• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Blutzuckeranstieg durch Sport

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Blutzuckeranstieg durch Sport

    Hallo zusammen,

    mich würde interessieren, warum mein Blutzucker nach dem Sport immer höher ist, als vorher. Woran könnte das liegen?

    Ich spritze Insulin (Liprolog), allerdings nur zu den Mahlzeiten. Liprolog wirkt ja eher kürzer (ca. 4 Std.). Typ 2 Diabetiker.

    Heute hatte ich z.B. um 12:30 die letzte Mahlzeit (Putenstreifen und etwas Reis, also nicht sonderlich viele Kohlehydrate).

    Ich war dann um 17:30 ca. eine halbe Stunde joggen. Vorher hatte ich 132 gemessen. Nach dem Laufen dann 148.

    Gestern von den Mahlzeiten her ähnlich. Nach 1,5 Std. Fußballtraining dann 248. Vorher allerdings nicht gemessen. Der Wert dürfte sich aber wie heute auch um 120 bewegt haben.

    Gibt es für diesen Anstieg eine oder vielleicht sogar mehrere mögliche Erklärungen?


  • Re: Blutzuckeranstieg durch Sport


    Moin Arno,

    wenn der BZ ansteigt, ist just dann immer weniger Insulin verfügbar, als für den weiteren flachen Verlauf nötig wäre.

    Generell halte ich einen Nüchternwert bzw BZ vor den Mahlzeiten von 120 für recht hoch, und daraus und aus Deiner Sportbeobachtung würde ich darauf schließen, dass Deine Basalversorgung mit eigenem Insulin auch nicht mehr ausreicht. Denn wenn sie das täte, müsstest Du mach dem Auslaufen der Futterwirkung häufiger 80-90 messen und sehr viel weniger bis keinen Anstieg nach anderthalb Stunden Fußball.

    Die einfachste Erklärung dafür, dass mit zuviel BZ zu wenig Insulinwirkung gemessen wird, ist zu wenig Insulinausgabe. Und die einfachste Erklärung dafür sind zu wenig aktive Inselzellen. Das gilt für Typ1 ohne jede Diskussion. Für Typ2 ist dagegen die zunehmend fachpublizierte Vorstellung, dass der bei Diagnosereife auch nur noch etwa 20% der Inselzellmenge haben könnte, die ein gesunder Mensch gleichen Geschlechts und Alters und gleicher Statur aufweist, vor allem auch erklärungs- und behandlungstechnisch noch sehr gewöhnungsbedürftig.

    Dabei ist unter proaktiv engagierten Betroffenen längst ausgemacht, dass über aller Typendiskussion der gesunde BZ im Rahmen von max 140-120-100 mg/dl 1-2-3 Stunden nach jedem Glukose-Input steht, und zwar mit dem jeweils minimal möglichen Medi-Einsatz.

    Bisdann, Jürgen

    Kommentar


    • Re: Blutzuckeranstieg durch Sport


      Hallo Arno,

      Alles klar nach der Antwort von Jürgen? Mir nicht. Jürgen, verzeih, ich tu mich extrem schwer deine Texte zu verstehen und auch nach dreimaligem Lesen bin ich nicht sicher, ob ich verstanden habe was du meinst.()

      Deine Feststellung mit hohem BZ nach Sport habe ich selber auch schon gemacht und in diesem Forum zur Sprache gebracht, mit wenig verwertbaren Angaben. Ich fahre viel und intensiv Rad (12 - 18 Std / Woche) und messe kurz nach dem Fahren auch erhöhte Zuckerwerte. Dagegen stelle ich eine kontinuierliche Abnahme der Nüchtern-Werte fest, die ich eben auch auf diesen Sport zurück führe - Also quasi ein Langzeit-Effekt. Ich bin gespannt ob diese These durch meine nächste HbA1C-Messung bestätigt wird.

      Ach ja: bin selber ebenfalls Typ2-Diabetiker (seit gut 3 Monaten), aber vorerst ohne Insulin, aber mit Ernährung, Bewegung und Metformin.

      LG Thomi

      Kommentar


      • Re: Blutzuckeranstieg durch Sport


        Moin Thomi,

        für Dich und alle: Was Ihr an meiner Schreibe nicht versteht, bitte nachfragen! So wie ich jetzt ;-)

        Konkret welche Stelle(n) hast Du an meiner Antwort an Arno nicht verstanden?

        Bisdann, Jürgen

        Kommentar



        • Re: Blutzuckeranstieg durch Sport


          ..nicht ungewöhnlich wenn man wenig (oder gar kein Insulin - wie beim Typ-1-Diabetes) hat...Zucker muss aus dem Blut in Zelle, hierzu erfordert es Insulin..wenn dies fehlt, bleibt der Zucker im Blut und er fehlt in der Zelle (wo es gerade beim Sport benötigt wird)...Tipp: vor dem Sport was essen (z.B. Banane) und Insulin spritzen

          Kommentar


          • Re: Blutzuckeranstieg durch Sport


            ..die später (auch noch nüchtern-Werte am nächsten Morgen) lassen sich durch den "Muskelauffülleffekt" erklären..BZ wird verbraucht und aus der Muskulatur freigesetzt..später werden dann die Zucker in der Muskulatur wieder aufgefüllt...

            Kommentar


            • Re: Blutzuckeranstieg durch Sport


              ...alternativ können Sie mit Ihrem Arzt auch eine basale Insulinversorgung (Langzeitinsulin spritzen) besprechen

              Kommentar



              • die Art des Sportes


                Also mir ist das mal laienhaft zusammengefasst SO erklärt worden:
                Wir wissen ja, dass Stress den BZ ansteigen lässt. Wenn ich jetzt ausgewogen spazieren gehe, ich mich also so bewege, dass ich mich dabei noch easy unterhalten kann, wird der BZ mutmaßlich nicht ansteigen, tät ich aber richtig fett fußballern gehen oder eben joggen, kann ich mich nicht mehr unterhalten, der Sport bedeutet für mich kleiner Stress, der BZ steigt.
                Er ist aber nur höher als vor dem Sport UNMITTELBAR nach Sportende. Messe ich z.B. 30 min oder 1h nach Sportende, ist er sinkend.

                Kommentar


                • immer beim selben "Sport"


                  Moin Tom,

                  das Ganze kann sich leicht komplizierter darstellen, wie ich vor Jahren bei der Betreuung meiner Mutter messen konnte.
                  Direkt nach den Mahlzeiten 1 Stunde Schaukelstuhl und dann um 250-280 mg/dl.
                  Dann um 20 Minuten Standardweg mit dem Hund, 150-200.
                  Stattdessen vor der nächsten Mahlzeit bei 100-120 mg/dl um 20 Minuten Standardweg mit dem Hund, anschließend 150-180.
                  AAAber direkt nach den Mahlzeiten erst um 20 Minuten Standardweg mit dem Hund, dann im Schaukelstuhl niederlassen und um 80 messen, und bis zur nächsten Mahlzeit hat sich's dann immer so zwischen 80 und 100 verlaufen :-)

                  Ach ja, alles völlig ohne Medis.

                  Bisdann, Jürgen

                  Kommentar


                  • Schaukelstuhl als Sport? Oder >Pulsbereich


                    Aber jetzt willste mich so richtig veräppeln, beim Schaukelstuhlsport hat höchstens der Schaukelstuhl aber nicht deine Mama einen BZ-Absinken...dat Sport zählt leider nicht. Hund schon..:-) Wenn ich in der Wohnung auf meinem Heimtrainer sportle, ist der BZ direkt NACH Ende der Fahrt höher als vor Fahrtantritt, nach 30 min Ruhe niedriger als bei Fahrtbeginn.
                    War da nicht auch ein komplizierter Zusammenhang zwischen BZ-Anstieg und Pulsfrequenz des Sportes? Das ist bei Jörg doch mal auseinanderklamüsert worden, man sollt ein einem bestimtmen Pulsberiech sporteln, um den BZ-Anstieg zu vermeiden..

                    Kommentar



                    • Re: Schaukelstuhl als Sport? Oder >Pulsbereic


                      ich will Dich nicht veräppeln, sondern mit einem Beispiel mit immer der selben Menge Bewegung drauf hinweisen, wie die verschieden wirken kann, und zwar ganz offenbar im Zusammenhang mit der jeweiligen Insulinausgabe, deren Wirkung die Bewegung ja direkt verstärkt:
                      Die meiste Insulinausgabe haben wir nach dem Essen (da hat auch der Insuliner das meiste Insulin in Umlauf), weniger davon deutlich später und nur noch das basale vor der nächsten Mahlzeit.
                      Meine Mutter war nur deswegen so ein schönes Beispiel, weil sie sich immer praktisch die selbe Menge Bewegung machte und dazu auf ihre alten Tage praktisch immer gleiche Mengen vom gleichen Futter gegessen hat.

                      Kommentar


                      • Re: Schaukelstuhl als Sport? Oder >Pulsbereich


                        daß auch docs darauf reinfallen hat der mdr mal in "gesundheit" gebracht ,
                        war köstlich--> frau doktor testet den bz bei einer t2, läßt sie 20minuten wie eine irre strampeln
                        -testet den bz ---> große verwirrung der bz ist wesentlich höher als vorher, alle sprüche in der zwischenzeit "mit sport sinkt der bz auf normale werte" usw, fielen zusammen wie ein kartenhaus. sie hatte eben nicht die erfahrung wie unser forendoc, und viele betroffene,
                        die das täglich erleben.
                        das einzige auch der spruch streß läßt den bz steigen, bei manchen ev ja, bei mir steigt nichts,
                        mfg. klaus

                        Kommentar


                        • Re: Blutzuckeranstieg durch Sport

                          Auch wenn der Artikel schon sehr alt ist, möchte ich doch noch mal meinen Senf hinzu geben, sodass Leser letzlich auch verstehen WARUM bei Diabetikern der BZ nach dem Sport ansteigen kann. Menschen ohne Diabetes haben ein funktionierendes Regelsystem, das versucht den Glukosespiegel im Blut möglichst in der Balance zu halten. Wird also Sport getrieben, wird vermehrt Glukose in den Muskelzellen benötigt und der Körper dazu bewegt mehr Glykogen zu liefern. Die Insulinsektretion sinkt sogar etwas ab, damit die Leber mehr Glykogen abgibt. Das führt dazu das der Glukosewert beim Gesunden während und nach dem Sport sinkt.

                          Dieser Regelkreislauf funktioniert bei den Diabetikern nicht mehr.
                          Der Diabetiker stimuliert durch sportliche Aktivität die Muskelzellen, die vermehrt Glukose benötigen. Um die Glukose in die Zelle zu bringen wird vermehrt Insulin benötigt. Ausserdem schüttet die Leber mehr Glykogen aus, das kann aber durch das fehlenden Insulin nicht in der Muskelzelle verwendet werden, es kommt zu einem paradoxen Anstieg der Glukose im Blut.
                          So müsste es verständlich sein...

                          Kommentar


                          • Re: Blutzuckeranstieg durch Sport

                            Re: Schaukelstuhl als Sport? Oder >Pulsbereich

                            daß auch docs darauf reinfallen hat der mdr mal in "gesundheit" gebracht ,
                            war köstlich--> frau doktor testet den bz bei einer t2, läßt sie 20minuten wie eine irre strampeln
                            -testet den BZ ---> große verwirrung der bz ist wesentlich höher als vorher, alle sprüche in der zwischenzeit "mit sport sinkt der bz auf normale werte" usw, fielen zusammen wie ein kartenhaus. sie hatte eben nicht die erfahrung wie unser forendoc, und viele betroffene,
                            die das täglich erleben.
                            das einzige auch der spruch streß läßt den bz steigen, bei manchen ev ja, bei mir steigt nichts,
                            mfg. klaus

                            Mit Stress kann ich bestätigen. Mit dem BZ passiert bei einigen nichts, bei einigen steigt er, bei einigen sinkt er.

                            Kommentar