sind alles Gründe für messbare BZ-Schwankungen, die überhaupt keine Unruhe machen sollten, so lange sich der BZ die meisten Stunden am Tag mit ner guten Marge von 10% in dem Rahmen bewegt, den der Dok empfiehlt. Und auch bei Ausflügen darüber hinaus solltest Du Euch nicht beunruhigen, sondern Deinen Dok löchern - und uns ;-)

        Daumendrück, Jürgen

        Kommentar



        • Re: ohne essen anstieg des BZ


          wow so genau hat es mir mein doc bisher noch nicht erklärt danke schön dafür....

          leider habe ich das pech das sich mein doch nie soviel zeit nimmt um das ich ihn fragen kann das machen die schwestern aber die wissen eben auch nie immer alles oder ignorien das dann..leider kann ich den doc nie wechseln da ich nicht so mobil bin



          zur zeit muss ich mich schon dreimal täglich spritzen mit je 8 einheiten....soll wenn die werte nicht an die 90 kommen dann um 2 stufen hoch stellen was ich mich nicht so recht traue da ich das doch recht heikel finde ..ich muss einmal die woche hin da schauen die sich das tagebuch an was ich führe und meine esens liste


          ich esse kaum was weil ich nix runter bekomme wo sie auch meckert..aber sobald ich mehr essen bringe ich es kurzer hand wieder ins bad.....

          sobald ich aber mal was aus meinem altem essens plan zu mir nehmen, egal welche masse ich esse....komme ich wieder auf 200 trotz insulin spritze vorher..gut ich weiss das es dauert bis es wirkt und kein sofort effekt mit sich bringt...vielleicht bin ich mir auch zu unsicher...da ich wirklich alles tun möchte das es meinem kleinem gut geht..mittlerweile sind wir in der 28 ssw und ich möchte normal entbinden was mir 2010 schon nicht gegönnt war wegen bel und diabeteskind(37ssw mit 4390gramm und 53cm )

          ih soll normal essen so wie immer auch aber die angst eben doch dem kurzem zu schaden lässt eine automatisch vorsichter essen

          Kommentar


          • Re: ohne essen anstieg des BZ


            ich vermute einfach mal, du spritzt alt/normalinsulin also actrapid , insumanrapid etc. das hat einen recht langsamen wirkeintritt,
            soll heißen --> das essen kommt früher im blut an als das insulin zu wirken beginnt, damit ist der bz bei insulinwirkung schon erhöht, folge ist dann daß viel vom insulin als kottektur verbraucht wird, statt zum stoffwechsel.
            wenn du 8ie spritzt und die werte nicht im grünen bereich sind ist eine schrittweise erhöhung wie vom arzt vorgeschlagen völlig ohne probleme.
            wobei ich wenigstens einen kleinen sea (spritz ess abstand)
            15 min sind problemlos(bei normalinsulin) empfehle.
            m lauf der ss verändert sich der insulinbedarf, wobei zum schluß auch dein kind für dich insulin mit produziert wenn nötig.
            und bitte versuchen die dinge gelassen angehen, streßß ist nie gut.
            viel erfolg für euch , mfg. klaus

            Kommentar


            • Re: ohne essen anstieg des BZ


              Hallo Vivien,
              hatte in meiner letzten ss auch einen insulinpflichtigen Diabetes und kann dich gut verstehen. Hatte am Anfang auch "Schiss" die Einheiten hochzudosieren, habe aber die Erfahrung gemacht, dass die Unterzuckerungsgefahr recht gering war. Musste am Ende über 80IE pro Tag spritzen!
              Zum Frühstück z.B. 20IE für 4BE. Habe sie auf 2 Injektionen verteilt und einen SEA von 45 Min benötigt. Man muss einfach viel messen und probieren.
              Wünsche dir und deinem Baby alles Gute
              Jonga

              Kommentar