• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Byetta

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Byetta

    ..seit einigen Wochen gibt es ein neues Medikament zur Therapie des Typ 2 Diabetes...Byetta...wird 2x täglich gespritzt (ist aber kein Insulin)...wer hat Erfahrungen mit Byetta?


  • Re: Byetta


    Hallo Herr Doktor
    Seit letzten Donnerstag benutze ich Byetta. Ende
    März wurde ich von Lantus auf Glimepirid zur Probe
    umgestellt. Es klappte. Nun gings am Donnerstag los mit nur noch 1,5 mg Glimepirid und Byetta 5.
    Um die Mittagszeit am Sa und So hatte ich leichte
    Zuckerprobleme. Die Werte 66-61. Nach Rücksprache
    am Montag Glimepirid abgesetzt.Meine Tageswerte
    am Dienstag 107-97 -101-121. Heute sind sie fast
    genauso. Keine Nebenwirkungen. Im Moment Benutze
    ich noch 3mal Täglich Mettformin 850 mg. Soll aber
    auch geändert werden. Bis jetzt voll Zufrieden.

    Servus

    Kommentar


    • Re: Byetta


      ...meine Erfahrungen sind ähnlich...

      Kommentar


      • Re: Byetta


        Hallo liebe Foris!

        Seit 3 Wochen nehme ich Byetta und bin sehr zufrieden.

        Licht & Liebe
        Sonja

        Kommentar



        • Re: Byetta


          Hallo Dr Kreuthage,
          klingt ja interessant. Könnten Sie einige Informationen zur Verfügung stellen? Mich interessiert u.a., ob es auch für Schwangere zugelassen ist.
          Mfg
          Sylvia T.

          Kommentar


          • Re: Byetta


            Hi Doc,
            sorry für den Schreibfehler im Namen (Brille vergessen B) )
            Mfg
            Sylvia T.

            Kommentar


            • Re: Byetta


              ...für Schwangere kommt dies Medikament (zz) sicher nicht in Frage...

              Kommentar



              • Re: Byetta


                ..kein Problem..

                Kommentar


                • Re: Byetta


                  Hallo Herr Dr.
                  Mein erster Hba1c Wert nach 3 Monaten Byetta ist 5,8%. Am Anfang hatte ich absolut kein Hunger mehr aber das legt sich je länger die Behandlung mit Byetta erfolgt. Habe 7 kg abgenommen . Leider hatte ich auch 2 mal Unterzucker. Einmal nachts und einmal 1Stunde nach dem Essen hatte ich einen Wert von 39. Wieso warum keine Ahnung. Auf jedenfall fühle ich mit Byetta wohler und leistungsfähiger als vorher mit Lantus.

                  Daumberg

                  Kommentar


                  • Re: Byetta


                    ...Unterzucker sind eigentlich nicht zu erwarten...ansonsten: Gratulation!

                    Kommentar



                    • Re: Byetta


                      Hallo Dr. Bin jetzt seit Anfang Mai auf Byetta eingestellt und noch immer zufrieden. Mein neuer
                      Hba1C ist auch wieder 5,8%. Aber ich merke das die
                      Wirkung von Byetta über den Zeitraum von 6 Monaten
                      etwas nach läst.Das hat auch mein Dia Dok bei anderen Patienten auch festgestellt.Der Nüchternzucker ist geringfügig angestiegen.
                      Daumberg

                      Kommentar


                      • Re: Byetta


                        ...ein Anstieg der BZ-Werte nach Monaten ist zu erwarten, aber auch nicht mehr als bei anderen Diabetes-Therapien...

                        Kommentar


                        • Re: Byetta


                          Hallo, bin neu hier.
                          Ich nehme seit ca. 6 Wochen Byetta und actos. Ich habe meinen Insulinbedarf stark reduzieren können und bin voll begeistert. Bisher hatte ich keine Nebenwirkungen und habe ca. 10 kg in dieser Zeit abgenommen, ohne dass ich die Ernährung umstellen musste. ich fühle mich sehr gut.

                          Frohe Weihnachten

                          Kommentar


                          • Re: Byetta


                            ...Sie nehmen Byetta und Insulin??...wie hat Ihr Arzt Sie aufgeklärt?:::

                            Kommentar


                            • Re: Byetta


                              Hallo,
                              siehe Bericht actos.
                              Nehme actos, byetta und Novorapid.
                              Die Wirkung ist sehr gut. Meine Insulindosis Anfang November war 295 Einh. Jetzt brauche ich ca. 30 Einh.
                              ich habe weder Übelkeit noch Wassereinlagerungen oder sonstige Beschwerden, ich kann alles essen, bin schnell satt und fühle mich bestens.
                              mfG
                              Agnes E.

                              Kommentar


                              • Re: Byetta


                                Hallo,
                                heute habe ich mich gewogen und festgestellt, dass ich seit der Umstellung Anfang November auf Byetta/actos 17,5 kg abgenommen habe, ohne zu hungern oder Ernährungsumstellung, nur durch das reduzieren der Insulinmenge. Ich fühle mich super.
                                Ich hatte vor zwei Tagen wieder Unterzucker.
                                Meine Insulindosis habe ich nun weiter reduziert.
                                Ich spritze nun nach dem Frühstück 3 bis 5 Einheiten,
                                mittaggs ca. 2 bis 3, abends ca. 2 Std. nach Byetta ebenfalls je nach Wert ca. 3 bis 5 Einheiten, so denke ich werde ich den Unterzucker vermeiden können.
                                mfG
                                Agnes E.

                                Kommentar


                                • Re: Byetta


                                  Hallo,
                                  auch ich nehme 2x BYETTA 10/ und 2x 500tgl.
                                  METFORMIN und habe seit Okt.11 KG abgenommen!!
                                  Es geht mir dabei wirklich SUPER und man hat eine bessere LEBENSQUALITÄT ,das ist gut so!!!!
                                  Aber eines kann ich nicht verstehen .....?????
                                  Insulin + Byetta das GEHT NICHT frag mal bei
                                  der Fa. Lilly nach + bei Deinen Artzt, nicht zu-
                                  vergessen den beipackzettel ok.

                                  Wünsche allen hier im Forum ein

                                  FROHES + GESUNDES +FRIEDVOLLES JAHR 2008

                                  GRUSS NATI

                                  Kommentar


                                  • Re: Byetta


                                    ...Insulin und Byetta ist nicht in Kombination zugelassen (scheint aber zB bei Agnes gut zu funktionieren)

                                    Kommentar


                                    • Re: Byetta


                                      Hallo,

                                      werde ab morgen auf Byetta umgestellt. Kann mir jemand weiterhelfen, ob bei der Therapie mit Byetta die Mess-Stäbchen von der Krankenkasse übernommen werden. Die Krankenkasse sagt, nur wenn ärztliche Notwendigkeit besteht. Was muß ich darunter verstehen? Ich komme aus Mainz und die zuständige Kasse ist die DAK.

                                      Danke für Antworten.

                                      Gruß
                                      Manfred

                                      Kommentar


                                      • Re: Byetta


                                        ..ich vermute, dass die KK nicht bezahlt...die Dosis von Exenatide ist fix und es treten keine Unterzuckerungen auf...

                                        Kommentar


                                        • Re: Byetta


                                          Antwort an Nati51 und den Verfasser,
                                          ich spritze auch Insulin und zusätzlich Byetta. Zuletzt war ich bei einem Langzeitwert von 10,5!!
                                          und habe täglich 3 x 40 Einheiten Insulin gespritzt, allerdings damit keine guten Werte erzielen können, diese lagen um 200.
                                          Nun endlich dank Byetta, welches ich seit 6 Wochen spritze, habe ich 7 kg abgenommen und den HBA1 Wert um 1,1 % senken können, was natürlich nicht ausreichend ist, für mich aber ein enormer Erfolg nach fast 5 Jahren Gewichtszunahme unter Insulin (trotz stark eingeschränkter Kalorien). Ich habe in der Anfangsphase den BZ öfter als 3 x täglich messen müssen (Unterzuckerung)und gar keinen Hunger gehabt, inzwischen habe ich wieder Appetit aber keinen großen Hunger. Oftmals treten Magenbeschwerden und Sodbrennen auf.

                                          Kommentar


                                          • Re: Byetta


                                            Ist das was auch für PCO Patienten?
                                            Statt Metformin?

                                            Kommentar


                                            • Re: Byetta


                                              Gibt es Erkenntnisse über urologische Nebenwirkungen von Byetta?

                                              Kommentar


                                              • Re: Byetta


                                                Exenatide und PCOS?!...bin mir sicher, dass es dazu noch keine Erkentnisse gibt...macht vermutlich aber keinen Sinn, da Ursache vom PCOS eine Insulinresistenz ist, die viel besser mit Metformin behandelt wird...

                                                Kommentar


                                                • Re: Byetta


                                                  Ich spritze seit 5 Tagen Byetta auf Anraten meiner Diabetologin.
                                                  Ich habe festgestellt, dass mit nun oft über ist, vor allem nachts.
                                                  Was kan ich dagegen tun ??
                                                  Wer hat noch Erfahrung mit diesem Medikament ??

                                                  Kommentar