• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Insulin nachspritzen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Insulin nachspritzen

    Hallo,

    mal eine Frage, Ich messe am Morgen meinen Blutzuckerwert vor dem Frühstück und spritze dann entsprechend. Das mach ich vor jeder Mahlzeit (früh, mittag, abend)

    Wie soll ich das handhaben, wenn ich z. B. früh gespritzt und gegessen habe, aber dann ca 1 Stunde später doch noch etwas zu mir nehmen (Brotzeit)

    Muss ich diese BE dann nochmal (auch erst nach einer Stunde) wegspritzen oder nicht. Ich denke das Kurzeitinsulin wird sich überlappen.

    Danke


    Josef


  • Re: Insulin nachspritzen

    hallo josef,
    das ist unabhängig voneinander, jedes essen also auch das neue muß vorher mit insulin abgedeckt werden,
    überlappen von insulinen ist etwas anderes,
    mfg. klaus

    Kommentar


    • Re: Insulin nachspritzen

      Danke,



      welche Bedeurung hat dann der Begriff überlappen von Insulin. Wie ich schon mal erwähnt habe bin ich erst seit drei Monaten Diabetiker 1

      Kommentar


      • Re: Insulin nachspritzen

        hallo josef,
        überlappen können sich baslinsuline, zb lantus zweimal/d gespritzt, das lantus wirkt bei größeren mengen 24h, bei kleineren mengen weniger, zb 16-18h wenn es dann zweimal gespritzt wird(alle 12h), wirkt noch der rest der vorherigen injektion,und addiert sich zu der wrkung der neuen, das kann(muß nicht zu bz abstürtzen führen)
        wobei verschiedene kombinationesmöglichkeiten denkbar sind, zb in den überlappungszeitraum eine zwischenmahlzeit legen, usw.
        oder man spritzt vor einer feier (außer der normalen basis) eine gewisse menge nph insulin(protaphane uä)
        die nicht zu groß ist - die wirkt nur unwesentlich länger als normalinsulin deckt aber über längere zeit die vorspeisen ab, dann komt vor dem hauptgericht noch etwas novorapid drauf, und wenn gut getimet und geschätzt, kommst du mit 100 zu hause an. trotz völlig unübersichtlichem essen.
        (dies bitte nicht einfach ausprobieren, dazu brauchts ne menge know how, das man sich über jahre aneignet,
        auch durch versuch und irrtum.)
        mfg. klaus

        Kommentar



        • Re: Insulin nachspritzen

          Das ist mir zu schwierig.


          Was ich noch nicht ganz verstanden habe ist das mit dem Korriegieren.

          Lezten hatte ich eine BZ von 102 vor dem Mittagessen (13:20 Uhr). 2 BE gegessen und 2 Einheiten gespritzt. Zwei Stunden später war ich beim BZ bei 215. Warum kann ich nicht sagen. Habe zwei Bier zum Essen getrunken.
          Dann habe ich mit einer Einheit korrigiert und war dann um 17:55 bei 124. Abenessen um 17.55 war dann wieder 2 BE und 2 Eiheiten Insulin. Um 19.50 hatte ich dann nur noch 109 BZ

          Wie lange darf ich nach einer Korrektur kein Kurzzeitinsulin spritzen oder wieviel muss ich dann das Insulin reduzieren.


          Danke

          Kommentar


          • Re: Insulin nachspritzen

            ausgangsbz von 100 ist ok, dann hast du 2 ie gespritzt dagegen 2 bier getrunken, das geht sehr schnell ins blut. und das insulin war weg dann kommt das essen und da fehlt das insulin daher der anstieg.
            zwei h nach dem abendessen hundert ist völlig ok.
            nach korrekturen sollte man ca 1,5 -2h warten mit kz analog um zu sehen wohin der bz-trend geht. außer man weiß es genau,
            mfg. kaus

            Kommentar


            • Re: Insulin nachspritzen

              Zwei Stunden später war ich beim BZ bei 215. Warum kann ich nicht sagen. Habe zwei Bier zum Essen getrunken
              Hallo Josef,

              eine Flasche Bier hat etwa 1,5BE, die kannst du nicht einfach vernachlässigen.

              Du musst natürlich berücksichtigen, dass Alkohol den BZ auch beeinflusst. Er senkt aber den BZ nicht direkt, sondern beschäftigt nur die Leber und hindert sie daran, Glukose auszugeben. Beim Typ 2er bedeutet das, dass der BZ durch den Alkohol gesenkt wird, manchmal sogar erheblich. Bei dir als Typ 1er ist das nicht so. Wie das Bier mit den 1,5 BE und dem Alkohol bei dir konkret wirkt, das musst du ausprobieren. Dass es ohne Berechnung nicht geht, das hast du ja schon herausgefunden.

              LG Rainer

              Kommentar