• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

TeleDiabetes

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • TeleDiabetes

    Wer kann mir mehr über Telediabetes sagen?
    Lohnt es sich daran teilzunehmen? Was kostet es? Nur meine Handygebühr? Mein Arzt sagt, nur die Gebühr für eine SMS wöchentlich? Auf jedenfall scheint es für ihn auch neu zu sein.


  • Re: TeleDiabetes


    ...ich sehe nicht die Vorteile...

    Kommentar


    • Re: TeleDiabetes


      Naja, die Vorteile die man nicht sieht kann man nicht kennen. Deshalb frage ich ja hier ob jemand Erfahrungen damit hat. Ob da nicht im Endeffekt nur jemand sitzt der alte Omas einen DSL-Vertrag unterjubeln will.

      Kommentar


      • Re: TeleDiabetes


        ...vermutlich...

        Kommentar



        • Re: TeleDiabetes


          Hallo Rolf,

          wenn ich das richtig verstanden habe, geht es dabei darum, die Diabetiker-Tagebuch-Werte dem Arzt per Handy zu übermitteln, damit der dann anhand dieser Werte eine optimale Einstellung findet.

          Das mag funktionieren. Ich selber schätze meinen Palm, auf dem eine Mobil-Version von DIABASS läuft, deren gesammelte Daten ich regelmäßig auf meinen PC transferieren kann.

          Ich selbst hätte allerdings ein erhebliches Problem damit, meine Diabetes- und sonstige Gesundheitsdaten auf irgendeinem Internetserver herumliegen zu wissen, und sei er auch noch so sicher durch Verträge und Massnahmen geschützt. Niemand - wirklich niemand - kann Dir garantieren, dass das Zeug nicht doch in die falschen Hände geraten kann. Ich betrachte nur Daten, die ich auf meinem PC !ohne Netzanbindung! liegen habe, als einigermaßen sicher. Viele die ich kenne - einschließlich meiner selbst - kommen mit der papiernen oder PDA-Form des Diabetes-Tagebuches gut zurecht und weder für meinen Arzt noch für mich gibt es einen Grund, das System aufzugeben.

          Bei der Datensammel"geilheit" verschiedener öffentlicher und privater Einrichtungen mag ich über denkbare Einzelheiten gar nicht weiter nachdenken.

          Ich persönlich drucke mir diese Daten dann auch immer wieder einmal aus, denn ich möchte auch ohne elektrischen Strom Zugriff darauf haben können.

          Alles Gute
          Cootenay

          Kommentar


          • Re: TeleDiabetes


            ...seh ich auch so...

            Kommentar


            • Re: TeleDiabetes


              Ach nee,
              es gibt doch noch Menschen, die glauben, es gibt den gläsernen Menschen noch nicht und haben ihr Vermögen in einem Strumpf im Bett versteckt..........

              Kommentar



              • Re: TeleDiabetes


                hallo rolf,
                für mich ist da ein riesenunterschied, natürlich weiß meine kasse was und wieviel ich verschrieben bekomme, das ist bei allen so.(kann ich sogar online einsehen)
                daher bin ich aber noch lange nicht gläsern, und wenn mir ein telefonfuzzi(sorry) der mich noch weniger als mein diabetologe kennt, mir in die therapie reinreden wollte, würde er sich nach meiner antwort sehr depressiv fühlen.
                denn eins sollte allen diabtikern klar sein , kein doc kann sie tag und nacht und täglich bemuttern. (ev wenn man millionär ist und sowas mag) daher sind bei diabetes die worte "eigeniniative"
                "know how" und "verantwortungsbewustsein" so groß geschrieben.
                -nur mal als beispiel: morgen habe ich 2500qm zu vertikutieren,
                meine basis heute abend senke ich von 7.5ie auf 7 ie, meinen bolus morgen früh halbiere ich,spritze morgen früh trotzdem basis-1ie, das habe ich ausprobiert also "erfahren" und wenn morgen das wetter nicht mitspielt, weiß ich auch was zu tun ist. wegen solcher sachen kann ich doch meinen doc nicht belästigen, vor allem - der weiß ja auch nicht wie das wetter wird.-
                nur mal drüber nachdenken bitte
                mfg. klaus

                Kommentar


                • Re: TeleDiabetes


                  Hallo Klaus,
                  ich weiß schon wann ich ja oder nein sagen muß.
                  Ich werde mir kaum noch 24 Monate zusätzlich bei O2
                  ans Bein binden.Aber anschauen kostet nichts. Und
                  wie ich im Net gelesen habe gibt es mehrere Arten
                  von Telediabetes.
                  Im Augenblick benutze ich ja den Accuchek-SmartPix.
                  Das ist soweit nicht schlecht nur das es PDF ist.
                  Da kann man außer den Inhalt des Testgerätes nichts
                  speichern. Aber ich hab mir eine Mappe eingerichtet,
                  wo ich 100Tage ausgedrucktes reintue.
                  Achja, Homebanking mache ich auch. Ist statistisch
                  gesehen übrigens sicherer als das Geldabheben
                  am Automaten.
                  Und den gläsernen Menschen kenne ich nur zu gut.
                  Ich habe 3Jahre H4 hinter mir.Aber das hat in
                  diesem Forum nichts zu suchen.

                  Kommentar


                  • Re: TeleDiabetes


                    Hallo Rolf,
                    ich würde mir nicht so viele Gedanken über Daten und Erhebungen machen. Fakt ist, daß diese ganzen Erhebungen zu nichts führen, wenn man sich nicht im Klaren darüber ist, warum z.B. Werte schlecht sind oder es immer wieder Abweichungen zu den geplanten Therapieergebnissen gibt. Als diabetiker müssen wir selbst Spezialisten für unsere Krankheit werden, denn das Selbstmanagement ist die EINZIGE
                    Möglichkeit uns vor Folgeerkrankungen zu bewahren. Anstatt die Energie mit PC und Palm-Spielereien zu verschwenden empfehle ich den Kauf eines guten Buches. Ich selbst benutze zwar auch ein PC-Programm zum Selbstmanagement, habe aber auch ohne den ganzen it-schnickschnack gelernt, warum meine Werte manchmal bescheiden sind.
                    lg
                    Micha

                    Kommentar



                    • Re: TeleDiabetes


                      Da Do ja die Nützlichkeit der Daten und des PCs anzweifelst und sagst ich soll lieber ein Buch lesen, will ich Dir sagen daß ich in den ersten Wochen von Büchern und Broschüren überhäuft wurde, es mir aber nicht viel gebracht hat. Zuviel Unterschiedliches und sogar Gegenteiliges hab ich gelesen.
                      Ich wurde mit den Spruch "ich solle kein Zucker zu mir nehmen" in die Krankheit eingeführt und bekam sogar Rezeptbücher geschenkt. Aber in den meisten Rezepten war das Wort Zucker und Glukose enthalten. Ich weiß jetzt was ich von dieser Art Literatur zu halten habe.
                      Das meiste des wenigen Wissen was ich bisher erfahren habe hab ich aus Daten, PC und technischen Medien. Auch Du schreibst ja in diesem Forum. Und ich habe ja auchnoch ein einigermaßen funktionierendes Gehirn welches die richtigen und falschen Daten zumeist richtig einordnen kann. Obwohl ich 59Jahre alt bin verschließe ich mich nicht dem Fortschritt und probiere ihn aus. Ich wollte eigentlich nur wissen ob jemand Erfahrungen auf diesem Gebiet hat. Die Entscheidung ob es mich interessiert oder nicht treffe ich natürlich selbst. Noch hat man mich nicht entmündigt - glaube ich zumindest.

                      Kommentar


                      • Re: TeleDiabetes


                        ...TeleMedizin sehe ich auch nicht als Gefahr, auch nicht als Ersatz sondern als Ergänzung zu den bisherigen Info- und Betreuungswegen...

                        Kommentar


                        • Re: TeleDiabetes


                          Das ist halt eine der vielen Möglichkeiten, sich einen Überblick über die eigene Erkrankung zu machen.
                          Ich habe es Anfangs auch handschriftlich gemacht und bin mittlerweile auch nutzer von der Diabass software.
                          Ich denke nicht, dass teledia unbedingt schlecht sein muss, habe es selber aber nn probiert.

                          freundlich, jammi

                          Kommentar