• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

Nieren,Pankreas Transplantation

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nieren,Pankreas Transplantation

    Hallo alle zusammen..ich versuche meiner 26jahre jungen Cousine die im Ausland lebt zu helfen und weiss einfach nicht mehr weiter.
    Sie benötigt eine kombinierte Nieren und Pankres transplantation,ihre Mutter wird ihr die Niere spenden,doch kriege ich es nicht durch sie auf eine Warteliste zu setzten da sie in Bosnien Herzegowiena lebt und es da kein Abkommen zb.mit Eurotransplant gibt.
    Die Kosten für diese Op.würden wir selber bezahlen.
    Doch habe noch kein Krankenhaus gefunden das mir helfen kann,alle meinen das es halt nicht geht da sie keine Deutsche Staatsbürgerin ist...
    Aber da muss es doch einen Weg geben!!!
    Wer kann mir da vieleicht weiter helfen??
    Wo kann ich mich melden und weiter fragen???
    Bitte hilft mir!!


  • Re: Nieren,Pankreas Transplantation


    da nicki lauda, in a die niere seiner frau gespendet und transplantiert bekam, würde ich wenn die deutschen kh mauern - was völlig unnormal ist, da sie mehr hinter dem geld her sind als der deubel hinter der jungfrau, einfach in östreich fragen.
    auch die können das.
    mfg. klaus

    Kommentar


    • Re: Nieren,Pankreas Transplantation


      ..Sie wird nicht auf die Eurotransplant-Liste kommen, da sie in einem Land ohne Abkommen lebt und das ist auch korrekt so, da es bereits so viel zu wenige Organe innerhalb des Abkommens gibt, wenn jetzt noch Empfänger (aber keine Spender) aus anderen Ländern dazukommen, sterben noch mehr Personen auf der Warteliste...

      Kommentar


      • Re: Nieren,Pankreas Transplantation


        ...ich vermute Typ-1-Diabetes und Dialyse-pflichtige Niereninsuffizienz??...zum empfehlen wäre eine Einzel-Nieren-Lebendspende ihrer Mutter (da die Mutter für ihre Tochter spenden darf (Nicht-Verwandte dürften nicht) und Sie alles selbst zahlen, können Sie sich das Land der Nierentransplantation aussuchen), klar wäre die Kombi mit Pankreas "besser", aber bei Typ-1-Diabetes ist Insulin eine sehr gute Alternative (während die Dialyse-Zeit so kurz wie möglich gehalten werden sollte)

        Kommentar



        • Re: Nieren,Pankreas Transplantation


          Wenn ich mich recht besinne, werden die Organe bei einer kombinierten Pankreas-Nieren-Transpl. (PNTx) eh nur von einem Spender genommen und da die Mutter zwar 1 Niere nicht aber ihre BSD hergeben kann, würde dass eh nichts. Somit kann ich Dr.Keuthage nur zustimmen. Eine andere Frage wäre, ob man nach der NTx später noch eine BSD transplantiert (was schon gemacht wurde). Und wichtiger als eine "neue" BSD ist die Niere allemal. Spritzen ist kein Aufwand/Problem - Dialyse schon (in D liegen die Wartezeiten auf eine Niere bei 3-5 Jahre, da kann es für einen mit DM schon zu spät sein!).
          Gruss Hammy (der mit 3 Nieren + 2 BSDn)

          Kommentar


          • Re: Nieren,Pankreas Transplantation


            ..ich stimme zu

            Kommentar


            • Re: Nieren,Pankreas Transplantation


              Erstmal danke für die Ratschläge.
              Sie hat den diabetis typ 2 soweit ich weiss,sie bekam diabetis nach einem Schockzustand als Ihr Vater im Krieg ums Leben kam..
              Eine nierentransplantation wäre auch in der Heimat möglich,doch würde es ihr nur eine gewisse Zeit helfen,da der zucker schwer zu kontrolieren ist bei ihr trotz insulinspritzen und die niere dann nur wenige jahre halten würde!!! Was macht sie dann?? dann kann ihr die Mutter keine zweite mehr geben.
              und ich habe erfahren das das pankreas organ auch von einer anderen person transplantiert werden kann..da es ja nur von verstorbenen entnommen werden kann..

              Kommentar



              • Re: Nieren,Pankreas Transplantation


                Wenn der Blutzucker auch mit Insulin scheinbar macht, was er will, liegt das immer daran, dass das Insulin nach Schema und nicht nach Bedarf gespritzt wird. Der Bedarf kann von Mensch zu Mensch völlig verschieden sein. Wie man ihn ermittelt, hab ich hier ausführlich beschrieben.

                Es ist ein weit verbreiteter Irrglaube, dass der Arzt nur die richtige Menge vorgeben muss und dass dann normal alles in Ordnung ist. Und wegen dieses Irrglaubens müssen so viele Diabetiker mit der Zeit so viele Folgekrankheiten erleiden.
                Dazu noch einmal, was ich grad als Beispiel in einem anderen Thread geschrieben hab: Mit meistens 200 brauchst Du für 1 Scheibe Brot schon eher doppelt so viel Insulin, wie mit meistens 100. Und mit meistens 300 brauchst Du vielleicht schon 4mal so viel Insulin wie mit meistens 100. Dann hat man wirklich das Gefühl, nur Wasser zu spritzen. Und dann hilft alles nix, dann muss man erst einmal wirklich größere Mengen Bolus-Insulin spritzen, und wieder auf meistens 100 zu kommen, damit das Insulin endlich wieder normal wirken kann.

                Daumendrück, Jürgen

                Kommentar


                • Re: Nieren,Pankreas Transplantation


                  ..Ursache von Diabetes ist kein Schockzustand, vermutlich hat sie Typ1, was empfehlen denn deutsche Transplantationsärzte?

                  Kommentar


                  • Re: Nieren,Pankreas Transplantation


                    [quote mero26]Erstmal danke für die Ratschläge.
                    Sie hat den diabetis typ 2 soweit ich weiss,sie bekam diabetis nach einem Schockzustand als Ihr Vater im Krieg ums Leben kam..
                    Eine nierentransplantation wäre auch in der Heimat möglich,doch würde es ihr nur eine gewisse Zeit helfen,da der Zucker schwer zu kontrolieren ist bei ihr trotz insulinspritzen und die Niere dann nur wenige jahre halten würde!!! Was macht sie dann?? dann kann ihr die Mutter keine zweite mehr geben.
                    und ich habe erfahren das das pankreas organ auch von einer anderen person transplantiert werden kann..da es ja nur von verstorbenen entnommen werden kann..[/quote]

                    Bitte sei mir nicht böse, aber ich glaube, nein, ich bin mir sicher, dass du hier mit falschen Informationen herumläufst. Der Schock über den Tod des Vaters hat mutmaßlich eine gesundheitliche Krise ausgelöst und SO, also bei dieser Gelegenheit- wurde der Diabetes festgestellt. Gehabt hat sie den sicher schon über eine längere Zeit.

                    Und der Satz: der Zucker ist trotz Insulin nur schwer zu kontrollieren, klingt fast wie eine Ausrede für ein nicht optimales BZ.Management und/oder die Behandlung des Diabetes durch einen Hausarzt, wo ein Diabetologe besser wäre. (Sorry, falls ich die Arztart überlesen haben sollte.) WER behandelt denn den Diabetes?

                    Und du schreibst hier über Transplantation von Niere und BSD, als ob es um den Kauf eines Hamsters geht...man darf nicht vergessen, dass das operative Eingriffe sind, die natürlich auch immer ein Risiko beinhalten...

                    So, wie du schreibst, weißt du nicht, ob es Typ 1 oder Typ 2 ist.
                    Und es klingt, als müsse sie erst mal unbedingt Kenntnisse erlangen. Nun schreibt sie nicht selbst, sondern du?

                    Warum eigentlich? Einfache Sorge um sie? Alles Andere ist leider Kristallkugelleserei...und ich glaube- bei aller Sorge, die du an den Tag legst- dass Du einfach nicht die richtige und kompetente Person bist, die diese Dinge für sie klären kann.

                    Kommentar



                    • Re: Nieren,Pankreas Transplantation


                      was wir von hier nicht wissen können, wie ist die ärztliche situaion in bosnien herzegowina. gibt es dort überhaupt diabetologen wie hier.
                      wie ist die insulin und streifenversorgung ?
                      ohne selbstkontrolle gibt es für t1 keine ict nur ct. mit höheren werten.
                      spricht und schreibt sie deutsch um hier mitschreiben zu können ?
                      eine bsd kann man nicht kaufen, oder ohne auf der liste von eurotransplant dran zu sein und zu passen.
                      wenn niere dort transplantiert werden kann, und es wirklich nötig ist(dialysepflicht) ist es empfehlenswert dies zu tun, und mit guter schulung und ausreichend mitteln eine gute bz fahrweise zu erreichen. wenn ihr das geld habt sollte an eine pumpe gedacht werden. ev auch an ein cgms.
                      damit ist heute eine gute gleichmäßige bz fahrweise möglich.
                      mfg. klaus

                      Kommentar