• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

oGTT soll wiederholt werden (Schwangerschaft)

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • oGTT soll wiederholt werden (Schwangerschaft)

    Hallo und guten Tag,

    ich bin in der 29. Woche schwanger und hatte bereits in der 22. SSW den oGTT. Die Werte sahen seinerzeit wie folgt aus (das Blut wurde per Pieks aus dem Finger genommen):

    nüchtern: 77 mg
    nach 1 Std.: 121 mg
    nach 2 Std.: 111 mg

    Mir wurde gesagt, dass die Werte alle im Normbereich wären und somit alles in Ordnung sei.

    Heute nun sagte meine Frauenärztin bei der Vorsorge, dass wir den Test wiederholen sollten, bevor sie mich zum Diabetologen schickt, da der Wert zu langsam sinken würde (von 121 auf 111 nach einer Stunde). Abgesehen davon würde zu meiner Statur eine Diabetes durchaus passen.... (interessant, woran man das so festmachen kann).

    Ich kenne mich mit Diabetes überhaupt nicht aus, aber weist denn auch ein zu niedrig sinkender Wert auf Diabetes hin? Macht es tatsächlich Sinn den Test noch einmal zu machen?

    Ich bin gerade etwas unsicher, vielleicht kann mir daher hier jemand helfen bzw. eine Einschätzung geben.

    Dankeschön und viele Grüße
    Trixiebelle


  • Re: oGTT soll wiederholt werden (Schwangerschaft)


    hallo,
    ich verstehe deine bedenken nicht den ogtt nochmal zu machen.
    sei doch froh daß es da jemand sehr genau mit euch meint.
    ist doch nicht soo schlimm, allerdings würde ich an deiner stelle gleich den test beim diabetologen machen (nicht weil ich dir den dm aufdrängen will) sondern weil ein laborwert ein wirklicher wert ist während das andere "testwerte" keine meßwerte sind.
    und wenn die ok sind, du wirklich beruhigt sein kannst.
    mfg. klaus

    Kommentar


    • Re: oGTT soll wiederholt werden (Schwangerschaft)


      Hallo Klaus,

      danke für deine Antwort.

      Ich habe eigentlich keine Bedenken, den Test noch einmal zu machen. Dann weiß ich wenigstens, woran ich bin.

      Es hat mich nur verwirrt, dass es vor über sechs Wochen bei meiner Ärztin hieß, es sei alles ok, die Werte in der Norm und fertig. Und heute fragt sie mich, ob ich schon beim Diabetologen war. Sie hat das nach dem letzten Test mit keinem Wort erwähnt. Auch nicht, dass die Werte zu langsam sinken würden.

      Ich werd morgen noch mal dort anrufen und fragen, ob sie mir eine Überweisung gibt, damit ich den Test gleich beim Diabetologen machen kann.

      Gruß
      Trixie

      Kommentar


      • Re: oGTT soll wiederholt werden (Schwangerschaft)


        hallo trixi,
        drehe doch einfach den spieß um , nicht fragen, "sagen" ja ich möchte eine überweisung zum diabetologen.
        damit nimmst du das heft in die hand , was nie verkehrt ist,
        bist auf der sicheren seite, und sollte was sein bist du gleich an der richtigen stelle.
        und für alle die noch mitlesen-- bitte legt nicht alles was ein arzt mal sagt auf die goldwaage, ärzte sind menschen wie du und ich,
        und haben genau deshalb auch mal schlechte tage und sagen "mal" was.- ! - oder sagen patienten nicht auch "mal" was oder vergessen das wichtigste ? - oder nerven ? wollen unbedingt was verschrieben bekommen gegen sachen die morgen von selbst weg sind.
        mfg. klaus
        .

        Kommentar



        • Re: oGTT soll wiederholt werden (Schwangersch


          Moin Trixie,

          wenn frau so im Familienprojekt steckt, registriert sie natürlich jedes Arzt-Wort. Wenn Ärztin jeden Tag mit X Nummern Patienten gesprochen hat, weiß die morgen schon nicht mehr, was sie heute wem gesagt hat. Da kann’s dann nur noch nach Kartenaufschrieb gehen, und da fällt natürlich manche Formulierung anders aus, als frau das in Rahmen eines engeren persönlichen Verhältnisses erwarten würde: Sie hat heute nicht mehr gewusst, was sie damals gesagt hatte. Denn Deine Werte sind so weit im Normrahmen, dass sie ihr nicht als besorgniserregend hängen geblieben sind.

          Unabhängig davon ist der Test jetzt sehr vernünftig, weil sich die Belastung Deines Organismus seitdem schon ein bisschen erhöht hat.

          Daumendrück, Jürgen

          Kommentar


          • Re: oGTT soll wiederholt werden (Schwangersch


            Kann mich auch nur den Vorrednern anschließen, danke deinem Arzt für diese Sorgfalt! Wäre das Gegenteil der Fall dann wäre das Geschrei groß wenn etwas übersehen würde.
            Ich wünsche Dir und deiner Familie alles Gute und vor allem Gesundheit!

            Heiko

            Kommentar


            • Re: oGTT soll wiederholt werden (Schwangerschaft)


              Hallo,

              vielen Dank für eure Antworten und Ratschläge!

              Wir machen es jetzt so, dass ich morgen den Test in der Frauenarztpraxis wiederhole und wenn die Werte erneut so schleichend sinken, werde ich damit zum Diabetologen gehen und schauen, was er davon hält.

              Und jaaaa, es stimmt durchaus, dass frau in der Schwangerschaft Arztaussagen anders aufnimmt... Das geht mir schon seit Beginn der Schwangerschaft so. Da wird z.B. beiläufig irgendetwas erwähnt und man hängt sich den ganzen Tag daran auf und macht sich Sorgen, obwohl es keinen Grund gibt....

              Wie nannte mein Mann mich letztens so "nett": Hormonmutterschiff :-)

              Also, vielen Dank noch mal, ich schau mal, was morgen herauskommt.

              Viele Grüße
              Trixie

              Kommentar



              • Re: oGTT soll wiederholt werden (Schwangerschaft)


                Hallo und guten Tag,

                so...der Vollständigkeit halber möchte ich doch noch kurz berichten, was der Test heute ergeben hat.

                Also, der Nüchternwert war mit 95 zu hoch, die Werte nach einer bzw. zwei Stunden bei 143 und 105, also wohl in der Norm.

                Nun darf ich am Montagnachmittag damit zum Diabetologen, aber meine Ärztin meinte, dass höchstwahrscheinlich eine Ernährungsberatung ausreichen wird.

                Ich bin gespannt, was mich dort erwartet.

                Noch einmal vielen Dank für Tipps und Ratschläge.

                viele Grüße
                Trixie

                Kommentar