• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Neueinstellung auf Levemir

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Neueinstellung auf Levemir

    Seit einer Woche Neueinstellung auf Levemir, zusätzlich Metformin 1000 1-0-1, Glimepirid 4 mg 0-0-1, Januvia 1-0-0. Levemir 3 Tage 3 Einheiten, 3 Tage 6 Einheiten, jetzt 10 Einheiten seit gestern, keine Änderung der Nüchternwerte, immer noch über 250. Wer hat Erfahrung?


  • Re: Neueinstellung auf Levemir


    Moin Jokernase,

    mit dem Insulin nimmst Du nun täglich 4 Zucker-Medis. Das ist gute Therapie in den USA. Hier wären mir das wenigstens 2 Pillensorten (Glimepirid und Januvia) zu viel. Denn Dein viel zu hoher Blutzucker (gesund nüchtern um 60-80!) scheint ja wenig davon beeindruckt. Dein Dok offenbar auch. Ist das wirklich ein Diabetologe?

    Zu Deinem Levemir: Mich würde nicht wundern, wenn nur etwa 2-6 Stunden nach dem Spritzen der 10 Einheiten eine Wirkung messbar wäre, also vielleicht 20mg/dl weniger als ohne, und dann wieder nix mehr. Denn bei der BZ-Höhe braucht man für die selbe Menge Absenkung etwa doppelt so viel Insulin, wie in der Gegend zwische 100 und 150.
    Statt weiter die eine Gabe zu erhöhen würde ich mir im etwa 12-Stunden-Abstand eine gleich große zweite verabreichen und damit mal 3 Tage morgens nüchtern und vor dem Mittagessen schauen, was sich an BZ bewegt.

    Bin gespannt, Jürgen

    Dringende Bitte: Mach Dich ein bisschen schlauer zu Deinem Diabetes, z.B.

    Kommentar


    • Re: Neueinstellung auf Levemir


      Denke das gleiche wie Jürgen. Die Einheiten Langzeit nehme ich als Kurzzeit zum Abendbrot. Ich denke du machst das gleiche Spiel mit wie ich. Jahrelang verschiedene Pillen ohne nennenswerte Erfolge. Treffen die Docs mal ne Punktlandung, denken sie anden Erfolg ihres Tuns. Selbst gehts einem Schei... aber Hauptsache der Doc ist zufrieden. Am Ende hat mich mein Nephrologe aufs Insulin gesetzt und beraten. Und dafür möchte ich ihm danken. Die Pillen haben nur Chaos angerichtet. Und wens interessiert, bei meinem Vater war es ebenso. Mit Pillchen immer wieder Unterzucker usw. nun mit Insulin keine Probleme mehr. Und er ist ein Arbeitstier trotz 70! Auch habe ich set der Umstellung af Insulin an Gewicht verloren. Mein vorhergehender Doc war sogar Chefarzt und hat es nicht auf die Reihe gebracht. Mein letzter HbA1c war zwar 7,0 aber ich habe ja die Möglichkeit in der Hand an diesem Rad noch ein wenig zu drehen. Ich möchte an dieser Stelle aber auch mit einfügen, dass ich noch diverse andere Baustellen habe und dann je nach Kortisongebrauch auch so meine Problem habe. Mit Kortison komme ich schnell mal an die 400er Marke.

      LG
      Heiko

      Kommentar


      • Re: Neueinstellung auf Levemir


        [quote jokernasi]Seit einer Woche Neueinstellung auf Levemir, zusätzlich Metformin 1000 1-0-1, Glimepirid 4 mg 0-0-1, Januvia 1-0-0. Levemir 3 Tage 3 Einheiten, 3 Tage 6 Einheiten, jetzt 10 Einheiten seit gestern, keine Änderung der Nüchternwerte, immer noch über 250. Wer hat Erfahrung?[/quote]

        Drei verschiedene Tabletten plus Insulin wird in Deutschland sehr selten gegeben. MM sind Sie besser behandelt mit 2x (besser 4x) täglicher Insulin-Gabe.

        Kommentar