• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Erektionsstörungen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Erektionsstörungen

    Ich bin 65 Jahre und habe seit 45 Jahren Diabetes Typ 1.In diesem Jahr habe es angefangen, daß ich starke Erektionsstörungen bekommen
    habe. Selbst eine Tablette Viagra 100mg, brachte nicht den gewünschten Erfolg.
    Ansonsten geht es mir von meinem Diabetes her gut.Ich habe z.B. keinerlei Spätschäden.Der letzte Hba1 c Wert war 7,3.


  • Re: Erektionsstörungen

    Moin Philipp,

    dazu kann Dir jetzt wahrscheinlich keiner ne zufriedenstellende Antwort geben. Denn Du wirst auch viel mehr nichtdiabetische Männer finden, bei denen mit 50 schon Schluss ist, und andere, bei denen es mit 70 noch funktioniert.

    Gut nur, dass das Nachlassen der sexuellen Erregbarkeit ja nicht nur uns Männer betrifft. Damit hab ich übrigens vor Jahren, als unsere Diabetiker SHG noch funktionierte, hier mal ne Ärztin voll geschockt, die die Männer in unserer Gruppe für ne Viagra-Studie einwerben wollte. Nachdem sie mir nach allen Regeln der Kunst den Mund so richtig wässrig gemacht hatte mit den jungen Gefühlen, die wir Alten mit der tollen Pille wiederbeleben könnten, hab sie (damals so um die 50) nämlich gefragt, ob ihr eigener Körper denn noch so leicht erregbar funktioniere, wie mit 20 oder 30 Jahren. Ok, da musste sie dann zugeben, dass sich die Bearbeitungszeit bis zu ihrem Höhepunkt gegenüber ihren jüngeren Jahren um ein Mehrfaches verlängert hatte und eigentlich längst intensive manuelle Zuarbeit erforderte, und es war deutlich zu sehen, dass sie soooo offen eigentlich nicht mit mir hatte reden wollen

    Bisdann, Jürgen

    Kommentar


    • Re: Erektionsstörungen

      Ich bin 65 Jahre und habe seit 45 Jahren Diabetes Typ 1.In diesem Jahr habe es angefangen, daß ich starke Erektionsstörungen bekommen
      habe. Selbst eine Tablette Viagra 100mg, brachte nicht den gewünschten Erfolg.
      Ansonsten geht es mir von meinem Diabetes her gut.Ich habe z.B. keinerlei Spätschäden.Der letzte Hba1 c Wert war 7,3.
      Erektionsstörungen sind häufig- auch ohne Diabetes. Ist Libido vermindert? Wenn ja, kann das Hinweis auf einen Testosteronmangel sein, welche ggf. zu behandeln ist. Eine Bestimmung des Testosteron-Spiegels ist in jedem Fall sinnvoll. Unabhängig von der Ursache ist eine Vacuum-Pumpe eine Möglichkeit.

      Kommentar