• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Diabetiker - Tabellen zuverlässig ?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Diabetiker - Tabellen zuverlässig ?


    Hallo,
    mich würde interessieren wie andere Diabetiker mit solchen Abweichungen wie ich sie festgestellt habe umgehen, weil unterschiedliche
    BE Werte erscheinen und es zu nachteiligen Insulin Berechnungen führt!

    Nimmt man diese Abweichungen unter Berücksichtigung, daß man ja zu einem Essen auch noch andere Werte von anteilig anderer
    Zutaten bekommt, kann man nicht mehr von zuverlässigen
    Bewertungen ausgehen!

    Als Beispiel nehme ich ein Vollkornbrötchen 45 g und beziehe mich auf folgende mit gemessene Angaben:

    1. Waage von Soehnle 8046 = Code 26 = 1.9 BE
    2. Waage von Beurer DS 81 = Code 410 = 1.0 BE ( Auf Nachfrage erhalten weil in der Tabelle nicht deutlich erkennbar.... )

    In der a l t e n Diabetiker Tabelle von Heseker 1. Auflage 45 g = 4.0 BE Seite 14
    In der neuen Diabetiker Tabelle von Heseker 3. Auflage 45 g = 1.6 BE Seite 30

    Dank für ein paar nette aufklärende Infos...
    Franz


  • Re: Diabetiker - Tabellen zuverlässig ?

    Moin Franz,

    ich kenne keinen Insuliner, der auch nur annähernd gesund mit seinem Blutzucker hin kommt und das mit Wiegen und Tabelle und Rechnen schafft. Für's ganz grobe erste Einschätzen ok, aber unser sehr viel zuverlässigeres Maß ist Versuch & Erfolg. So messe ich meinen BZ, spritze für Dein Beispielbrötchen gern erst einmal mit einem festen BE-Faktor und schau dann in den Wirkauslauf meines Insulins nach 2 und 3 Stunden. Und wenn mein BZ dann nach etwa 3 Stunden etwa in der Höhe ausläuft, in der ich ihn vor dem Essen gemessen hatte, hat die Dosis gepasst. Wenn er höher ausläuft, muss ich beim nächsten dieser Brötchen zur selben Tageszeit mehr spritzen, und wenn er niedriger ausläuft, muss ich bei der nächsten gleichen Gelegenheit weniger spritzen. Und so muss ich's halt meistens ein paar mal ausprobieren, bis auch diese Spritz- und Essmenge bei mir in den gesunden Rahmen passt, den ich haben will

    WICHTIG: Wenn die Mengen passen, wenn ich nach dem Essen die nächsten 2 Stunden hier am Computer sitze, ist das erheblich zuviel Insulin, wenn ich in der ersten Stunde nach dem Spritzen und Essen wie dieser hier http://www.speedy.de/de/handbikes/handbikes/speedy-bike zum Einkaufen radle

    Bisdann, Jürgen

    Kommentar


    • Re: Diabetiker - Tabellen zuverlässig ?

      Moin Franz,

      ich kenne keinen Insuliner, der auch nur annähernd gesund mit seinem Blutzucker hin kommt und das mit Wiegen und Tabelle und Rechnen schafft. Für's ganz grobe erste Einschätzen ok, aber unser sehr viel zuverlässigeres Maß ist Versuch & Erfolg. So messe ich meinen BZ, spritze für Dein Beispielbrötchen gern erst einmal mit einem festen BE-Faktor und schau dann in den Wirkauslauf meines Insulins nach 2 und 3 Stunden. Und wenn mein BZ dann nach etwa 3 Stunden etwa in der Höhe ausläuft, in der ich ihn vor dem Essen gemessen hatte, hat die Dosis gepasst. Wenn er höher ausläuft, muss ich beim nächsten dieser Brötchen zur selben Tageszeit mehr spritzen, und wenn er niedriger ausläuft, muss ich bei der nächsten gleichen Gelegenheit weniger spritzen. Und so muss ich's halt meistens ein paar mal ausprobieren, bis auch diese Spritz- und Essmenge bei mir in den gesunden Rahmen passt, den ich haben will

      WICHTIG: Wenn die Mengen passen, wenn ich nach dem Essen die nächsten 2 Stunden hier am Computer sitze, ist das erheblich zuviel Insulin, wenn ich in der ersten Stunde nach dem Spritzen und Essen wie dieser hier http://www.speedy.de/de/handbikes/handbikes/speedy-bike zum Einkaufen radle

      Bisdann, Jürgen
      Na ja, Jürgen klingt nicht gerade sehr optimistisch gelungen

      Kann es aber einbißchen nachvollziehen wenn nicht immer alles so kommt wie man gern möchte!
      Meine Recherche ist eigentlich nur Neugier was so an "Neuigkeiten" rüber kommt, im Grunde kann man
      zu solchen Fragen sowieso nichts erwarten, weil jeder Diabetiker seines "Glückes eigener Schmied" ist, sein sollte!

      Bin nur zufällig auf diese genannten Unterschiedlichen Daten gestoßen als ich mir eine neue Waage gekauft habe
      und dann auch noch die neue Tabelle von Heseker bekam...

      Auch ich hocke die meiste Zeit vor dem PC und versuche Stress zu vermeiden, so kann ich sagen das ich meinen
      Zucker relativ gut im Griff habe, liege garantiert immer zwischen 6.5 + 7.0 HbA1c - wertig .
      Es hat allerdings auch gedauert bis ich gemerkt habe, daß man selber mitdenken muß und dann auf ein neues Insulin bestehen mußte.
      Seitdem kann ich mit dem Insulin "spielen" ohne auch nur ein Problem zu bekommen....

      Bei Dir spielt sicherlich auch eine große Rolle wie Du alles so bewältigen mußt und hast meine aufrichtige Bewunderung!

      So habe noch ein paar Songs zu bearbeiten und dann ist TV Volksverdummung angesagt, man muß ja wissen was man mit uns so vor hat..

      Kommentar