• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Basal-Insulin

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Re: Basal-Insulin


    Moin Heidi,

    das Trübe ist der Wirkstoff. Du musst den Pen vor dem Spritzen so lange schwenken oderund rollen, bis der ganze Inhalt gleich trübe ist. Nicht schütteln, denn damit würdest Du mehr Bläschen machen.

    UND das Insulin kann nur das machen, was es kann. Es wirkt etwa 6-8 Stunden, gut 1-2 Stunden, in denen es zu immer mehr Wirkung aufläuft, 2-4 Stunden volle Wirkung und dann wieder 1-2 Stunden Wirkauslauf.
    Wenn Du's also Hausnummer 20 Uhr spritzt und es bei Dir lang wirkt, fängt die Hauptwirkung etwa um 22 Uhr an und reicht bis 2 Uhr und läuft dann bis gegen 4 Uhr langsam wieder aus.

    Wenn Du die Nacht ohne Insulin einmal durch misst, wirst Du wahrscheinlich feststellen, dass Du in der Zeit von 22-2 Uhr den niedrigsten BZ hast und dass der ab etwa 1-2 Uhr langsam immer höher zu steigen beginnt.
    Du bräuchtest also die Insulinwirkung ab etwa 2 Uhr. Wäre für mich kein Problem, denn ich geh zwischen 24 und 1 Uhr ins Bett und würde einfach dann erst spritzen.

    Daumendrück, Jürgen

    Kommentar



    • Re: Basal-Insulin


      ohne mischen wirkt garnichts, das ist wasser.
      daher beim neuen versuch vorsichtig sein !
      grundsätzlich soll basalinsulin garnicht absenken !
      die ideale spritzmenge ist dann wenn der morgenwert ungefähr dem abendstartwert entspricht.
      wenn der abendwert zu hoch ist, wird mir normal/analog korrigiert.
      wenn basalinsulin zur korrektur verwendet wird wird es problematisch den wirklichen bedarf auszutesten.
      wenn du auf basis läufst, sollst du garnichts essen, denn dann müßtest du bolus spritzen.
      auf das problem der zu kurzen wirkdauer des nph-insulin wurde schon hingewiesen.
      für solche probleme gibt es levemir. oder wie jürgen vorschlägt extrem spät spritzen.
      mfg. klaus

      Kommentar


      • Re: Basal-Insulin


        Moin Klaus,

        Du schreibst zum Basal in einer ordentlichen ICT (Intensivierte Insulin Therapie). Was Du hier mit Heidis Beispiel erlebst, ist der state-of-the-art Start zu einer Basal unterstützten Oralen Therapie (BOT). In der BOT wird Basal zum Absenken eingesetzt, traditionell zunächst zur Jagd auf höhere Nüchternwerte. Ärzte (auch immer mehr Diabetologen!), die an die BOT glauben, sehen 150 nüchtern als viel krankmachender, als 350 ne Stunde nach dem Essen.

        Bisdann, Jürgen

        Kommentar


        • Re: Basal-Insulin


          danke für eure antworten.jürgen ich spritze immer so um 21:30 Uhr,da ich früh zu bett gehe, muß immer um 4:30 aufstehen und zur arbeit gehen habe einen 10 std tag also brauche ich wenigstens 6 std schlaf
          soll ich abends keine kohlenhydrate mehr essen ,nur eiweiß?würde das helfen um den zuckerwert abends noch etwas zu senken?
          Gruß Heidi

          Kommentar



          • Re: Basal-Insulin


            und mit was für BZ gehst Du schlafen, und wann misst Du morgens Deine 150?

            Kommentar


            • Re: Basal-Insulin


              hallo, du musst das insulin sehr gut mischen wie schon erklärt wurde mir wurde gesagt hin und her kippen oder in der hand rollen wichtig falls du es einmal nicht mischt musst du alles wegwerfen da dann die mischung nicht mehr stimmt
              ich darf erst nach 22 uhr spritzen da es erst ab 2 uhr wirken soll damit die leberausschüttung abgefangen wird und sie springt laut schulung so gegen morgen erst an so ab 4 uhr denke aber es ist bei jeden etwas anders meine 2 uhr werte sind meisten so 80-90mgdl esse gerne zwischen 20 u. 22 uhr noch obst und spritze dann lipro nach aber zur zeit wirkt victoza und ich brauche nichts spritzen
              liebe grüße moni

              Kommentar


              • Re: Basal-Insulin


                [quote momofranken]hallo, du musst das insulin sehr gut mischen wie schon erklärt wurde mir wurde gesagt hin und her kippen oder in der hand rollen wichtig falls du es einmal nicht mischt musst du alles wegwerfen da dann die mischung nicht mehr stimmt [/quote]

                im Prinzip ist das sicher richtig, dass die Mischung sich verändert, wenn man mal das Mischen vergisst. Aber die Veränderung würde eher bei Menschen mit hoher Insulinempfindlichkeit, also etwa bei kleinen Kindern mit Typ1 messbar.

                Ok, also einfach damit rechnen, dass 10 Einheiten wie 12 wirken können. Aber bei vielen von uns Typ2 macht eh nicht viel Unterschied, ob wir 10 oder 12 oder 14 Einheiten spritzen.

                Dir Moni weiter Daumendrück für gute Victoza-Erfahrungen!

                Kommentar



                • Re: Basal-Insulin


                  danke jürgen für die antwort habe das insulin nicht weggeworfen und die gleiche feststellung wie du gemacht konnte keinen großen bz anstieg messen aber in der schulung wurde es mehrmals angeraten es dann nicht mehr zubenutzen, bin aber gegen verschwendung und bei 48 einheiten ist die ampulle auch schnell leer
                  liebe grüße moni

                  Kommentar


                  • Re: Basal-Insulin


                    die BZ schwanken zwischen 170 und 220 ,die 150 messei ch um 4:30um die uhrzeit messe ich immer außer WE

                    Kommentar


                    • Re: Basal-Insulin


                      Moin Heidi,

                      die Werte sagen mir, dass Dein Blutzucker insgesamt viel zu hoch verläuft. Z.B. 1 Stunde nach etwa 2 Scheiben Brot zum Frühstück oder zu irgend einer anderen Mahlzeit würde ich 300 und mehr erwarten.

                      Du hast noch gar nicht geschrieben, was Du sonst noch an Zuckermdedis oder sonstigen Medis nimmst und wie Dein HBA1c-Wert ist.
                      Neugierig, ich weiß, aber ohne die Angaben trau ich mich nicht, Dir einen Probier-Vorschlag zu machen.

                      Bisdann, Jürgen

                      Kommentar



                      • Re: Basal-Insulin


                        Mein Hbac1 wert ist 7,6 nehme morgens und abends je 1000 mg Metformin ,vorm spritzen mußte ich noch eine Januvia morgens nehmen mußte ich aber absetzen ,meine Liparsewerte sind zu hoch mußte zum CT der Bauchspeicheldrüse das Ergebniss bekomme ich heute in 1 Stunde,drück mir die Daumen . Gruß Heidi

                        Kommentar


                        • Re: Basal-Insulin


                          [quote momofranken]danke jürgen für die antwort habe das insulin nicht weggeworfen und die gleiche feststellung wie du gemacht konnte keinen großen bz anstieg messen aber in der schulung wurde es mehrmals angeraten es dann nicht mehr zubenutzen, bin aber gegen verschwendung und bei 48 einheiten ist die ampulle auch schnell leer
                          liebe grüße moni[/quote]


                          Moni, du machst mir Angst..das klingt wie russisches Roulette, sorry...Glück gehabt...aber ich finde, das ist Sparen an der falschen Stelle.

                          Kommentar


                          • Re: Basal-Insulin


                            Moin Tom,

                            dann erklär doch mal, wo da ein Risiko sein soll?

                            Wenn Du das Zeug erst nicht richtig mischt und dadurch vorwiegend Wasser spritzt, hast Du immer weniger Verdünnung und irgendwann bei richtiger Mischung im Rest vielleicht mit 1 Mengeneinheit 2 Wirkeinheiten. Also als würdest Du von einer ordentlichen Mischung 2 Einheiten spritzen statt 1.

                            Die Erhöhung der Wirkmenge, die sich dadurch ergibt, könnte man durch weniger Einheiten ausgleichen, machen die Betroffenen aber eher selten, weil sie in dem Stadium meistens noch gar nicht so recht wissen, was sie tun. Also spritzen sie mehr Wirkung. Aber bitte, mehr Basal-Wirkung! Und die ist in der Anfangszeit, um die es hier geht, normal so milde dosiert, dass man sie mit gutem Gewissen auch noch verdreifachen könnte, ohne dass davon jemand umfällt. Aber so weit konzentriert geht dieser milchige Bodensatz (wenn nicht ordentlich gemischt) gar nicht mehr durch die Kanüle. Sorry, aber DA war kein bisschen Risiko dabei.

                            Bisdann, Jürgen

                            Kommentar


                            • Re: Basal-Insulin


                              [quote momofranken]danke jürgen für die antwort habe das insulin nicht weggeworfen und die gleiche feststellung wie du gemacht konnte keinen großen bz anstieg messen aber in der schulung wurde es mehrmals angeraten es dann nicht mehr zubenutzen, bin aber gegen verschwendung und bei 48 einheiten ist die ampulle auch schnell leer
                              liebe grüße moni[/quote]

                              Kommentar


                              • Re: Basal-Insulin


                                [quote Tom61][quote momofranken]danke jürgen für die antwort habe das insulin nicht weggeworfen und die gleiche feststellung wie du gemacht konnte keinen großen bz anstieg messen aber in der schulung wurde es mehrmals angeraten es dann nicht mehr zubenutzen, bin aber gegen verschwendung und bei 48 einheiten ist die ampulle auch schnell leer
                                liebe grüße moni[/quote][/quote]

                                Moni, du machst mir Angst, das klingt wie russisches Roulette..Glück gehabt.. aber ist das nicht Sparen an der falschen Stelle?

                                Kommentar


                                • Re: Basal-Insulin


                                  hallo tom ne ich bin noch fit und messe dann schon öfter nach
                                  außerdem habe ich nur einmal nicht gut gemischt
                                  liebe grüße moni

                                  Kommentar


                                  • Re: Basal-Insulin


                                    Hallo,ich spritze seit gestern 12IE und der BZ geht trotzdem kein bißchen runter bin um 23 Uhr mit 171 mg/dl ins bett um 3 Uhr habe ich gemessen da war er 168 mg/dl und jetzt um 9 Uhr 135 mg/dl habe gestern abend kaum KH gegessen,ich bin total verunsichert ist dieses Insuman Basal überhaupt das richtige für mich?Warum geht der BZ nicht runter ?
                                    Gruß Heidi

                                    Kommentar


                                    • Re: Basal-Insulin


                                      weil das immer noch zu wenig ist :-(

                                      Nur mal als Anhaltspunkt: Ich würde erwarten, dass Du 18-20 IEs für ein passables Ergebnis brauchst, oder sogar mehr. Aber bitte heute Abend nicht einfach viel mehr spritzen, sondern schon in 2-IE-Schritten weiter vor tasten.

                                      Kommentar


                                      • Re: Basal-Insulin


                                        hallo jürgen hat recht nicht ungeduldig werden bin in vier wochen reha von 24 IE basal bis auf 44 gesteigert worden aber nie mehr als 4 einheiten mehr bin in der letzten woche da um 22 uhr mit einen blutzucker von 80-100 ins bett früh dann unter 100 aufgewacht also mach langsam dann wird es schon
                                        liebe grüße moni

                                        Kommentar


                                        • Re: Basal-Insulin


                                          ...wie ist es weiter gegangen mit den BZ-Werten

                                          Kommentar


                                          • Re: Basal-Insulin


                                            Hallo Herr Doktor Keuthage,
                                            Spritze jetzt seit 1 Woche 12 IE hat sich aber bis jetzt nicht sehr viel verändert der niedrigste BZ Wert war 117mgdl , habe am Dienstag wieder einen Termin bei meiner Daibetologin dann werde ich mal weitersehen.Was mich jetzt auch beschäftigt ist meine OP die ich am 8.04 habe mir muß wegen einer starken Senkung die Gebärmutter dringend herausgenommen werden ,das bringt den BZ doch sicher wieder total durcheinander ,worauf muß ich jetzt achten .Gruß Heidi

                                            Kommentar


                                            • Re: Basal-Insulin


                                              [quote miguel]Hallo Herr Doktor Keuthage,
                                              Spritze jetzt seit 1 Woche 12 IE hat sich aber bis jetzt nicht sehr viel verändert der niedrigste BZ Wert war 117mgdl , habe am Dienstag wieder einen Termin bei meiner Daibetologin dann werde ich mal weitersehen.Was mich jetzt auch beschäftigt ist meine OP die ich am 8.04 habe mir muß wegen einer starken Senkung die Gebärmutter dringend herausgenommen werden ,das bringt den BZ doch sicher wieder total durcheinander ,worauf muß ich jetzt achten .Gruß Heidi[/quote]
                                              Erlaube mir mal zu antworten.

                                              Ich weiß nicht, ob die OP stationär oder ambulant gemacht wird, ist aber egal. Vor der OP gibt es IMMER ein Gespräch mit dem Operateur und dem Narkosearzt. Beide Ärzte solltest du darauf hinweisen, dass du DM hast, denn dann überwacht man deinen BZ auch noch ein klein wenig konzentrierter. Auch ist es wichtig, mit denen zu bereden, was du von deinen DM-Medikamenten vor der OP noch nehmen sollst/kannst.
                                              Ich habe bei meiner letzten OP im Vorberitungsraum vom OP jeden, der an mir rumfuddelte, gesagt, dass ich Diabetiker bin.
                                              Ergebnis, man guckt gleich noch mal nach dem BZ, der wegen der Aufregung bei 8 war und spritzte gleich noch bissel Insulin...

                                              Kommentar