• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Basalinsulindosis

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Basalinsulindosis

    hallo, wie hoch kann ich mit den Basalinaulin Levemir gehen, bin z.Z. bei 80IE ca 24 Uhr, wenn ich um diese Zeit noch über 160 bin. auch noch 20 IE Lipro, dann bin ich jetzt unter 200mg/dl nüchtern, aber gut ist das nicht, spritze dann 20 Liprolog ohne Essen, bis ca 12 Uhr bin ich dann bei 140 und spritze 30- 40 IE Lipro je nachdem was ich esse möchte . Liebe Grüße moni


  • Re: Basalinsulindosis

    moin. bei mir würde das insulin nicht richtig wirken. weder bei den werten noch bei den mengen. probier doch mal aus, was passiert, wenn du 2-3 tage mit ca 8 be/tag auskommst. btw habe ich faktor 5.

    Kommentar


    • Re: Basalinsulindosis

      hallo moni,
      auch bei mir würde das so nicht gehen, bei so hohen werten, und die mengen sind schon sehr hoch.
      was mir auffällt :
      du spritzt levemir um 24h der wirkeintritt ist ca 3h, und soll für 24st. reichen, was es nicht tut. auch die korrekturmenge ist extrem hoch, die würde ich auf kleine mengen verteilen, einfach damit das insulin mal ans wirken kommt.
      meine ganz gezielte frage --> hat sich denn dein diabetologe über diese probleme gedanken gemacht?
      zb andere insuline, andere injektionstechnik, wirkt das insulin zb wenns über perfusor gegeben wird besser, ich meine so was muß doch getestet werden notfalls im kh mit cgm um überhaupt mal zu ergebnissen zu kommen.
      wobei ich an deiner stelle selbst mal mit kleinen mengen mehrfach, auf einen bz zu kommen versuchen würde,
      der unter 120 liegt, nur um zu sehen ob dann eine bessere insulinwirkung zu erreichen ist.
      mfg. klaus

      Kommentar


      • Re: Basalinsulindosis

        Moin Moni,

        80 Einheiten würde ich in jedem Fall auf eine Portion morgens und eine abends aufteilen. Und vielleicht löst das schon einen kleinen Teil von Deinem Problem. Denn von großen Spritzmengen an einer Stelle wird mehr Insulin abgebaut, bevor es überhaupt in den Blutkreislauf gelangt, als von kleineren. Das gilt übrigens auch für das Insulin zum Essen. Wenn ich eine größere KH-Menge einverleiben will, teile ich den Bolus für die kurzzeitig intensivere Wirkung und den schnelleren Wirkeintritt auch auf 2-3 Löcher auf.

        Im Prinzip kannst Du die Insulinmengen selbstverständlich erhöhen. Ich weiß von Leuten, die 2 Ampullen am Tag spritzen. Aber die sind damit und mit der Wirkung totunglücklich, auch wenn die eine davon wenigstens einen HBA1c-Wert von 7und erreicht. Aber auch die hat jeden Tag schweerer zu tragen. Ok, ist bei Dir halt nur eine Frage der Zeit, denn Deinem OP-Antrag wird bestimmt stattgegeben. Hast Du da denn schon ne Nachricht?

        Bisdann, Jürgen

        Kommentar



        • Re: Basalinsulindosis

          hallo, danke erstmal für die Antworten, habe heute das Levemir geteilt. Gestern war ich kräftig im Garten arbeiten und scheinbar war das auch wieder falsch, hatte ohne Essen um 16 Uhr einen BZ von 205. Probiere mal Eure Tipps aus.
          Liebe Grüße moni

          Kommentar


          • Re: Basalinsulindosis

            heute Nüchternzucker 161, ob das schon vom geteilten Levemir kommen kann, wäre schön
            liebe Grüße moni
            übrigens, den Garten winterfest machen, macht Muskelkater vom Feinsten

            Kommentar


            • Re: Basalinsulindosis

              hallo moni,
              ob es jetzt daran legt kannst du erst bei konstanz über einige zeit sagen.
              trotzdem ist das aufteilen großer insulinmengen immer auch beim bolusinsulin von vorteil, ua auch aus dem grund : bevor das gesamte insulin aus so einer großen insulinkugel überhaupt komplett adsorbiert worden ist spritzt du die nächste portion, usw...genau dies bewirkt die sog rezeptor down regulation (verstärkt die sog resistenz)
              und genau das gegenteil also rezeptor up regulation geht auch.
              zuzüglich was jürgen schon geschrieben hat, niemand kann sagen wieviel von dem gespritzten insulin zur wirkung und wieviel davon ohne zu wirken abgebaut wird.
              ich denke du hättest nicht nur eine ernährungsschulung auch dazu eine insulinschulung haben sollen.
              aber jetzt erst mal nach vorne schauen-toi toi toi !.
              mfg. klaus

              Kommentar



              • Re: Basalinsulindosis

                Moinmoin,

                finde toll, dass ich endlich mal wieder hier rein gekommen bin. Gestern wollten altes und neues Passwort nicht funzen, heute ab Mittag wenigstens das neue. Und gerade musste ich mich mehrmals einloggen, um hier ne Antwortleiste zu finden

                NEIN, ich glaube nicht, dass ne Insulin-Schulung viel gebracht hätte, denn das Aufteilen größerer Dosen auf mehrere Spritzstellen gehört meines Wissens nicht zum ordentlichen DDB-Schulungsrepertoir.
                GENAUSO, wie ja auch die Orientierung an der Waage nicht zum Repertoir der ordentlichen Ernährungsberatung gehört. Da werden die Kalorien zusammen gezählt, die das Schwergewicht jetzt braucht, und davon X Nummern Prozent für's Abnehmen abgezogen, nicht zu viele, weil ja sonst althergebracht Jojo droht. Auf die Art hab ich mich auch schon mal über Monate grammweise geplagt. Absolut frustrierend und ohne jede Bewegung bei meinem Insulin-Bedarf.

                Bei meinem aktuellen Versuch bin ich von den Futtermengen ausgegangen, die nach soner bariatrischen OP noch eingefüllt werden können. Das war mein Maß für die ersten 3 Wochen. Völlig abwegig, sagt die Ernährungsberatung. Aber Donnerschlag, nach der OP findet sie das dann völlig OK? Voll geniejahl!
                Anyway, auch nach den 3 Wochen hab ich nicht gerechnet, mit wie vielen Kalorien sich mein Gewicht weiterhin gesund entwickeln sollte, sondern ich hab mir die eine oder andere Kleinigkeit mehr gegönnt, und auch wieder weniger, wenn die Waage den zweiten Tag in Folge zugelegt hat. Ich bin mir sehr sicher, dass die Menge noch heute deutlich geringer ist, als eine ordentliche Ernährungsberatung ausweisen würde. Mit der würde ich nämlich heute längst wieder da sitzen, wo der alte Jürgen Anfang Juli gestartet war, und mit meinem Schicksal und meiner inkonsequenten Esserei hadern.

                Moni, ich drück die Daumen, dass die OP auch bei Dir nur ein Klacks ist und dass Du anschließend eine wenigstens weitgehende Remission erlebst. Keine Heilung vom Diabetes, aber mit weniger KHs (das Futter wird ja eh mit dem kleineren Tank begrenzt) und weniger Medi ein deutlich leichteres Leben

                Bisdann, Jürgen

                Kommentar


                • Re: Basalinsulindosis

                  hallo, hatte auch Probleme mit den einloggen, dachte es liegt an mir. Ja Jürgen hoffe das es keine Probleme gibt, Op´s bin ich ja schon gewohnt, aber hinterher kommen noch die Dinge die ich durch die Magenverkleinerung fehlen. Ich hoffe halt das ich von meinen 19 Tabletten tägl. ein paar nicht mehr brauch dafür muss ich dann Vitamine usw. schlucken. Hoffe, dass ich mich schnell an die kleinen Portionen gewöhne und der Kopf das auch lehrnt. Geht ja jetzt schneller als ich dachte, manche müssen lange kämpfen, wenns nicht so ernst wäre würde ich sagen, ich bin KK technisch ein Glückskind, hab bis jetzt jeden Antrag ohne Probleme durchbekommen.
                  Wird noch eine stressige Woche, muss meine Fußpflegekunden noch anrufen und soviele wie möglich machen, denke ich brauch danach 14 Tage Pause.
                  Erstmal liebe Grüße Moni

                  Kommentar


                  • Re: Basalinsulindosis

                    Noch zur Schulung, die verschiedenen Insuline wurden erklärt, sehr nervig, es sind immer ein paar dabei die das nicht verstehen und dann Sätze fallen, das brauch ich nicht, ich spritze immer 6 IE am Abend mit den Blauen Pen

                    Kommentar