• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Totale Gleichgültigkeit - Bore-Out ?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Totale Gleichgültigkeit - Bore-Out ?

    Guten Tag,

    ich 32, verheiratet arbeite gerade als Disponent. Ich tu die meiste Zeit nix als vor dem Bildschirm zu sitzen. STARR ... keinerlei Ablenkungen... nicht mal aufs Handy gucken oder Zeitung oder sonst was. Ich bin nur der Mann der Telefonate annimmt.

    Es schöpft mich nicht aus. Mir ist der Job momentan ziemlich egal. Ich fühle mich unterfordert. Kaum versucht man 1 Handschlag mehr zu machen kommt gleich "Das ist nicht dein Job, darum kümmern wir uns" vom Chef und wenn man was fragt, kommt gleich ein besserwisserisches "Ja warum denn so. Wir machen das hier so. Punkt Aus Ende".

    Mir geht der Job auf den Geist, mir geht der Chef auf den Geist. Diese ganze Monotonie zieht mich runter. Und dann meistens immer Mittel/Spätschicht oder Nachtschicht. Kaum mal Frühschicht.... Meistens dann auch noch am Wochenende arbeiten und dafür in der Woche frei. Nie kann man was wirklich unternehmen.

    Am liebsten würde ich einfach alles dort hinschmeissen und weg gehen... Das Arbeitsklima (wenn man das so definieren soll) ist nicht wirklich existent. Die meiste Zeit sitze ich allein am Platz und nur wenn irgendwas ist, SOLL ICH ANRUFEN. Der Schreibtisch vom Chef ist 2m entfernt in nem anderen Raum.... trotzdem anrufen... und wenn er raus kommen muss ... siehe oben....

    Ich brauch echt einen Rat... direkt kündigen und das Amt haut dir ins Gesicht.... durch die Arbeitszeiten (3 Tage so, 2 Tage so) ist man auch nicht flexibel genug um irgendwie sich mal wo zu bewerben.....

    Was kann ich machen ?


  • Re: Totale Gleichgültigkeit - Bore-Out ?

    Was du machen kannst...alles was du möchtest?

    Kommentar


    • Re: Totale Gleichgültigkeit - Bore-Out ?

      Ja die Sache ist nur, wenn ich jetzt kündige sperrt das Arbeitsamt sofort. Dann müsse man erst vom Psychiater ein Attest vorlegen, dass der Job in der Form nicht mehr zumutbar ist.

      Kommentar


      • Re: Totale Gleichgültigkeit - Bore-Out ?

        Keinerlei Rat vom Experten ?

        Kommentar



        • Re: Totale Gleichgültigkeit - Bore-Out ?

          "..arbeite gerade als Disponent."

          Was war vorher?

          Was haben Sie für eine Ausbildung?

          Gab es schon mal eine befriedigende Situation in der Arbeitswelt?

          Kommentar


          • Re: Totale Gleichgültigkeit - Bore-Out ?

            Mein Job vorher bei Amazon war zwar auch nicht prickelnd aber da war man noch menschlich. Ich hab im Lager ne Ausbildung .

            Momentan fühle ich mich eher als Kapital-Anlage. Entweder man tanzt nach der Nase vom Chef oder man wird zur Sau gemacht. Ich hab da echt keine Lust mehr drauf ...

            Habe seit gestenr auch ein Stechen in der Brust.... ich hätte den ganzen Laden anzünden können so zerfrisst mich dort alles ....

            Habe schon eine Überweisung für eine Psychotherapie bekommen jedoch ist dieses Jahr alles an Terminen ausgebucht.

            Die Fahrer von der Firma meinten sogar, ich würde bald platzen so eine Wut konnte man mir ansehen.

            Kommentar


            • Re: Totale Gleichgültigkeit - Bore-Out ?

              Es ist momentan echt schwer für mich. Ich weiss nicht ob es Burnout ist oder Bore-Out oder ob mich der Job einfach nur kaputt macht.

              Ich versuch einfach nicht weiter auf das einzugehen was der Chef sagt, es ist mir relativ egal. Mein Körper spürt dann zwar den Stress aber die Aggressionen sind weitaus geringer.

              Natürlich hat mein Job auch mal seine stressigen Zeiten. Aber manchmal sitz ich da auch ne Stunde rum und es ist rein GARNIX zu tun. Mal ganz absehen davon, dass man keinerlei RICHTIGE Pause bekommt. Wenn mal nix zu tun ist kann man mal was essen. Ich bin Diabetiker... Ich muss messen und spritzen, das geht dann nicht so schnell. Ich bin in meinem Job bei den Tätigkeiten auf das minimalste reduziert.

              Haben Sie einen Rat für mich ?

              Kommentar



              • Re: Totale Gleichgültigkeit - Bore-Out ?


                Habe schon eine Überweisung für eine Psychotherapie bekommen jedoch ist dieses Jahr alles an Terminen ausgebucht.

                Die Fahrer von der Firma meinten sogar, ich würde bald platzen so eine Wut konnte man mir ansehen.
                Die Wut macht dich krank, nicht der Job.

                Zugleich siehst du, die Leut sind schon komisch ( ich gehör da zum Teil auch dazu))- man geht lieber Hops, als so, wie man es macht, anders zu machen.

                Lass dir was einfallen. Geh alle Möglichkeiten durch. Wenn du mit dem Job klarkommen MUSST vorerst wegen der Miete zahlen und so, dann mach dich lustig über diese Sitten, anstatt, dass du dich ärgerst. Geh nicht ungern hin in die Firma, mach dir einen Spaß draus und nimms locker. Stell dich blöd, alle sollen sich wundern, ärgern, aber du eben nicht, du magst und kannst nicht anders, als so, wie du es machst ( bleib cool, mach mit, beobachte, welche Macht du hast
                Die Folge ist....???? Man nimmt dir das Prozedere ab und kündigt von ihrer Seite deinen Job und du kannst nichts dafür, denn du hast dich sooo bemüht, bist wohl nicht tauglich usw.

                Du musst aufhören zu kuschen, weder vor der Drohung, dass du Geld verlierst, noch, dass du blöd dastehst, oder gestraft wirst von irgendwem, der sich dir gegenüber als Chef aufplustert!!!

                Das ist eine wunderbare Lektion für dich! Lerne hier endlich nachzudenken über die Machenschaften, denen du dich auslieferst!

                Du wirst immer Geld auftreiben können zum Überleben. Mach was aus dir! Geh weiter, immer wieder fang von vorne an, bis das geht, was du dir vorgenommen hast! Lass dich nicht einbremsen von Gegebenheiten, die benutz nicht als Vorwand, steig über die hinweg. Komm drauf, dass du ein Riese sein kannst und nicht ein Zwerg sein musst, auch wenn das andere versuchen aus dir zu machen.

                Kommentar


                • Re: Totale Gleichgültigkeit - Bore-Out ?

                  Kurz und knapp, du kannst den ernsten Weg gehen, oder den frechen, witzigen. Sei dir zu schade, um wegen irgendwas oder irgendwen echt zu leiden.

                  Leg halt los, ziehe alle Register, geh zum Arzt und simuliere eine Rückengeschichte, oder finde auf einmal, dass deine Augen flimmern und flackern und du nicht mehr richtig sehen kannst, muss wohl am Bildschirm liegen, hab einen Genickkrampf und leg los, sei krank, lang genug, bis du dich wieder eingekriegt hast und deine Wut abgeklungen ist und dann schau selbst- es ist nicht gelogen, du bist dumm, wenn du nicht in Krankenstand gehst, weil du bereits richtig krank bist. Deine Rückenschmerzen werden verzögert folgen, dein Genickkrampf auch, du kannst das verhindern, indem du dich jetzt mal rausholst aus dieser Mühle, oder eben mit Humor den Schaden begrenzt und wütend sein aufhörst.
                  Wie gesagt, DAS wird der Grund sein für dein Egalgegühl. Es ist besser, du stehst still und empfindest gar nichts, als dass du der Wut weiter Feuer gibst. Dein Mechanismus hilft dir und ´versucht eh alles, damit du nicht kippst. Er steuert schon dagegen mit eben diesen Beschwerden.
                  Die müsstest du aber nicht haben, wenn du gelassen und cool drüber stehen würdest.

                  Punkt.

                  Alles Liebe dir für die Zukunft.




                  Kommentar


                  • Re: Totale Gleichgültigkeit - Bore-Out ?

                    es lässt sich alles so leicht sagen . Aber JEDEN TAG vom Chef eins auf den Deckel zu bekommen (auch wenn ich ihm garnicht mehr wirklich zuhöre) macht das alles nicht besser. Ich versuch mich auf der Arbeit schon zu beschäftigen... darf ich aber nicht .... Zitat "Sie haben nur diese eine Aufgabe zu erledigen"...

                    und wie denkst dass Amt darüber ? Man hat selber Schuld und kriegt bis zu 12 Monate Sperre... und dann geht garnix mehr ...

                    Ich versuch die Tage noch mich irgendwo krankschreiben zu lassen... Bringt ja nix ....

                    Kommentar



                    • Re: Totale Gleichgültigkeit - Bore-Out ?

                      Normalerweise bekommst du drei Monate Sperre wenn du kündigst.
                      Wenn du das nicht mehr aushältst, dann such dir einen Psychiater, erzähle ihm wie es dort ist und dass es nicht mehr geht.
                      Vielleicht hast du Glück und er schreibt dich solange krank dass du noch das Krankengeld mitnehmen kannst (ggf. mit Klinikaufenthalt) und in der Zeit einen neuen Job findest, oder aber dass er dir eine Attest schreibt dass du diesen Job nicht mehr machen kannst, da er dich krank macht.
                      Ob das Amt dies akzeptiert wirst du wohl erst nach der Kündigung erfahren (oder vorher dort informieren), dann würde die Sperre weg fallen, Voraussetzung ist natürlich dass der Arzt es auch so einschätzt dass du dort nicht mehr arbeiten kannst.

                      Kommentar


                      • Re: Totale Gleichgültigkeit - Bore-Out ?

                        Ich fasse nochmal all das "Gejammer" auf ein paar Punkte zusammen, für diejenigen die sich nicht so lange reinlesen wollen:
                        __________________________________________________ ____________
                        1) Job im Büro, dabei ist man aber auf 1 - 2 Tätigkeiten begrenzt
                        2) man wird täglich kritisiert und hinterfragt
                        3) man darf den Raum nur kurz fürs WC verlassen sobald man bescheid sagt
                        4) Es gibt Zeiten, da ist manchmal 1 - 2 Stunden NIX los. Man darf sich nicht ablenken
                        5) Arbeitszeiten chaotisch... 2-3 Tage früh, dann 2 Tage spät , dann wieder 1-2 Tage nacht, dann wieder spät, wieder früh ...
                        6) im Sommer über 30*C im Raum, man darf nicht lüften
                        __________________________________________________ _____________

                        mit Amt gesprochen, man soll sich das bitte bescheinigen lassen.

                        Für ne Psycho-Sprechstunde kommt man leider bei der Hotline nicht durch.

                        Kommentar


                        • Re: Totale Gleichgültigkeit - Bore-Out ?

                          Dann ruf bei den Niedergelassenen an, zumindest hast du dann schon mal einen Termin.

                          Hast du die Hotlinenummer von deinem Arzt?
                          Wenn nicht, dann kannst du dir von dem eine Ü und einen Code für einen schnelleren Termin geben lassen, wobei da die Krux ist dass wohl eher nicht die Weiterbehandlung inklusive ist, somit brauchst du in jedem Fall einen dauerhaften Psychiater der dir ggf auch mal was fürs Amt schreibt.

                          Oder, in dringenden Fällen, einfach in den Öffnungszeiten zu einer psychiatrischen Ambulanz gehen und sagen dass du unbedingt mit einem Arzt sprechen musst und mit etwas Glück wirst du dort solange betreut bis du bei einem Niedergelassenen unterkommst.

                          Kommentar


                          • Re: Totale Gleichgültigkeit - Bore-Out ?

                            Die Niedergelassenen haben erst Termine im nächsten Jahr frei und wegen Urlaub soll ich nächsten Monat anrufen ....

                            Kommentar


                            • Re: Totale Gleichgültigkeit - Bore-Out ?

                              Ja, mir ist klar dass das schwierig ist.
                              Aber wenn du solange in einer Institutsambulanz unterkommst, wäre das Problem gelöst (die schreiben auch Atteste) und wenn du ein Notfall bist kannst du auch ohne Termin dahin.

                              Kommentar


                              • Re: Totale Gleichgültigkeit - Bore-Out ?

                                ja muss man schauen ... wir haben hier eine .... klar "zieh" ich mich jetzt noch durch den Job ... mein Hausarzt liegt selber im KH .... daher kann ich nur zu ner Vertretung gehen und die hat mir nur ne Überweisung in die Hand gedrückt :/

                                Kommentar


                                • Re: Totale Gleichgültigkeit - Bore-Out ?

                                  Also bei der Vertretung kannst du einen schnelleren Termin einfordern, die muss dir dann den Code und die Nummer geben.

                                  Ich habe das alles schon vor längerer Zeit durch, meiner Meinung nach ist der beste Weg über die Ambulanz, zumindest ist es einen Versuch wert.
                                  Es bringt nichts sich kläckerweise krank schreiben zu lassen und weiter zu funktionieren bis nichts mehr geht, es nur noch hopp oder topp gibt.
                                  Dann steckt man schon so tief drinnen dass es umso schwerer wird wieder raus zu kommen, auch wenn man kündigt und einen neuen Job bekommt, je länger man verharrt desto schwerer wird es die psychischen Folgen wieder los zu werden.

                                  Kommentar


                                  • Re: Totale Gleichgültigkeit - Bore-Out ?

                                    Hab jetzt erstmal 3 Tage Spätschicht ... ich schau mir das morgen und ggf. Donnerstag nochma an aber wenn er dann wieder rummeckert , dann ab zur Vertretung und erstmal abklären....

                                    Kommentar


                                    • Re: Totale Gleichgültigkeit - Bore-Out ?

                                      so die KVN hat mich jetzt an ein Erstgespräch vermittelt um zu sehen "ob man überhaupt eine Therapie braucht" ... findet aber erst Anfang Oktober statt -.-

                                      bis dahin muss ich gucken ob es noch geht .... zur Not halt Krankschreibung geben lassen sobald Hausarzt wieder da ist

                                      Kommentar


                                      • Re: Totale Gleichgültigkeit - Bore-Out ?

                                        Oder soll ich das ganze lieber unter "Psychotherapie" verpacken :/ ?

                                        Kommentar


                                        • Re: Totale Gleichgültigkeit - Bore-Out ?

                                          Was passiert, wenn sie dich als unfähig einstufen und du immer alles falsch machst, also ( absichtlich) zu "blöd" bist für den Job? Was denkst du, ist dann? Wenn sie dich rauswerfen, was passiert dann? Kannst du es nicht drauf anlegen?
                                          Du gehst lieber drauf, gefährdest alles, ( kann mir vorstellen, dass deine Ehe, deine Freizeit auch drunter leidet) sogar deine Gesundheit, nur weil du ......???? Eine Weile weniger Geld hast, oder wegen was?
                                          Spekuliere mal mit dem Schlimmsten, was dir passieren kann und dann schau selbst, ob das echt sooooooo schlimm ist.
                                          Dauerstress ( den du ja hast) verursacht eine große Reihe von Krankheiten. Ist dir dieses Festhalten das wert?

                                          Kommentar


                                          • Re: Totale Gleichgültigkeit - Bore-Out ?

                                            Drauf anlegen bedeutet gekündigt werden, eventuell ein Zeugnis mit versteckten Hinweisen.
                                            Wenn man danach einen Job finden will der OK ist, dann sollte man selber kündigen, mit einer Bescheinigung des Psychiaters dass es in diesem Job nicht mehr geht.
                                            Für künftige Bewerbungen/Gespräche fällt einem dann eher ein nachvollziehbarer Kündigungsgrund ein, als wenn der Arbeitgeber gekündigt hat, da wird dann fast immer ein Haken am Bewerber vermutet und man kann es nicht mehr beschönigen.

                                            Kommentar


                                            • Re: Totale Gleichgültigkeit - Bore-Out ?

                                              Ich habe schon etliche Jahre auf dem Buckel und über die Fehler von gestern kann ich manchmal nur den Kopf schütteln. Einer dieser Fehler war, dass ich lieber Kummer und Trostlosigkeit und Schmerz ertragen habe, als diese Gesetze alle zu brechen, die man mir auferlegt hat. Du musst dich trauen echt tollpatschig zu sein, richtig viele Fehler zu machen, immer wieder alles zu vergessen und die Folgen dann halt aushalten. Nur nicht nervös werden, schon gar nicht leiden drunter, wenn du sie zornig machst.
                                              Nutz diese Chance und mach in dieser Firma eine Lehre, lerne vor angeblichen Autoritäten null Angst zu haben, zweitens cool zu bleiben, statt zornig zu werden und wütend oder sonst welchen Gefühlen nachzugeben.
                                              Noch werfen dich all diese Fiesitäten nieder. Daran kannst du arbeiten, dass du alles lieber belächelst, als dich davon aus deiner Bahn bringen zu lassen. Das ist eine Gelassenheits-Schulung, ein gutes Training, um dich von NICHTS umbringen zu lassen, egal, wie sehr es dir zusetzen möchte.

                                              Kommentar


                                              • Re: Totale Gleichgültigkeit - Bore-Out ?

                                                Drauf anlegen bedeutet gekündigt werden, eventuell ein Zeugnis mit versteckten Hinweisen.
                                                Wenn man danach einen Job finden will der OK ist, dann sollte man selber kündigen, mit einer Bescheinigung des Psychiaters dass es in diesem Job nicht mehr geht.
                                                Für künftige Bewerbungen/Gespräche fällt einem dann eher ein nachvollziehbarer Kündigungsgrund ein, als wenn der Arbeitgeber gekündigt hat, da wird dann fast immer ein Haken am Bewerber vermutet und man kann es nicht mehr beschönigen.
                                                Wär auch eine Lösung, aber warum tut er es nicht? Alles Mögliche kann man machen, Ärgern und leiden ist jedenfalls abzustellen, wie auch immer, das muss anders auch machbar sein, zu einem guten Job zu kommen.

                                                Kommentar


                                                • Re: Totale Gleichgültigkeit - Bore-Out ?

                                                  Ja, warum wartet man immer noch etwas zu, bis es dann irgendwann einen Schlag tut und gar nix mehr geht?
                                                  Weil es einem sicherer erscheint als wenn man den Sprung ins Ungewisse wagt, vielleicht?

                                                  Kommentar

                                                  Lädt...
                                                  X