• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

neue Diabetes-Therapien

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • neue Diabetes-Therapien

    Mein Diabetologe hat mir die Einnahme von Januvia oder Galvus vorgeschlagen, da die Byetta-Therapie wegen der Nebenwirkungen gescheitert ist.

    Hat jemand schon Erfahrung mit diesen beiden Medikamenten?

    freue mich über jede Antwort.

    lG florentine


  • Re: neue Diabetes-Therapien


    ...Wirkprinzip, Wirkung und Nebenwirkungen sind im Prinzip ähnlich, Übelkeit aber viel seltener...nur zugelassen in Kombination mit Metformin (oder anderen Medikamenten)...Galvus erst ab Mai im Handel

    Kommentar


    • Re: neue Diabetes-Therapien


      Danke für Ihre Antwort Doc.

      Ich soll aber weiterhin Insulin spritzen, allerdings weniger. Nur den Korrekturwert.
      Würden Sie das auch empfehlen?
      Bei der Byettatherapie lagen meine Zuckerwerte zwischen 200 bis 300.
      Daher will mein Diabetologe die Therapie mit Insulin durchführen.

      schöne Grüße
      Florentine

      Kommentar


      • Re: neue Diabetes-Therapien


        Hallo,
        meine Ärztin hat mir im Mai Januvia verordnet, nach anfänglichem schnellen Gewichtsverlust innrhalb von 3 Wochen waren es bereits 2,3 kg, nach dem ich die zweite Packung angefangen hatte, ging Gewichtsmäßig gar nichts mehr, aber was ganz gravierend
        auftrat, meine Füße fingen an dick zu werden, dann die Beine, die Oberarme und zum Schluß war alles voller Wasser.
        Seit 6 Wochen habe ich die Tabletten wieder abgesetzt und das Wasser geht ganz langsam aus dem Körper.
        Wieso ich die ersten Tabletten gut vertragen habe und dann nicht mehr, kann ich nicht verstehen,
        Wer hat ähnliche ERfahrungen gemacht?????
        liebe Grüsse Hannah
        P.S.
        !!!!!!!!!!Vor Januvia hatte ich Actos, auch die Tabletten waren was den Zuckerspiegel angeht super, aber ich nahm innerhalb von 8 Wochen 12 kg zu, trotz ganz normaler Zuckerdiät!!!!!!!

        Kommentar



        • Re: neue Diabetes-Therapien


          hallo hannah,
          was mich immer wieder verwundert, ist daß jemand der merkt,
          daß oedeme in den füßen auftreten, medikamente solange weiternimmt bis die beine und die arme dick sind:
          da wäre ich am nächsten tag beim doc, damit es garnicht erst weitergeht.
          hast du keine entwässerungstabs bekommen ?
          2. frage, waren die 12kg gewichtzunahme unter actos auch wasser(dann neigst du ev zu oedemen) ?
          was ist normale zuckerdiät ? da haben viele ganz abweichende meinungen. mm ist kh tagesmenge auf rund 12be reduzieren.
          habe aber gerade in der shg gehört, da wurde jemandem in der "reha" gesagt kartoffeln könnte er essen soviel er wolle, - das ergebnis(umfang) war erschreckend.
          mfg. klaus

          Kommentar


          • Re: neue Diabetes-Therapien


            Also die massive Gewichtszunahme innerhalb weniger Wochen unter Actos kann ich auch so bestätigen, ich sah aus wie im 9. Monat, es schwoll aber nur der Bauch. Mit Byetta habe ich inzwischen 10 kg verloren, wobei ich nicht sicher bin, ob das nich 10 kg Bauchzellwasser waren und JETZT erst nach 10 Wochen die eigentlich Fettabnahme beginnt....

            Ja und bitte was ist eine Zuckerdiät?

            Kommentar


            • Re: neue Diabetes-Therapien


              Gewichtszunahme unter Actos ist typisch, nicht aber Ödeme unter Januvia..danke für den Bericht

              Kommentar



              • Re: neue Diabetes-Therapien


                Hallo,
                danke für Ihren kurzen Beitrag.
                Auch bei Januvia gibt der Hersteller als Nebenwirkung u,.a. Wassereinlagerungen (Oedeme) sogar häufig vorkommend bekannt.
                Haben Sie selbst schon Erfahrunge mit den genannten Medikamenten gemacht oder nur davon gehört. Würde mich sehr interessieren.
                Danke und mfg. Hannah

                Kommentar


                • Re: neue Diabetes-Therapien


                  Nach allem, was ich bisher an Januvia-Ergebnissen gelesen habe, entspricht die beste Blutzucker-Wirkung mit Januvia etwa dem, was diese User auch ohne das Mittel und ohne seine unerwünschten Nebenwirkungen erreichen könnten, wenn sie ihr Ess- und Bewegungsverhalten gezielt danach ausrichten würden.

                  Warum könnte man sich also dann als Betroffener für so ein Mittel entscheiden? Und warum könnte man als Arzt dazu raten?

                  Kommentar


                  • Re: neue Diabetes-Therapien


                    vielen dank

                    Kommentar



                    • Re: neue Diabetes-Therapien


                      ..ja ich habe recht viel Erfahrung (und bisher diese Nebenwirkung nicht gesehen)

                      Kommentar


                      • Re: neue Diabetes-Therapien


                        Hallo, guten Tag,
                        vielen Dank für Ihre Antwort.
                        Die Nebenwirkungen sind inzwischen auch auf dem Beipackzettel der Hersteller Firma
                        zu lesen und es haben sich auf meinen Beitrag einige Leute gemeldet, die die gleichen oder ähnliche Beschwerden haben.
                        Ich bin mir ganz sicher, dass das Medikament die Wassereinlagerungen (Oedeme) verursacht hat, denn inzwischen nach einigen Wochen ohne diese Tabletten sind die Wassereinlagerungen (Oedeme) verschwunden.
                        mfg Hannah

                        Kommentar


                        • Re: neue Diabetes-Therapien


                          Liebe Hannah,

                          mach die mal die Mühe und lies das gesamte Archiv hier zu Byetta, ich kann dir auch noch einen link senden von den "Amis", die seit 2005 Byetta nehmen. Ich habe die Beiträge ALLE sehr sorgfältig gelesen und NICHT einen EINZIGEN gefunden, in dem die Nebenwirkungen, die du schilderst aufgezeigt werden.
                          Du musst auch berücksichtigen, dass Byetta-Patienten meist noch andere Medikamente nehmen und auch andere Diagnosen außer DM haben.
                          Deshalb halte ich es für sehr verwegen, zu behaupten, dass die Wassereinlagerungen vom Byetta kommen.
                          Welche Medikamente nimmst du außerdem noch? Denkbar ist ein mögliche unverträgliche Kombination.
                          Die wirklich einzige Nebenwirkung, die gravierend zu Byetta von den Patienten genannt wird, ist Übelkeit und Völlegefühl oder Sodbrennen, die nach meist 14 Tagen völlig weg ist. (Na und natürlich das absolute 24 h Sättigungsgefühl.)

                          Kommentar


                          • Re: neue Diabetes-Therapien


                            Leseschwäche? Es geht hier im Fred ausnahmsweise mal nicht um Byetta, sondern um die Pille Januvia ;-)

                            Kommentar


                            • Re: neue Diabetes-Therapien


                              Oh, sorry, ich war wohl noch nicht wach, hannah, wie Jürgen sagte, Leseschwäche, aber nur morgens. Ich hatte das Ausgangsposting von Florentine mit der Bemerkung über das Scheitern auf Grund der Nebenwirkung im Hinterkopf und unsere Mailinhalte. So sorry.
                              Jürgen, nicht gleich aufregen, das ist nicht gesund...

                              Kommentar


                              • Re: neue Diabetes-Therapien


                                Hallo Tom,
                                vielen herzlichen Dank für Deine weitere Nachricht bezüglich Byetta.
                                Es würde mich schon die ERfahrungen interssieren, die andere Menschen mit Byetta gemacht haben.
                                Ich selbst nehme Byetta noch nicht. Erst wollte ich mich eingehend darüber informieren.
                                Meine Wassereinlagerungen stammen von Januvia, die ich aber bereits abgesetzt habe und das Wasser (Oedeme) nun fast schon verschwunden.
                                Zur Frage, welche Medikamente ich noch einnehme:Nur Bela zok mite 47,5 und
                                Kalcium und Magnesium und ausserdem noch 1/3 Tabl. für Schilddrüsenunterfunktion.
                                Alle Medikamente nehme ich zu verschiedenen Zeiten ein mit großen Abständen, da ich unbedingt vermeiden möchte, dass es zu Problemen kommt.
                                Für meinen Zucker nehme ich derzeit nur Insulin, bin aber damit auch nicht zufrieden,
                                da Insulin wie bekannt ist ein absoluter DICKMACHER ist.
                                Würde mich freuen mehr über Byetta zu erfahren.
                                mit herzlichen Grüssen
                                Hannah

                                Kommentar


                                • Re: neue Diabetes-Therapien


                                  Dr. Keuthage schrieb:
                                  -------------------------------------------------------
                                  > ...Wirkprinzip, Wirkung und Nebenwirkungen sind im
                                  > Prinzip ähnlich, Übelkeit aber viel seltener...nur
                                  > zugelassen in Kombination mit Metformin (oder
                                  > anderen Medikamenten)...Galvus erst ab Mai im
                                  > Handel

                                  Wo gib´s da Info ?

                                  Kommentar


                                  • Re: neue Diabetes-Therapien


                                    ...die Wirkstoffe Sitagliptin und Vildagliptin sind sehr ähnlich...zu Sitagliptin (Januvia, Xelevia) finden Sie zB auch hier viele Infos...

                                    Kommentar


                                    • Re: neue Diabetes-Therapien


                                      Guten Tag. Ich habe mit Januvia ganz ähnliche Erfahrungen gemacht. Auch ich habe innerhalb von ca. 6 Monaten 2 Kg. an Gewicht verloren. Ich frage mich, ob ich das Medikament, das sich auf den Zuckerhaushalt sehr gut auswirkt absetzen sollte.

                                      Kommentar


                                      • Re: neue Diabetes-Therapien


                                        Was heißt "auf den Zuckerhaushalt sehr gut auswirkte" konkret? Und warum denkst Du an Absetzen?

                                        Kommentar