• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Basal-Insulin

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Basal-Insulin

    Hallo,ich war gestern bei der Diabetologin und die sagte mir das ich wegen meines hohen Nüchternwertes der nie unter 130 ist ,abends Basalinsulin spritzen muß.Habe noch nie gespritzt und bin sehr unsicher und habe Angst wegen einer nächtlichen Unterzuckerung und Nebenwirkungen.Wer kann mir ein paar Tipps geben auf was ich in Zukunft achten muß.Vielen Dank und Gruß Heidi (()


  • Re: Basal-Insulin


    Welches Insulin?
    Wieviel?
    Wieviel von welchem Insulin spritzt Du über den Tag zum Essen?
    Wann gehst Du meistens ins Bett?

    Kommentar


    • Re: Basal-Insulin


      [quote miguel]Hallo,ich war gestern bei der Diabetologin und die sagte mir das ich wegen meines hohen Nüchternwertes der nie unter 130 ist ,abends Basalinsulin spritzen muß.Habe noch nie gespritzt und bin sehr unsicher und habe Angst wegen einer nächtlichen Unterzuckerung und Nebenwirkungen.Wer kann mir ein paar Tipps geben auf was ich in Zukunft achten muß.Vielen Dank und Gruß Heidi (()[/quote]

      Liebe Heidi,

      Angst vor Spritzen? Angst vor Nebenwirkungen?
      Welche Nebenwirkungen? Bitte mach dich nicht schon VORHER verrückt, ehe du überhaupt begonnen hast...

      Eines kann ich dir garantieren:

      Die "Nebenwirkungen", die auftreten können, wenn du KEIN Insulin spritzt, also nichts tust für gute BZ-.Werte (WAS du ja nicht vor hast..), besser bekannt als irreversible Spätfolgen wie Erblindung, Nierenversagen und Amputation sind schlimmer...

      Aber weißt, was ich dir empfehlen möchte? Guck mal auf folgende Seite:
      www.diabetesinfo.de

      Ich finde, das ist derzeit die beste Seite zum Einlesen für Diabetesbeginner, aber auch für Fortgeschrittene. Der Chef Jörg, ist ein Supererklärer. Dort steht alles, was du wissen musst.
      Wenn dann noch fragen sind, schieß los. Fang erst mal an mit Spritzen...wichtig ist, dass du misst, damit du siehst, was passiert.
      Ich wünsch dir gutes Gelingen und bitte, net verrückt machen:-)

      Kommentar


      • Nachtrag: Ärztin löchern


        Noch ein Nachtrag: ich hab das immer so gemacht (heut auch noch), dass ich immer einen Block rumliegen habe und, wenn mri eine Frage einfällt für den nächsten Diabetologentermin, wird die da notiert und ich geh mit einer kleinen Liste ins Arztzimmer, um ja nix zu vergessen, zu fragen.
        Vielleicht ist das ja auch eine Variante für dich? Wann musst du denn wieder hin?
        Hat sie dir das Basalinsulin schon gegeben oder verordnet?
        Du kannst sie auch unbedingt noch nach einer Schulung für Diabetiker fragen.
        Frage ihr Löcher in den Bauch.

        Kommentar



        • Re: Basal-Insulin


          hallo heidi,
          1. spritzen ist wirklich pipifax.
          2. nebenwirkungen von insulin sind praktisch null, es gibt wenige die nur tierisches insulin vertragen, aber wirklich nur 1 von 100000
          in ganz deutschland östereich schweiz sind ca 500 ti nutzer-
          auskunft von cp pharma ch. und ein teil davon nutzt es aus sentimentalität.
          3. was ist an einer nächtlichen uz problematisch?
          entweder du wachst auf dann trinkst du zb ein glas brause(200ml=2be)
          oder du verschläfst und wachst am morgen mit etwas kopfbrummen auf(das von selbst verschwindet) und das bett ist naß geschwitzt folge neu beziehen.
          folge basismenge etwas reduzieren.
          mehr ist nicht.
          auf einen günstigen spritzzeitpunkt sollte man achten, dazu mußt du deine insulinsorte verraten.
          mfg. klaus

          Kommentar


          • Re: Basal-Insulin


            ...gegen Unterzuckerungen in der Nacht hilft eine Spätmahlzeit mit ein wenig Kohlenhydraten (zB Yoghurt)

            Kommentar


            • Re: Basal-Insulin


              Hallo Klaus,
              das Insulin heißt Insuman Basal 100 I.E./ml

              Gruß Heidi

              Kommentar



              • Re: Basal-Insulin


                Hallo Dr Keuthage,
                Danke für die Info
                Gruß Heidi R.

                Kommentar


                • Re: Basal-Insulin


                  hallo heidi,
                  ist normales nph verzögertes.
                  so spritzen daß der wirkgipfel nach ca. 3h nicht in die zeit 2-3h nachts fällt. es wirkt bei mengen unter 10ie rund 8h.
                  (bitte die zeiten nicht als absolut sehen insulin wirkt individuell)
                  mit wieviel fängst du an? 6 ie?
                  mfg. klaus

                  Kommentar


                  • Re: Basal-Insulin


                    Hallo Klaus ,wiviel ich spritzen muß bekomme ich erst am Montag gesagt ,da wird mir alles erklärt,melde mich dann nochmal bei dir,danke für deine infos das hilft mir sehr ,noch einen schönen abend
                    gruß heidi

                    Kommentar



                    • Re: Basal-Insulin


                      hallo klaus,
                      war gestern bei der diabetologin , sie zeigte mir wie alles funktioniert , muß 8ie spritzen und am dienstag wieder hin zur kontrolle,ich hoffe das ich bis dahin alles richtig mache bin halt noch etwas unsicher ,ist es richtig das man den pen nur am anfang einmal entlüften muß? dann könnte man einfach spritzen ohne zu entlüften nur bei penwechsel wieder
                      gruß heidi

                      Kommentar


                      • Re: Basal-Insulin


                        hallo miguel,
                        einmal entlüften reicht bitte nicht vergessen die nadel jedesmal zuwechseln, spritzt du im oberschenkel ( macht man meistens mit der basalrate) bitte nur seitlich nicht im den muskel spritzen und immer die stelle wechsel
                        liebe grüße moni

                        Kommentar


                        • Re: Basal-Insulin


                          hallo heidi,
                          eigentlich ist garnichts zum entlüften da, (das heißt nur so,)
                          es ist der leerweg des kolbens bis er anliegt am gummistempel,
                          die menge ist unterschiedlich von pen zu pen, beim novo3 sind es rund 10-12 ie, beim novo4 nur noch 2-3ie.
                          wie og, beim spritzen in den os immer eine falte machen, nie einfach reinhauen.
                          am bauch auch.
                          beim ersten mal ist es recht nützlich einmal zwischen 1-2h zu testen, bei wert unter 80 ein glas(100ml max 200) saft, und eine halbe scheibe brot.reicht.
                          und am nächsten abend um eine ie reduzieren.
                          gegen morgen wird der wert sowieso iweder steigen.
                          alles kein problem du schaffst es.
                          mfg. klaus

                          Kommentar


                          • Re: Basal-Insulin


                            Hallo Klaus,ich danke dir für deine info hat mir sehr geholfen,wenn ich fragen habe melde ich mich wieder.
                            Gruß Heidi

                            Kommentar


                            • Re: Basal-Insulin


                              Liebe Moni vielen dank für deine info ihr helft mir sehr hier im forum schön wenn man hilfe bekommt . gruß heidi(8))

                              Kommentar


                              • Re: Basal-Insulin


                                ..tut das am Oberschenkel nicht mehr weh als am bauch? Ichfrag nur so. Weil ich mal ne Weile in den Oberarm gespritzt hatte und das hat gebrannt wie Affe...

                                Kommentar


                                • Re: Basal-Insulin


                                  Hallo ,im oberschenkel merkt man es kaum ,ich glaube am bauch schmerzt es mehr,gruß heidi

                                  Kommentar


                                  • Re: Basal-Insulin


                                    hallo muß auch meinen senf dazu geben, am bauch spritzt man am besten die tagesinsuline das basal sollte besser in den oberschenkel seitlich da wird es langsamer abgebaut laut meiner persönlichen beraterin in der letzten reha, und am bauch hast du sicher genug platz wenn du den ganzen bauch nutzt vom rippenbogen bis runter nabel auslassen und die seiten auch mit nutzen nicht immer an den gleichen stellen gibt dort sonst vermehrtes fettwachstum und das sieht man bei alten omis die immer rund um den nabel spritzen jedenfalls haben wir solche bilder in der reha gesehen
                                    tschüß moni

                                    Kommentar


                                    • Re: Basal-Insulin


                                      Also jetzt muss sich auch nochmal der "Oberexperte" melden. Ist es wirklich "wurschtegal" wo man spritzt. In meiner "Superschulung" wurde uns vermittelt, dass nur in den Oberbauch gespritzt wird und damit "Punkt". Nun weiß ich ja, dass das wohl nicht die beste Art der Schulung war und so würde mich das sehr interessieren. Bislang (ist ja erst ein halbes Jahr) spritze ich auch ausschließlich in den Oberbauch -war bislang auch ganz praktisch, da dieser aufgrund einer OP "taub" ist, stelle aber tatsächlich starke Veränderungen fest und würde mir so gerne eine Alternative schaffen. Da schließt sich gleich noch ein Frage an: spritze ich mal versuchsweise wo anders, reagiere ich auch mit starkem Brennen, da hilft nur noch das "Sch-wort" schreien. Lohnt es sich auf die Verordnung eines anderen Insulins zu bestehen oder kann auch die Nadellänge schuld sein ? Ich brauche nochmal eine Paar Expertentipps-Lieben Gruß Gina

                                      Kommentar


                                      • Re: Basal-Insulin


                                        Moin Gina,

                                        unter den Experten, die mir bisher alle erzählt haben, wohin ich welches Insulin spritzen soll, hatte nie einer selbst einmal nachgemessen. Und bei meinen Messungen hab ich nie einen Unterschied festgestellt. Das gilt übrigens auch für die Länge der Kanülen.

                                        Deswegen nutze ich selbst 5mm und an Spritzfläche den ganzen Bauch in seiner vollen Schöheit und zu den Seiten so weit, wie ich mit einer Hand (mit meinen Diapens brauch ich keine Falte zu greifen) reichen kann, bis auf rechts im weiten Bereich um eine OP-Narbe, den ich ausspare. Dazu Oberschenkel und Pobacken. Brennen tuts halt manchmal.

                                        Bisdann, Jürgen

                                        Kommentar


                                        • Re: Basal-Insulin


                                          hallo gina,
                                          so wie jürgen, 5mm, nutze ich 6mm novofine .
                                          die spritzfläche ist sehr gut bei -bd- unter injektionstechnik als schablone zu finden, da wird nur unten mitte, und der bauchnabel ausgelassen. basal insulin -nph - wie protaphane wird oft in den os empfohlen, wobei mischinsulin das ja zu 50 oder 70% auch aus nph besteht wie alle in den bauch gespritzt empfohlen wird.
                                          bei lantus und levemir ist es sowieso egal.
                                          eigentlich soll es nicht brennen(außer bei lantus das etwas sauer eingestellt ist-leicht)
                                          daher nimmst du jedesmal nach dem spritzen die kanüle in den müll un beim nächsten eine neue ?
                                          oder nutztdu riesen kanülen )
                                          mfg. klaus

                                          Kommentar


                                          • Re: Basal-Insulin


                                            hallo gina, kann nur meine erfahrung weitergeben ab und zu brennt es auch weis aber nicht warum, mit der nadellänge hat uns bei der schulung mal ne beraterin gefragt wie dick die haut ist naja so 3-4 mm bei allen nur die fettschicht darunter ist unterschiedlich dick
                                            allso reichen die kurzen nadeln mit 5-8 mm, mir wurde bei jeder schulung gesagt der ganze bauch, die oberschenkelseiten, der oberarm, einfach ausprobieren wo es am wenigsten pickst/brennt
                                            ach ja am meisten tut die stecherei meinen mann weh, jedenfalls tut er so gequält beim zuschauen.
                                            liebe grüße moni

                                            Kommentar


                                            • Re: Basal-Insulin


                                              Danke Klaus ! Ich nutze auch 6mm Novofine. Und so schwach meine Schulung auch war, dass man jedesmal wechseln muss, hat man uns(wir waren auch nur 2) beigebracht. Jetzt weiß ich ja auch schon wieder mehr und werde mir etwas "günstigere" Stellen suchen. So wehleidig bin ich auch eigentlich gar nicht und so wird auch das zu schaffen sein. Ich wünsche dir einen richtig tollen Tag-Gruß Gina

                                              Kommentar


                                              • Re: Basal-Insulin


                                                Danke Moni-und dir auch einen schönen Tag-Gruß Gina

                                                Kommentar


                                                • Re: Basal-Insulin


                                                  hallo möchte euch einmal berichten wie es mir jetzt geht.Habe mit 8 IE Basal IE angefangen ,Zucker geht nicht runter ,soll 3 Tage 10 IE spritzen wenn dann der Zucker nicht unter 120 ist auf 12 IE gehen, heute morgen nach dem 2.tag mit 10 IE war er immer noch 150 ich weiss nicht was ich noch machen oder essen soll,dann habe ich noch eine frage,das insulin setzt sich in der spritze ab ,also das heißt das trübe geht nach unten und oben ist die flüssigkeit klar ist das ok oder muß ich den pen entsorgen ? bin halt noch unsicher ob ich alles richtig mache ,spritze ja erst gut eine woche ,für eine antwort wäre ich dankbar.
                                                  Gruß Heidi

                                                  Kommentar