• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

den hba1 langzeitzuckerwert aus der vene oder finger

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • den hba1 langzeitzuckerwert aus der vene oder finger

    ich habe ei riesen problem in meiner schwangerschaft kam der zucker und ist mir auch geblieben bin in behandlung beim diabetologen, ich nehme tabletten und auch insulin. letzten monat hat mei hausdoc mir aus der vene blut genommen und meine werte waren 6,2 er war zufrieden mit dem wert. zwei wochen später war ich beim diabetologen der hat auch noch mal den wet gemacht aber aus dem finger und er wa 8,5 welcher wert ist nun richtig. mein hausdoc sagt aus der vene ist der richtige wert der diabetologe mein sein gerät ist der richte und stimmt. bin unsicher


  • Re: den hba1 langzeitzuckerwert aus der vene oder finger

    Und wenn der Hausdok Deinen aktuellen BZ gemessen hat, 6,2mmol/l? Und der Diabetologe den Langzeitwert HBA1c, 8,5%?

    Das erst wäre der augenblickliche Blutzucker in dem Moment, in dem der Tropfen raus kommt. Das zweite wäre der Langzeitwert, der Durchschnittswert der letzten 2-3 Monate - oder umgekehrt?

    Kommentar


    • Re: den hba1 langzeitzuckerwert aus der vene oder finger

      beide ärzte haben den hba1c langzeitzuckerwert bestimmt von zwei bis drei monaten deshalb meine unsicherheit weil der hausdoc das blut aus der vene genommen hat und es ja wegschickt hat zum auswerten und der wert wa 6,2, mein diabetologe zwei wochen später hat das blut aus dem finger normal genommen und dann in sein gerät getan hat. der wert wa da 8.5.

      Kommentar


      • Re: den hba1 langzeitzuckerwert aus der vene oder finger

        Hallo Yvi,

        du misst doch bestimmt deinen BZ selbst und machst regelmäßige Tagesprofile. Wie hoch ist denn dein BZ nüchtern und nach den Mahlzeiten? Daraus kann man zwar nicht den HbA1c errechnen, aber ob er eher 6,2% oder eher 8,5% ist, das kann man an den Einzelwerten sehen.

        LG Rainer

        Kommentar


        • sunshineyvi
          sunshineyvi kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          ja ich messe fast täglich frühs nüchtern zw. 5,0 und 7,0 mittags und abends vor den mahlzeiten zw 6,5 und 8.0 und laut diabetologe sollte mein bz zwei stunden nach den mahlzeiten höchstens 7.0 sein haut meistens auch so hin.


      • Re: den hba1 langzeitzuckerwert aus der vene oder finger

        hallo,
        bitte nicht vergessen in zwei wochen kann sich auch der hba1c ändern.
        aber, woher das blut kommt (ist ja schließlich ein kreislauf und ein langzeitwert) ist egal.
        nicht so beim augenblicklichen bz wert.
        der größte unterschied wird geräte und referenzlösungsabhängig sein.
        die referenzlösungen sind hergestellte lösungen zum einstellen des hplc(hochdruckflüssigkeitschromatografen)
        deren werte nicht immer die gleichen sind. 1. möglichkeit.
        die geräte sind je nach alter unterschiedlich daher sollten in regelmäßigen abständen, durch ringversuche kontrollen , mit entsprechenden korrekturen vorgenommen werden.
        da ich früher ua auch ein labor unter mir hatte ann ich bestätigen daß die ergebnisse von ringversuchen manchmal erschreckend differieren. sofern dann etwas unternommen wird ist das ziel erreicht.
        auch bei ein und demselben labor gibt es bei erneuerung der referenzlösungen manchmal für patienten unerklärliche wertesprünge.. trotzdem ist immer das gleiche labor die beste lösung.
        bei ausreichender menge der bz werte, ist ein übersichtsblick auf zb die karte von bayer(hba1c senkung reduziert folgeschäden)(kostenlos auf anruf) informativ in welchem bereich sich der hba1c ungefähr befindet.
        mfg. klaus

        Kommentar


        • sunshineyvi
          sunshineyvi kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          das sich in zwei wochen viel verändern kann ist mir klar aber da ich nichts anderes oder mehr gegessen habe wa ja auch nicht so. aber mein hausarzt meint das der langzeitwert besser aus der vene genommen werden sollte und das der diabetologe ja zuerst den finger mit mit pads säubert er meint da ist schon mal zucker drin dann pickt er im finger nimmt dann ein tropfen für bz und danach ein kleines röhrchen mit 4-5 tropfen für den langzeitwert.. aber ist doch nen großer unterschied von zwei wochen von 6,2 auf 8,5 und meine lebendsweise hat sich nicht geändert. ist halt komisch das mein wert aus der vene so niedrig ist daher dachte ich könnt mir jemand vielleicht helfen der vielleicht auch sowas schon hatte oder ich muß erstmal abwarten die nächsten drei monate und noch mal bei beiden ärzten den langzeitwert machen lasse. und wenn es wieder so ist weis ich nicht weiter.

      • Re: den hba1 langzeitzuckerwert aus der vene oder finger

        der erste satz war nur kurz angerissen, bitte den rest lesen.
        dein ha hat sinnloses erzählt, kein diabetologe schmiert zucker auf den finger bevor er blut zapft.
        außerdem hat zucker auf dem finger mit dem langzeitwert überhaupt nichts zu tun.
        dabei wird mit hplc nicht glucose bestimmt sondern das verhältnis verzuckerter roter bk zu unverzuckerten.
        normalerweise sind die geräte beim diabetologen da des öfteren kontrolliert wird sehr zuverlässig,
        "und" da dein blut und dein wert ausgespuckt wird ist eine verwechselung der probe nicht möglich.
        bei mir wurde auch durch ein versehen der hba1c innerhalb zwei tage zweimal gemacht auch da war die diff 0,6%
        so ists nun mal, also einfach nur einen den wert machen lassen.dann bist du auch nicht verunsichert.
        vene oder finger oder ohrläppchenblut ist egal.
        im zweifelsfall dem diadoc vertrauen. der weiß wenigstens was er sagt wenn er was sagt, dein ha nicht. der hat geschwafelt.
        mfg. klaus

        Kommentar


        • Re: den hba1 langzeitzuckerwert aus der vene oder finger

          ja ich messe fast täglich frühs nüchtern zw. 5,0 und 7,0 mittags und abends vor den mahlzeiten zw 6,5 und 8.0 und laut diabetologe sollte mein BZ zwei stunden nach den mahlzeiten höchstens 7.0 sein haut meistens auch so hin.
          Hallo Yvi,

          vor den Mahlzeiten zwischen 117 (6,5) und 144 (8,0) bedeutet, dass dein bz zwischen den Mahlzeiten nicht genügend runter geht. Das spricht eher für den höheren HbA1c, auch wenn ich ihn vielleicht nicht ganz so hoch geschätzt hätte. Aber 6,2% käme da bestimmt nicht heraus.

          Versuche mal nach Jürgens Faustformel mit dem BZ unter 140/120/100 (7,8/6,7/5,6) in 1 / 2 / 3 Stunden nach der Mahlzeit zu kommen, dann wirst du einen wesentlich besseren HbA1c bekommen.

          LG Rainer

          Kommentar