• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

nüchtern Zuckerwerte selten unter 180...

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • nüchtern Zuckerwerte selten unter 180...

    Hallo Fories

    Ist ein Weilchen her das ich mich hier zuletzt gemeldet habe, deshalb zunächst mal Neujahrgrüße und -wünsche an alle.Hoffe es geht euch im allgemeinen gut.

    Bei mir hat sich der Zuckerwert in den letzten Wochen verschlechtert. auch der HbA1C ist von unbefriedigenden 7,1 wieder auf 7,3 gestigen,Frust.

    Ich weiß das die Werte im Winter allgemein wohl etwas schlechter aussehen, weil man weniger preiswertes Gemüse bekommt und Orangen und Mandarinen sind nicht eben diabetesfreundlich.

    Werte die oft um 280-300 liegen beunruhigen mich jedoch zunehmend, zumal ich seit einiger Zeit wieder Lantus nehme, zZt. 25 Einheiten. Außerdem Glimepirid (3mg) und Icandra (50/1000) alles in allem also ziemlich viel Medizin. Mein Gewicht hat sich eher etwas reduziert,stagniert aber bei 158-163 kg.

    Gespräche mit meinem Hausarzt waren vor den Feiertagen eher unbefriedigend, da er sehr gestreßt wirkte und nicht wirklich auf Belange eingegangen ist.
    In dieser Situation hat er eine Fehldiagnose abgegeben, als ich wg. eine blau angelaufenen Zehs, ich war beim Laufen irgendwo hängen geblieben, einen Wundbrand diagnostizierte, es sich aber tatsächlich um einen Bruch handelte,der Arzt hat seinen Befund überhaupt nicht überprüft,den Zeh also nicht einmal berührt und mir auch keine weiteren Empfehlungen außer den Antibiotikapillen mitgegeben.
    Soviel Verständniss wie meiner letzten Ärztin werde ich ihm nicht einräumen. Dieses falsche Verständniss hat zu einer Verschlimmerung meines "Diabetisches Fußsyndroms" geführt. Auch hier wurden seitens der Ärztin keine Augenscheinnahme vorgenommen, sondern besserwisserisch therapiert."Sie bekommen keine Teststreifen" und "ihre Füße brauche ich nicht zu sehen".
    All das weil sie zu feige war, sich gegenüber den Kassen zu erklären, weil sie dort wohl bereits auf dem Index steht.

    In meinem Kiez bekomme ich immer deutlicher zu spüren wie sich die Medizin immer stärker in eine 3-Klassenmedizin wandelt. Kassenpatienten warten in der Regel mind. 1 Stunde auf Arztbehandlung oft aber auch 2-3Stunden, Termine für Chroniker werden 3 Monate im Voraus verplant, alle anderen Patienten müssen entsprechend warten.

    Leider finde ich den Link nicht wieder bei dem ein Patient schrieb, das er durch die Wartezeit bei einer Gelenkerkrankung sein Arm für immer taub wurde.

    Ciao
    Wolfgang


  • Re: nüchtern Zuckerwerte selten unter 180...


    Hallo Wolfgang,

    warum kämpfst du nicht für einen Umstieg auf ICT. Deine miesen Werte bei dieser Medikation würde das auf jeden Fall rechtfertigen. Du könnstest dir mit ICT bestimmt bessere Werte zaubern und die Teststreifen würdest du dann auch verschrieben bekommen.

    Rainer

    Kommentar


    • Re: nüchtern Zuckerwerte selten unter 180...


      Ist bei der ICT denn nicht die Gefahr gegeben das ich massiv zunehme, weil das Insulin den Hunger steigert?

      Ciao
      Wolfgang

      Kommentar


      • Re: nüchtern Zuckerwerte selten unter 180...


        hallo wolfgang ,
        wie es bei dir ist kann ich nicht sagen aber alle insulne die ich bisher benutzt habe, actraphane 50/50, actrapid , protaphane, novorapid, levemir, (kurz humalog/liprolog) haben bei mir den hunger nicht gesteigert.
        aber hast du schon mal überdacht was folgeerkrankungen anrichten? und deine bz bahn ist in die falsche richtung unterwegs.
        aber das weißt du ja selbst.
        mfg. klaus

        Kommentar



        • Re: nüchtern Zuckerwerte selten unter 180...


          [quote Bittersweet59]Ist bei der ICT denn nicht die Gefahr gegeben das ich massiv zunehme, weil das Insulin den Hunger steigert?[/quote]

          Hallo Wolfgang,

          dem kannst du durch eine KH-reduzierte Ernährung gut entgegenwirken. Dir würde ich sogar für eine bessere Führung des BZ und für eine effektive Gewichtskontrolle LCHF http://lchf.de/ empfehlen - sieh es dir mal an. Die KH-reduzierte Ernährung muss übrigens nicht teurer sein, als eine "normale" Ernährung.

          Da sich dein Insulinbedarf mit der Redizierung der KH wesentlich verringern wird, kannst du das nur zusammen mit der Selbstmessung des BZ und der eigenständigen Anpassung machen. Mit ICT wäre das gegeben.

          Beste Grüße, Rainer

          Kommentar


          • Re: nüchtern Zuckerwerte selten unter 180...


            Zur Umstellung auf Insulin kann ich Dir nur anraten, ich glaub wir haben schon mal darüber diskutiert. Vor gut 1 1/2 Jahren habe ich auch überlegt und viele bedanken gehabt. Dank der guten Ratschläge von Klaus und auch von Jürgen habe ich mich dazu im endefekt durchgerungen und beim Arzt drauf bestanden. Meine Werte haben sich gebessert und die Ärztin war die letzten Male auch zufrieden und ich gebe ehrlich zu dass nicht immer der ordenlichste bin und es beim Kaffee ab und an vergesse zu spritzen oder wenn ich mal nen Eis esse. Ja das mit dem Spritzen ist nicht jedem sein Ding, aber bei den Spätfolgen sollte man daran denken, sich was gutes zu tun. Ich nehme Levemir und Aprida (zur Zeit aber novorapid womit ich nicht zufriden bin ewig hunger und immer disziplin), das war bei Aprida nicht so. Ich habe kein Kilogramm zugenommen und bin eigentlich eher anfällig und habe sonst immer zugenommen. Also versuche es und probier es auch.

            Auch wenn Du nun immer alles darauf auslegst den ALG II Empfänger geht es so schlech, ich persönlich kann es nicht mehr hören(sorry) wenn ich beruflich mitbekommen wie der großteil doch versucht das Amt zu besch... . Mein Verständins ist am Ende und mich fragt auch keiner wie ich zur Arbeit komme oder ob mein Geld reicht die Krankenkasse zu bezahlen
            und im Supermarkt gibt es frische Möhren für 99 cent. Also nicht immer alles auf die Gesellschaft schieben. Sicherlich gibt es auch die Verlierer in dieser Gesellschaft aber hier muss sehr wohl differenzieren und auch ich muss beim Arzt warten. Die die jetzt schnell drankommen zahlen dann spätestens drauf wenn sie älter werden und ein wehwehchen haben und ihre Rente als Selbstständiger manchmal nur für die Krankversicherung benötigt wird udn dann willst selbst Du nicht mit denen Tauschen oder

            Nichts für ungut, ich will Dich nihct persönlich angreifen, da ich nicht weiß wie Du in diese Lage gekommen bist, aber man alles immer von zwei Seiten aus sehen.

            Also dränge Deinem Arzt zu einer vernüftigen Insulintherapie und das mit dem Insulin propiere eventuell aus welches das bessere für Deinen Körper ist, man nimmt nicht zu.

            Susanne

            Kommentar


            • Re: nüchtern Zuckerwerte selten unter 180...


              hallo wolfgang, versuch doch mal einbißchen von den negativen gedanken weg zu gehen, du jammerst immer über gesunde ernährung und sowas, aber ich musste auch mit wenig geld meine sechs köpfige familie bekochen und es geht, meine kinder haben keine mangelernährung, ich koche halt einen pudding und kaufe nicht die teuern im geschäft und ein naturjoghurt lässt sich mit einen löffel marmelade( selbst gekocht) ohne zusatzstoffe leicht selbst herstellen.
              meine tochter würde gerne ausziehen, aber als friseurin bekommt sie nur 900 euro, damit bekommt man keine wohnung, die vermieter wollen sicherheit
              allso versuch doch im neuem jahr mal positiv zudenken
              liebe grüße moni

              Kommentar