• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Byetta und Krebsangst, begründet ?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Byetta und Krebsangst, begründet ?

    hallo an alle,
    da ja gerne mit dem krebsrisiko bei neuen medikamenten geschwurbelt wird , auch bei byetta.
    die neueste mitteilung auf studienbasis, von diabetes de.
    http://www.diabetes-deutschland.de/news232.html
    Exenatide: Erhebung zeigt kein erhöhtes Risiko für Pankreaskarzinome-
    mfg. klaus
    hallo ich denke da werden einige besser schlafen können, ich gönne es euch.


  • Re: Byetta und Krebsangst, begründet ?


    [quote klausdn]hallo an alle,
    da ja gerne mit dem krebsrisiko bei neuen medikamenten geschwurbelt wird , auch bei byetta.
    die neueste mitteilung auf studienbasis, von diabetes de.
    http://www.diabetes-deutschland.de/news232.html
    Exenatide: Erhebung zeigt kein erhöhtes Risiko für Pankreaskarzinome-
    mfg. klaus
    hallo ich denke da werden einige besser schlafen können, ich gönne es euch.[/quote]

    Danke für den sehr guten Link!

    Kommentar


    • Re: Byetta und Krebsangst, begründet ?


      Es wird immer ein Für und Wider geben. Guckt ihr hier:
      http://www.deutsche-gesundheitsausku...ed26&tx_ttnews[tt_news]=8924

      Persönlich hege ich schon Bedenken dahingehend, dass ein erhöhtes Krebsrisiko bestehen kann. Wie im Artikel beschrieben können schmerzlose chron. Entzündungen hier die Ursache sein. Man sollte sich immer im Klaren sein, dass hier in einen Regelkreislauf eingegriffen wird, wo Langzeiterfahrungen fehlen. Bei ansonsten gesunden Patienten sehe ich auch keine Probleme, jedoch bei multimorbiden Patienten würde ich mit großer Vorsicht diese neuen Medis einsetzen.
      Es gibt viele Dinge die sich selbst nach langer Zeit nicht erklären lassen. So auch die allen bekannte Narkose. Man weiss, dass man durch bestimmte Medis in diesen Zustand versetzt wird. Doch warum genau dies geschieht, wissen die Docs bis heute nicht. Und dieses sauge ich mir nicht gerade aus den berühmten Finger, nein dies hat mir mein Schmerztherapeut neulich gesagt. Und er ist seit vielen Jahren als Anästhesist und Notfallmediziner im Einsatz.

      LG
      LaSa

      Kommentar