• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Trotz 2J Therapie und ausschleichen v. Citalopram wieder Einbruch - Depression?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Re: Trotz 2J Therapie und ausschleichen v. Citalopram wieder Einbruch - Depression?

    Aber warum wollt ihr denn ein Antibiotikum bei einer Erkältung und warum machst du dir Gedanken ob es besser wäre eins zu nehmen anstatt das auszuhalten, wenn es doch gar nicht wirkt?
    Klärt euer Arzt da nicht auf?
    Ist das nicht auch ein Ausdruck von Leistungsdruck?
    Man nimmt wirkungsloses was aber immense NW haben kann, nur damit man weiter funktioniert, in der Hoffnung dass es doch was bringt.

    Kommentar



    • Re: Trotz 2J Therapie und ausschleichen v. Citalopram wieder Einbruch - Depression?

      Aber warum wollt ihr denn ein Antibiotikum bei einer Erkältung und warum machst du dir Gedanken ob es besser wäre eins zu nehmen anstatt das auszuhalten, wenn es doch gar nicht wirkt?
      Klärt euer Arzt da nicht auf?
      Ist das nicht auch ein Ausdruck von Leistungsdruck?
      Man nimmt wirkungsloses was aber immense NW haben kann, nur damit man weiter funktioniert, in der Hoffnung dass es doch was bringt.
      Das stimmt so nicht, meine Frau war schon am Beginn einer Nasennebenhöhlenentzündung. Nach Gabe eines 3Tagesantibiotikum war Sie wieder fit und die Symptome weg. Ich bin da nicht so, wenns nicht wirklich etwas bakteriellen ist, will ich kein Antibiotikum.

      Kommentar