• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

Habe ich Diabetes

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Habe ich Diabetes

    Ich habe seit einiger Zeit einen Nüchternzucker von 6,3m/mol.
    Nach dem Essen (1h) ist er zwischen 7 und 8 m/mol und zwei Stunden nach den Essen zwischen 4 und 5,5m/mol.
    Habe ich Diabetes?
    Ich wollte einen Test, den bekomm ich aber erst in einem halben Jahr.
    Die Werte hier habe ich selber gemessen.
    Danke


  • Re: Habe ich Diabetes


    Hallo serice,

    das halbe Jahr kannst du in Ruhe abwarten, die Zeit hast du auf jeden Fall.

    Wahrscheinlich hast du keinen Diabetes. Nimm mal den selbstgemessenen NBZ nicht allzu ernst, der kann mit einem hohen Messfehler behaftet sein. Solange der BZ in 1 und 2 Stunden nach den Mahlzeiten in diesem gesunden Bereich bleibt, musst du dir keine großen Sorgen machen.

    Wenn du den BZ sowieso selber misst, dann kannst du den oGTT mit einer 75g-Traubenzucker-Lösung doch auch mal alleine machen. Dann siehst du, ob der BZ mit dieser besonders hohen Belastung nach 1 Stunde sehr viel höher ansteigt oder nicht und ob er nach 2 Stunden sauber wieder zurückgeht oder nicht.

    Beste Grüße, Rainer

    Kommentar


    • Re: Habe ich Diabetes


      [quote serice]Ich habe seit einiger Zeit einen Nüchternzucker von 6,3m/mol.
      Nach dem Essen (1h) ist er zwischen 7 und 8 m/mol und zwei Stunden nach den Essen zwischen 4 und 5,5m/mol.
      Habe ich Diabetes?
      Ich wollte einen Test, den bekomm ich aber erst in einem halben Jahr.
      Die Werte hier habe ich selber gemessen.
      Danke[/quote]

      Wie kommst du eigentlich überhaupt zu der Fragestellung? Hast du irgendwelche Beschwerden, die dich dazu veranlassten, BZ zu messen?

      Kommentar


      • Re: Habe ich Diabetes


        Hallo,
        danke für Eure Antworten.
        Meine Mutter war Diabetiker und ich hatte SS Diabetes und bin da sehr vorsichtig geworden.
        Ich habe keine Beschwerden, messe immer nur so.
        Ich dachte mein Nüchternzucker ist viel zu hoch und auch die anderen Werte wären aus der Reihe

        Kommentar



        • Re: Habe ich Diabetes


          Moin Serice,

          wie lange liegt die SS zurück? Darfst Du nachts inzwischen wieder durch schlafen?

          Dass Du ab und zu mal nach Deinem BZ schaust, ist verständlich. Und Du hast recht: nüchtern über 5 ist ein bisschen viel. Aber 1 Stunde nach dem Essen 7-8 und nach 2 Stunden 4-5,5 ist doch sogar noch im SS-Rahmen, oder hattest Du einen strengeren?

          Bisdann, Jürgen

          Kommentar


          • Re: Habe ich Diabetes


            Die SS liegt über 3 Jahre zurück und ich kann ab und an durchschlafen.
            Was meinst Du mit dem strengeren?

            Kommentar


            • Re: Habe ich Diabetes


              Weiß halt von max 6,7 mmol/l (120mg/dl) als Zielvorgabe 1 Stunde nach dem Essen, halte ich für strenger als 7,8 (140), wie meistens.
              Dein höherer Nüchternwert wird von Deiner Leber produziert. Die gibt mehr Zucker aus, als sie soll, wahrscheinlich mehr, als Du auf dem BZ-Messer siehst. Denn der meiste zuviele wird wahrscheinlich von der passenden Insulinausgabe ausgeglichen. Nur für den Rest, den Du da eben erhöht zu sehen kriegst, reicht die nicht mehr.
              Metformin hilft dagegen bislang am besten. Vielleicht sprichst Du ja mal mit Deinem Diabetologen darüber?

              Ok, meine opatischen Erfahrungen sind grad 9 und 16 Monate, und in beiden Fällen sind die Eltern die meisten Tage noch deutlich müder als normal.

              Kommentar



              • Re: Habe ich Diabetes


                Ich weiß nur, daß ich beim SS Diabetes strengere Vorgaben hatte, da mußte der Nüchternwert unter 4,8m/mol liegen.
                Ich mußte auch sofort spritzen

                Kommentar


                • Re: Habe ich Diabetes


                  ja , das ist uns bekannt.
                  und daß ein ss diabetes in richtung t2 , und bisweilen auch in einen typ1 abdriftet, ist auch bekannt.
                  daß du mit deinen werten noch nicht diagnostiziert wirst mußt du einfach so hinnehmen.
                  wenn der arzt dir metformin gibt weshalb nicht. wenn er dir ein grünes rezept gibt ist es nicht merkbar teurer, wenn man die zuzahlung zum echten preis sieht.
                  mfg. klaus

                  Kommentar


                  • Re: Habe ich Diabetes


                    [quote Rainer.]Hallo serice,

                    das halbe Jahr kannst du in Ruhe abwarten, die Zeit hast du auf jeden Fall.

                    Wahrscheinlich hast du keinen Diabetes. Nimm mal den selbstgemessenen NBZ nicht allzu ernst, der kann mit einem hohen Messfehler behaftet sein. Solange der BZ in 1 und 2 Stunden nach den Mahlzeiten in diesem gesunden Bereich bleibt, musst du dir keine großen Sorgen machen.

                    Wenn du den BZ sowieso selber misst, dann kannst du den oGTT mit einer 75g-Traubenzucker-Lösung doch auch mal alleine machen. Dann siehst du, ob der BZ mit dieser besonders hohen Belastung nach 1 Stunde sehr viel höher ansteigt oder nicht und ob er nach 2 Stunden sauber wieder zurückgeht oder nicht.

                    Beste Grüße, Rainer[/quote]
                    Also 75gr. Traubenzucker in Wasser auflösen?
                    Aber jetzt bin ich noch mahr kirre...einer sagt ist ein bissl hoch, der andere sagt, man kann abwarten.
                    Mein Langzeitzucker war vor einem halben Jahr 5,7

                    Kommentar



                    • Re: Habe ich Diabetes


                      wenn du mal richtig liest sagt alles das gleiche - bisschen hoch, kannst noch etwas warten, mal selbst testen mit 75g glucose,
                      wobei immer bedacht werden muß "diagnose" ist nur mit laborgerät. bei selbsttestung können fehler gemacht werden, und ist kein gerät was wirklich genau anzeigt.
                      weshalb ? es laufen tausende mit wesentlich höheren werten rum,
                      leider werden sehr viele auch erst erkannt wenn schäden da sind.
                      daher ist aufmerksamkeit das einzig richtige.
                      mfg. klaus

                      Kommentar


                      • Re: Habe ich Diabetes


                        Moin Serice,

                        so is das nun mal mit einer Definitions-Krankheit :-( Es gibt nichts, was der Diabetes regelmäßig macht, wo man dann sagen kann, ab da ist jetzt Diabetes. Sondern mit gesund verlaufendem Blutzucker, wie in der Schwangerschft empfohlen, gibt es keine diabetischen Folgekrankheiten. Die gibt es nur mit höher verlaufendem.
                        Der gesunde BZ-Verlauf wird bei gesunden Menschen durch eine Art BZ-Automatik gesteuert, in der mehrere Organe super zusammen arbeiten. In dem Maße, in dem diese Zusammenarbeit nicht mehr richtig funktioniert (gibt bislang wenige Ideen, warum nicht), steigt der BZ für immer längere Zeiten immer höher an. Aber in welcher Höhe es nach wie langer Zeit bei wem mit den Folgekrankheiten anfängt, lässt sich nicht vorhersagen.
                        Wenn der BZ schließlich so hoch verläuft, dass er die Definitions-Schwellen überschreitet, haben jedenfalls schon mehr als 10 von 100 von diesen dann neu diagnostizierten Diabetikern voll ausgebildete diabetische Folgekrankheiten, und mit länger andauernd so hohem BZ werden das dann immer mehr und noch schneller noch mehr mit noch höherem BZ.

                        Ohne Schwangerschaft ist der Diabetes definiert ab nüchtern 7 oder/und 2 Stunden nach dem Trinken von 75g Glukosewasser 11,1mmol/l. Dem entspricht ein HBA1c um 7%.
                        Zielmäßige Behandlungs-Empfehlungen gibt es direkt nicht. Empfohlen wird, Essen und Medikation so auszurichten, dass 2 Stunden nach dem Essen dann 7,8mmol/l nicht überschritten werden. Dem entspricht ein HBA1c vom 6,5%
                        Mit Schwangerschaft ist der Diabetes nüchtern genauso definiert. Nur reichen für den Zuckerwassertest eher 50g und für die 2-Stunden-Marke eher 10mmol/l.
                        Zielmäßig empfohlen wird mit Schwangerschaft, nüchtern unter 5 aufzustehen, manchmal auch schon unter 4,7 und 1 Stunde nach dem Essen unter 7,8 zu bleiben, machmal auch schon unter 6,7 und nach 3 Stunden dann wieder unter 5. Dem entspricht ein HBA1c um 5-5,5%

                        Zielmäßig empfohlen wird der Mutter in der Schwangerschaft im Interesse des Kindes eine BZ-Führung wie bei einem völlig gesunden Menschen. Wenn das Kind raus ist, gilt für die Mutter (bis zur nächsten Schwangerschft) wieder die ganz normal gültige Definition. Und es werden immer wieder Leute damit ohne diabetische Beschwerden steinalt - genauso wie manche Kettenraucher völlig ohne Lungenkrebs. Ob man selbst auch zu diesen Gewinnern zählt, kann man allerdings erst sagen, wenn man auf die 100 oder so Jahre gesund zurückblicken kann. Wer es dem Schicksal auf dem Weg dahin möglichst einfach machen will, raucht nicht und macht sich einen gesunden BZ - auch wenn damit ja keine Garantie verbunden ist, dass nicht aus irgend einem anderen Grund mit 50 oder auch schon vorher das Licht aus geht ;-(

                        Bisdann, Jürgen

                        Kommentar


                        • Re: Habe ich Diabetes


                          Hallo Serice,

                          die anderen haben dich hoffentlich mit ihren Antworten schon beruhigen können. Ich will das auch noch mal versuchen.

                          Deine Werte sind außerhalb einer Schwangerschaft nicht so schlecht, dass du sofort etwas unternehmen musst. Das was für dein ungeborenes Kind unter Umständen schlimm gewesen wäre, ein halbes Jahr mit diesem (leicht) erhöhten BZ zu leben, dass ist für dich kein großes Problem. Außerhalb der Schwangerschaft ist das wirklich nur eine relativ geringe Störung.

                          Warte das halbe Jahr in Ruhe ab und bleib auch dann weiter wachsam, wenn dein Arzt zu dem Ergebnis kommt: kein Diabetes - keine Behandlung. Die Empfehlung, den oGTT selbst zu machen habe ich dir gegeben, weil du so ungeduldig warst und weil ich vermute, dass das Ergebnis beruhigend ausfallen wird. Du darfst es allerdings nicht mit den strengen Werten vergleichen, die während der Schwangerschaft empfohlen werden.

                          LG Rainer

                          Kommentar