• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

glucosetoleranztest

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • glucosetoleranztest

    Bei mir wurde heute ein glucosetoleranztest gemacht.Mein Nuchternwert lag bei 126 und nach 2Stunden war der Wert bei 146 kann mir vielleicht jemand weiterhelfenwas das bedeutet hae besprechungstermin erst am Donnerstag.Der test wurde bei mir gemacht da bei einer Blutuntersuchung mein Zuckerwert erhöht war aber der langzeitzucker wäre normal,ich habe seit ca 4 Wochen auch großen Durts und bin sehr schlapp und mir ist hin und wiedr schwindelig.


  • Re: glucosetoleranztest


    ...der Nüchtern Bluzuckerwert ist erhöht, der 2h Wert ist an der Grenze...

    Kommentar


    • Re: glucosetoleranztest


      mein arzt hat mich zu einem Diabetologen überwiesen da er meinte das die Werte grenzwertig wären.Der Diabetologe hat mir jetzt nochmal Blut abgenommen und ich m uß jetzt mehrmals am Tag meine Blutzuckerwerte kontrollieren.Hierzu hätte ich jetzt mal eine Frage zu den werten welche werte sind beim Nüchternblutzucker denn normal hatte heute morgen 118?Und wie sollen sie den 2Stunden nach der mahlzeit den sein hatte heute 2Stunden nach dem Frühstück 147?

      Kommentar


      • Re: glucosetoleranztest


        ...die Werte sind gering erhöht...exakte Ziele bitte mit Ihrem Arzt besprechen (individuell unterschiedlich, ua abhängig vom Testegerät)...

        Kommentar



        • Re: glucosetoleranztest


          Hallo,

          wie Dr. Keuthage schrieb: Auf jeden Fall abklären und mit dem Doc. sprechen. Nur - mach' Dich nicht verrückt. Die reinen Zahlen schreien keinen "Alarm" - "grenzwertig" eben. Ich kann Dir eigentlich nur gratulieren: Wenn tatsächlich ein Diabetes vorliegt, ist er möglicherweise ziemlich früh entdeck worden. Damit hast Du alle Chancen, gut damit zurecht zu kommen und bittere Folgeschäden zu vermeiden. Also entspann' Dich und red' mit dem Doc.

          Alles Gute
          Cootenay

          Kommentar


          • Re: glucosetoleranztest


            Melde mich auch mal wieder nachdem ich eine ganze Odysee hinter mir habe.Laut dem Diabetologen sind meine Werte grenzwertig,mein Nüchternblutzuckerwert liegt immer noch bei 109-119 dagegen muß ich laut Arzt nichts unternehmen da mein Langzeitzuckerwert bei knapp 5 liegt,er meinte noch es könnte sein da mein vater ja ein Tp1 Diabetis hatte ich ein leicht verlaufende Form einer Diabetis habe was hat das denn zu bedeuten ich traue mich bei dem Arzt gar nicht mehr nachzufragen denn das letzte mal meinte ich soll mich nicht so haben und es wäre vielleicht ein bißle viel in letzter Zeit gewesen da ja nsonsten mein Blutbild außer erhöhten Bluteiweißen gut aussah.Vielleicht kann mir ja hier jemand weiterhelfen wie ich weiter machen kann damit der Blutzucker nach unten geht.

            Kommentar


            • Re: glucosetoleranztest


              ...Ihr Diabetologe hat Ihnen doch gesagt, der Blutzucker müsse nicht niedriger...also...mein Rat: messen Sie gelegentlich (zB 1x /Woche) den BZ nüchtern....und keine Sorgen machen...

              Kommentar



              • Re: glucosetoleranztest


                Ich möchte mal ganz grundsätzlich die Grenzwerte für Diabetes mellitus wissen und vor allem was Plasmaglukose und vollblutgluse unterscheidet , venös und kapillär. Was bedeutet das?
                Vielen Dank für die Möglichkeit hier zu fragen und Antwort zu bekommen.

                Kommentar


                • Re: glucosetoleranztest


                  grundsätzlich waäre se ev günstig die "geltenden" grenzwerte hier irgendwo fest zu sezen ?-ev unter dem kopf-
                  zz= zwei tage hintereinander nüchtern >110mg/dl vollblut entspr.
                  126mg/dl plasma.
                  alternativ 2h nach dem ogtt(75g glucose) >200mg/dl-
                  -diese werte sind "festgelegt" worden, und können natürlich geändert werden, da dm eine stoffwechselkrankheit und keine infektionskrankheit ist(eine infektion hat man -- ja oder nein)
                  ---
                  venöses blut wird aus der vene gazapft
                  kappilarblut meist aus den fingerkuppen/ohrläppchen
                  --
                  da die messung der glucose, enzymatisch / photometrisch
                  erfolgt muß die lösung durchsichtig sein, daher muß das blut zentrifugiert oder filtriert werden(die roten bk müssen raus)
                  die klare lösung nennt man plasma.
                  da die anteil der roten bk fehlt liegt das ergebnis höher ubd wird auf vollblut umgerechnet.
                  die kleinsten küvetten der ersten "modernen" photometer vor ca 50 jahren hatten einen inhalt von 1ml, soviel blut kommt nicht aus nem kleinen picks in den finger , daher mußte aus der vene gezapft werden.
                  ganz moderne heute(die aber nur zur bz bestimmung zu gebrauchen sind) brauchen auch nur noch nen tropfen aus dem ohrläppchen.
                  MFG: KLAUS

                  Kommentar


                  • Re: glucosetoleranztest


                    Diagnosekriterien ( Praxisleitlinien der DDG) :

                    Diabetes mellitus
                    * klassische Symptome und ein Gelegenheits-Blutglukosewert >= 200 mg/dl (11,1 mmol/l); im venösen Plasma oder kapillären Vollblut oder
                    * wiederholte Bestätigung einer Gelegenheits-Blutglukose >= 200 mg/dl (11,1 mmol/l) oder besser Bestätigung durch eine Nüchternblutglukose von > 110 mg/dl 6,1 mmol/l) im kapillären Vollblut bzw. >= 126 mg/dl (7,0 mmol/l) im venösen Plasma oder
                    * OGTT-2-h-Wert im venösen Plasma oder kapillären Vollblut >= 200 mg/dl (11,1 mmol/l)

                    Abnormale Nüchternglukose
                    * IFG (impaired fasting glucose, „abnorme Nüchternglukose“) für den Bereich der Nüchterblutglukose von >= 110 mg/dl (6,1 mmol/l) und <= 126 mg/dl (7,0 mmol/l); im venösen Plasma oder >= 100 mg/dl (5,6 mmol/l) und <= 110 mg/dl (6,1 mmol/l); im kapillären Vollblut

                    Gestörte Glukosetoleranz
                    * IGT (impaired glucose tolerance) für eine Blutglukose beim 2-h-Wert im OGTT >= 140 mg/dl (7,8 mmol/l) im venösen Plasma oder im kapillären Vollblut bei Glukosewerten unterhalb der diagnostischen Kriterien für einen Diabetes mellitus

                    Kommentar



                    • Re: glucosetoleranztest


                      ...fast perfekt, aber...der untere Grenzwert für die gestörte Nüchtern-Glukose ist abgesenkt worden (zB >= 90 mg/dl Kapillarblut)

                      Kommentar


                      • Re: glucosetoleranztest


                        Vielen Dank für den Hinweis.

                        Kommentar