• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Cipralex und Azythromiycin (Antibiotikum)

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Cipralex und Azythromiycin (Antibiotikum)

    Ich nehme seit Jahren Cipralex 10 mg.

    Nun habe ich einen akuten Infekt und musste für 3 Tage Azythromycin einnehmen.
    Die Ärztin hat über Wechselwirkungen nichts erwähnt.

    Ich habe nun 3 Tage zusammen alles eingenommen und bin zufällig heute im Netz auf Herzrhytmusstörungen gestossen wegen Wechselwirkung.

    Ich lasse jetzt das Cipralex sofort weg.

    Meine Frage ist, da mir nichts passiert ist, besteht jetzt noch Gefahr?

    Danke


  • Re: Cipralex und Azythromiycin (Antibiotikum)

    "besteht jetzt noch Gefahr?"

    Was meinen Sie damit?

    Gefahr, dass sich die Grundkrankheit oder Störung, weswegen Sie das Cipralex nehmen, wieder meldet?

    Oder meinen Sie, dass die antibiotische Wirkung des Azythromycin abgeschwächt wird?

    Kommentar


    • Re: Cipralex und Azythromiycin (Antibiotikum)

      Sorry, ich meinte da ja das Azythromycin noch nach Einnahme 4 Tage lang im Körper wirkt..ob ich nun gleich wieder das Cipralex einnehmen kann oder nochmal 4 Tage warten sollte? Wegen Wechselwirkungen?

      Danke schön

      Kommentar


      • Re: Cipralex und Azythromiycin (Antibiotikum)

        Mit dem Azythromycin bin ich seit gestern fertig. Kann ich nun das Cipralex ab heute wieder einnehmen (wegen Wechselwirkung) oder sollte ich noch einige Tage warten

        Kommentar



        • Re: Cipralex und Azythromiycin (Antibiotikum)

          "Kann ich nun das Cipralex ab heute wieder einnehmen"

          Es müsste gehen.
          Ihr Organismus ist ja das Cipralex seit langem gewöhnt, da reagiert es auch nicht mehr so heftig auf eine sich verabschiedende Substanz.

          Kommentar


          • Re: Cipralex und Azythromiycin (Antibiotikum)

            Vielen Dank.

            Was mich wundert ist, dass ich trotz jahrelanger Einnahme und des apruptem Absetzen keinerlei Absetzsymptome oder Entzugserscheinungen habe..Ist das normal oder die Ausnahme?

            Kommentar


            • Re: Cipralex und Azythromiycin (Antibiotikum)

              Das ist individuell und oft kommen Absetzsymptome erst später, besonders nach langer Einnahme.
              Es dauert etwas bis der Körper sich umstellt und der Wirkstoff ist ja auch nicht so schnell weg.
              Klar, andere haben sofort Schwierigkeiten, andere einige Zeit später, oder gar nicht.

              Kommentar



              • Re: Cipralex und Azythromiycin (Antibiotikum)

                Naja jetzt habe ich seit 14 Tagen keine Cipralex mehr genommen und merke nichts

                möchte dann natürlich die auf keinen Fall mehr nehmen

                können Evtl nach 14 Tagen immer noch absetzsymptome auftreten ?
                An Februar beginne ich einen neuen Job

                Kommentar


                • Re: Cipralex und Azythromiycin (Antibiotikum)

                  Theoretisch ist das sicher möglich, praktisch solltest du dir aber keinen Kopf machen.
                  Bei den Absetzsymptomen stellt sich ja auch immer die Frage ob es Absetzsymptome sind, oder die Erkrankung die sich wieder meldet.

                  Wenn du rein gar nix merkst, dann gehe einfach davon aus dass es auch so bleibt.

                  Kommentar