• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Eure Meinung zu meinen Blutzuckerwerten...

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Eure Meinung zu meinen Blutzuckerwerten...

    Durch eine Blutuntersuchung wurde zufällig festgestellt das mein Blutzucker etwas über dem "Normalen" liegt. Es wurde ein sogenannter Langzeittest gemacht wo der Blutzucker die letzten 3 Monate gemessen wurde.
    Dieser Wert lag bei 6 sagte der Doc. Der sei bei meinem Alter (30) und Gewicht (57 Kg) sehr grenzwertig.
    Habe dann ein Blutzuckermessgerät mitbekommen und sollte einen Tag lang 7 mal messen. Dies hab ich gestern getan:

    Würde mal gern eure Meinung hören ob die werte okay sind oder zu hoch?

    Vor dem Frühstück: 5,9

    1,5 Std. nach dem Frühstück: 6,0

    Vor dem Mittag: 5,7

    1,5 Std. nach dem Mittag: 5,2

    Vor dem Abendessen: 5,8

    1,5 Std. nach dem Essen 10,8.......2 Std. später 10,7

    Wie würde mein Hausarzt weiter vorgehen?


  • Re: Eure Meinung zu meinen Blutzuckerwerten..


    Moin Jana,

    Du hast einen aufmerksamen Arzt :-)

    Zum Vergleich für Dich einmal die Werte, die ein völlig stoffwechselgesunder Mensch messen würde:
    Der würde morgens mit um 3,4-4,5 aufstehen, etwa 30-60 Minuten nach dem Essen von viiiiiel Stärke (alles mit Mehl, Kartoffeln, Reis) und Zucker für ein paar Minuten um 6,6 messen oder kurz darüber, aber praktisch nie über 7,8 - und nach 2 Stunden wäre der dann wieder zurück bei um 4.

    Nun schaltet kein Organismus in kurzer Zeit komplett um von gesund auf diabetisch, sondern der Blutzucker steigt allmählich für immer längere Zeiten immer höher an, bis schließlich die Schwellen (nüchtern über 7 oder/und 2 Stunden nach dem Zuckerwassertest über 11,1) zum Diabetes überschritten werden. Die liegen allerdings so ungesund hoch, dass mehr als 10 von 100 Betroffenen bei ihrer Diagnosereife schon voll ausgebildete diabetische Folgeschäden mitbringen :-(

    Und das würde mir an Deiner Stelle sagen, dass ich mit Deinen BZ-Werten schon recht deutlich auf dem Weg zur Diagnosereife wäre und dass ich da aber nicht hin, sondern lieber wieder zu den gesunden zurück wollte. Und wo die Blutzucker-Automatik das nicht mehr schafft, würde ich die halt mit meiner Futter-Auswahl nach Art und Portionsgröße gezielt und systematisch so unterstützen, dass mein BZ 1-2-3 Stunden nach jedem Essen zuverlässig unter maximal 7,8-6,6-5,5 mmol/l bliebe.

    Daumendrück, Jürgen

    Kommentar


    • Re: Eure Meinung zu meinen Blutzuckerwerten...


      Die Selbstkontrolle bestätigt die Grenzwertigkeit der ärztlichen Diagnose.
      Die Blutglukose sollte weiterhin regelmäßig kontrolliert werden.

      Kommentar


      • Re: Eure Meinung zu meinen Blutzuckerwerten...


        ...die Kriterien eines Diabetes sind knapp verfehlt....zur Sicherheit einen oGTT mit Laborgerät und ggf. 1x/Jahr wiederholen...ich persönlich würde (je nach Anamnese/Familie) die Typ-1-Antikörper bestimmen...der Übergang in einen Diabetes in Zukunft ist sehr wahrscheinlich...

        Kommentar