• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Anstieg Insulinbedarf

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Anstieg Insulinbedarf

    Hallo,
    wollte fragen ob mir jemand sagen kann an was es liegen kann das mein Insulinbedarf in den letzten 3 Wochen drastisch angestiegen ist. Praktisch von einem Tag auf den Anderen. Bin weder Schwanger, merklich krank habe zugenommen noch sonst was....ich konnte ihn zwar gut auffangen aber mich wundert es doch....

    Danke schon mal im Voraus
    Jerk


  • Re: Anstieg Insulinbedarf


    Hallo Jerk,

    kannst du das mal etwas exakter beschreiben?

    Um wieviel ist er denn genau gestiegen? Von wieviel auf wieviel?Hast du das Insulin vielleicht falsch gelagert? Zu kalt? Ist nur eine Idee...


    drastisch gestiegen ist eine realtive Aussage...

    Kommentar


    • Re: Anstieg Insulinbedarf


      Hallo,
      hauptsächlich die Basis aber auch meinen Bolus muss ich erhöhen. Hatte vorher z. B. zur Nacht 18 IE gespritzt, inzwischen bin ich schon bei 26 IE und er ist immernoch leicht zu hoch morgens...Auch die Basis morgens musst ich von 8 IE auf inzwischen 13 IE anheben. Dachte auch erst ich hätte evenutell das insulin falsch gelagert (was eigendlich nicht ein kann) habe dann neues insulin als ganz neues aus der Apo geholt aber es hat sich dadurch nichts geändert....

      Ich wundere mich halt nur woher das kommt...

      Kommentar


      • Re: Anstieg Insulinbedarf


        mmmhh, wie hoch ist leicht zu hoch?

        Der BZ ist ja eine sensible Größe, das heißt, empfänglich auf andere Einflüsse ausser dem Futter...

        Es KÖNNTE sein, dass du was "ausheckst", Grippiges oder irgend welche entzündlichen Prozesse im Körper. Vielleicht hast du in letzter Zeut mehr negativen Stress als vorher gehabt. auch cortisonhaltige Medikamente können den BZ ansteigen lassen. Aber das is alles mehr oder weniger Kristallkuller. Medikamente hast du nicht verändert? Also andere außer die für den DM?

        Wenn sich in dieser "für dich öminösen" Zeit nix verändert hat, kann dir das dann leider nur der Diabetologe beantworten.

        Und bei Typ 2 spielt ja auch immer noch das vorhandene Eigeninsulin eine Rolle. Vielleicht kommt da weniger und so muss mehr "Außeninsulin" her.

        Wenn das keine nur ne Phase ist, dann frag deinen Doc am besten...


        Alles Liebe und Gute von Herzen.

        Kommentar



        • Re: Anstieg Insulinbedarf


          heute morgen war er bei 120 mg/dl. Was für einen Nüchternzucker nach wie vor zu hoch ist...

          Hab Typ 1 keinen Typ 2.....

          Naja dann muss ich wohl doch mal den Doc fragen....

          Trotzdem danke.

          Kommentar


          • Re: Anstieg Insulinbedarf


            Darf ich dich fragen, wie lange du schon Diabetes hast?


            Denn bei Typ 1 gibts wohl die Honeymoonphase, in der die BSD noch ein klein wenig Insulin produziert, aber dazu können die Anderen besser Auskunft geben...

            Kommentar


            • Re: Anstieg Insulinbedarf


              Ja das weiß ich aber da ich bereits seit Mai 2008 Diabetes habe müsste diese doch längst vorbei sein, oder?

              Kommentar



              • Re: Anstieg Insulinbedarf


                Wie gesagt, von 1ern hab ich keine Ahnung, aber ich habe in Erinnerung, dass die Jungs dazu schrieben, dass es keine feste Definition dafür gibt, wie lange oder kurz die Phase anhält..

                Das hängt sicher auch ein klein wenig davon ab, wie pfleglich oder schonend man mit der BSD umgeht. Wenn man sich mit KHs zuballert, kapituliert sie vielleicht eher als sonst.

                Gib doch mal bitte honeymoon oder Remission in das Suchfenster da oben ein, dann müssten alle postings dazu kommen...ansonsten schreibt Jürgen, Klaus oder Rainer sicher noch was G'scheites dazu.

                Aber OB deine BSD noch was tut, kann dein Diabetologe auf jeden Fall durch den C-Peptid-Wert im Blut checken.

                Kommentar


                • Re: Anstieg Insulinbedarf


                  In Ordnung.

                  Vielleicht liegt es ja wirklich an einer "späten" Remission keine Ahnung. Ich werde versuche mich mal schlau zu machen und ansonsten halt mal zum Doc....vielleicht habe ich auch eine "versteckte" Erkältung oder so was .... *think*

                  Ganz lieben Dank und liebe Grüße vom Bodensee
                  Jerk

                  Kommentar


                  • Re: Anstieg Insulinbedarf


                    Gern geschehen. Machmal regt man sich auch auf, und der Bz flitzt hoch und es ist einem garnet bewusst...Gruß aus Sachsen back an den schönen großen See..;-))

                    Kommentar



                    • Re: Anstieg Insulinbedarf


                      hallo,
                      ich glaube du hast tom falsch verstanden, wenn die remission zu "ende" ist steigt der insulinbedarf an.
                      die remission, beginnt "meist" sofort bis zwei monate nach begin der insulintherapie.
                      die dauer liegt "meist" zwischen 3 monate bis 2 jahre.
                      nur zur info es gibt auch t1 mit resistenz. die bekommen dann auch metformin dazu.
                      man kann sich auch in eine resistenz spritzen, und es gibt noch andere möglichkeiten.
                      der ges.insulinverbrauch/ d 30-60ie gilt bei t1 als normal
                      basis/bolus verhältnis 40/60 --> 60/40 rund.
                      wobei zwei faktoren entscheident sind :
                      1. die kh menge und ihre verteilung/ d
                      2. funktioniert die basalversorgung, beisp: wer zweimal/d nph spritzt, muß die basallücken mit bolusinsulin füllen damit erhöht sich der gesamtbedarf.
                      mfg. klaus

                      Kommentar


                      • Re: Anstieg Insulinbedarf


                        Also nochmal ganz langsam.... damit ich mitschreiben kann =)

                        30 - 60 IE sind normal pro Tag wobei hier in diesen Werten sowohl Basis- als auch Bolus-Einheiten enthalten sind. Richtig?

                        basis/bolus verhältnis 40/60 --> 60/40 rund. (<-- Das verstehe ich jetzt erlich gesagt mal garnicht)
                        und wie ist das mit den Basallücken gemeint? Spritze Protaphane wovon ich allerdings Ausschlag bekomme habe dann schon andere Insuline versuchte bei denen das allerdings ebenfalls der Fall bzw. noch schlimmer war....

                        Kommentar


                        • Re: Anstieg Insulinbedarf


                          ganz recht gesamtinsulin heißt basis und bolusmenge zusammen pro tag.
                          die basis/bolusmenge - 40/60 --- 60/40
                          heißt bei theor. beispiel 100ie/d 40ie basis/60ie bolus bis 60ie basis/40ie bolus. ok ?
                          bei 60ie/d wären das 25/35 --- 35/25
                          daß du nph spritzt hatte ich nur vermutet, das nph egal welcher hersteller hat eine durchschn. wirkdauer von 8 h, ist sehr mengenabhängig, daher wird es meist 3 mal/d gespritzt,
                          da du nur 2mal spritzt hast du lücken in der basalversorgung die du mit bolusisulin stopfst, und das ist nicht der sinn der sache, und erhöht den gesamtinsulinverbrauch., und führt weitergegend auch für dich zu unsicherheit da du nicht weißt wieviel der anteile des bolus fürs essen und wieviele als basis dienen.
                          ich hatte das mal ausprobiert (nur zur info) dreimal nph spritzen und die wirkgipfel die nach ca 3h auftreten für kleine obsthappen zu nutzen, ist sehr aufwändig.
                          frage hast du schon mal levemir probiert (in den bauch gespritzt)
                          (achtung es gibt menschen die auch eine dickere haut haben !
                          (das hatten wir gerade diskutiert) bei denen 6mm kanülen zu kurz sind da sie das insulin in die haut spritzen, das hat oft knubbel oder auch ausschlag zur folge, dann muß man auf 8mm gehen.
                          mfg. klaus

                          Kommentar