• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

an Dr. Keuthage:BZ-Anstieg nach dem Essen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • an Dr. Keuthage:BZ-Anstieg nach dem Essen

    Guten Morgen, lieber Dr. Keuthage,

    BZ-Anstieg nach dem essen ist unbestritten. Bei Nichtdiabetikern geht der aber wieder in den grünen Bereich nach 2-3h?
    Ich habe bei meinen persönlichen Messungen feststellen müssen, und auch so in den USA-Patientenberichten ab 2005 gelesen, dass bei einer fiktiven 3. KH-haltigen Mahlzeit gegen Mittag, wenn wir von Byetta für Frühstück und Abendessen ausgehen, dass der BZ rapide ansteigt und dieser Wert dann auch vor dem Abendessen noch präsent ist.

    Wenn ich einen Apfel oder eine Apfelsine gegessen habe, habe ich das Obst auch mit Insulin abgedeckt. Das habe ich jetzt nicht. Also muss ich den Apfel Essen, wenn der BZ abgerutscht bzw. auf dem tiefsten Wert am Tag ist, was passt, weil das mittags gegen 13 Uhr ist. Oder ich muss etwas essen, was KEINE KH enthält. DANN passt es natürlich.

    Byetta hat eine Langzeitwirkung, sagt der Hersteller. Soweit, so gut. Der Stoffwechsel wird extrem verlangsamt, die KH gelangen verlangsamt ins Blut. Aber eine direkte Wirkung auf die KH auf Mahlzeiten, die nicht max. 1h zuvor mit Byetta abgedeckt wurden?

    Wäre es so, wie Sie sagen, dann wäre die Vorgabe, innerhalb 1h essen zu sollen/dürfen, doch hinfällig. Oder nicht? So wird gesagt und empfohlen: Byetta, dann innerhalb 1h essen UND nach dem Essen zwischen 850-1000 mg Metformin.

    Dann könnte man doch sagen: 2x am Tag, früh und abends und essen, wann Ihr wollt und vor allem, WAS Ihr wollt.
    Ich sehe das Medikament nach wie vor als ein DM-Medikament und KEIN Abnehmpräparat.
    Denn was nützen mir 20 kg verlorenes Gewicht und Blindheit, Nierenversagen oder Neuropathie.
    Ich wünsche Euch ein schönes WE.

    (Die Aussagen von perni werde ich grundsätzlich nicht mehr kommentieren. Ich finde es nur sehr schade, dass es durch ihre Darstellungen und angeblichen Auskünften der Firma LILLY für Byetta zu einer angeblichen Kernaussage kam, die allen Berichten auf Omneda widerspricht und vor allem auch den guten Wolfmen-Beiträgen: Byetta und du kannst essen, was du willst. BZ? spielt keine Rolle...)
    LILLY gibt nur- sogar wortfürwort - das an Auskünften, was auch im Beipackzettel steht. Nicht mehr und nicht weniger, ich habe mich rückinformiert.
    Ich wünsche Euch ein schönes WE.


  • Re: an Dr. Keuthage:BZ-Anstieg nach dem Essen


    die Wirkung auf den BZ-Anstieg nach einer KH-haltigen Mahlzeit ist am besten in der 1 Stunde nach Injektion, aber nicht jeder kann/will nur 2 KH-haltige Mahlzeiten zu sich nehmen

    Kommentar


    • Re: an Dr. Keuthage:BZ-Anstieg nach dem Essen


      ja , es gibt unbestreitbar menschen die öfters essen, meist auch mehr essen, (der grund dafür, darüber wird wohl ständig geforscht - und es gibt viele theorien)
      wer hat nicht schon das geflügelte wort gehort - ich kann essen was ich will , ich nehme einfach nicht ab-
      und in vielen insulinschulungen ist zwar gesagt worden - mit insulin könnt ihr wieder alles essen - und vergessen wurde " in maßen" nicht in massen.
      wie oft hören wir, ich muß unbedingt was essen, sonst komm ich in den uz !
      aber sag denen mal , rechtzeitig weniger gespritzt , und das problem gäbe es nicht !
      die antwort nr 1, -mein arzt hat mir gesagt ....ich soll...
      es gibt aber noch orginellere.
      aber auch dafür sind shg gut um solche zähne zu ziehen.(wenn der wille da ist)
      mfg.klaus

      Kommentar