• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Druckgefühl im Enddarm / Verdauungsprobleme

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Druckgefühl im Enddarm / Verdauungsprobleme

    Guten Tag Zusammen,

    ich mache mir momentan viele Gedanken zu meinem Wohlbefinden. Meine Probleme haben vor ca 2 Jahren begonnen. Ich hatte mehrere Tage druchfall und habe mich selber mit Kohletabletten therapiert. Eine WOche später war wieder alles Ok, nach dem Fahrradfahren hatte ich einen extremen Schmerz im Rektum. Am nächsten Tag hatte ich einen richtigen schwall Blut am Toilettepapier. Nachdem dies öfter auftritt habe ich meinen HA besucht, hier wurde mir eine Salbe für Analfissuren verschrieben. Mit einem Wirkstoff der die Durchblutung steigern sollte. Nach ca 2 Monaten Anwendung hatte ich nicht mehr diese Mengen Blut am Toilettenpapier. Ca 1 Jahr war alles okay, ich hatte ab und zu schmerzen im after, dachte aber es handelt sich um die Fissur die abheilt. Meine Stuhlverhalten hat sich aber geändert, ich erledige mein Geschäft schneller als vorher, der Kot ist Weicher und nur noch selten gut geformt und fest. Ich habe keine Verstopfungen und gehe am Tag 1-2 Mal auf Toilette. Ca einmal die Woche habe ich durchfall und ein Druckgefühl im Darm. Auch starke Darmgeräusche am Abend machen mir Sorgen. Außerdem habe ich oft ein Fremdkörper GEfühl ein kleines Stück über dem After. Es ist wie ein ständiger Druck, der manchmal auch einen ziehenden Schmerz ausstrahlt. Ich habe auch das Gefühl, dass ich ein ziehen im linken Unterbauch habe. Besonders Abends, wenn ich auf der Couch liege verstärken sich die Symptome. Morgens habe ich meistens nur dieses Druck Gefüh im After. Einmal im Monat ca habe ich auch etwas Blut am Toilettenpapier, dann fühle ich aber auch ein Wundheitsgefühl direkt am After, das verschwindet dann nach ca 3 Tagen. Aber dieses Ständige Druckgefühl macht mich verrückt. Man liest überall darüber, dass auch immer mehr Junge Leute Darmkrebs bekommen können, vorallem im Enddarm. Ich war vor ca 5 Monaten das letzte mal beim Artzt, hier wurde mir ein Analdehner verschrieben. Die Ärtztin meinte man könnte nicht meinen Enddarm kontrollieren, da ich sehr "eng" wäre und man dabei wohl mehr Schaden anrichtet und ich mich dehnen müsste. Leider bringt dies auch keinen wirklichen Erfolg. Manchmal hab ich auch eine Woche in der ich gar keine Probleme habe. Ich fühle mich nicht ernst genommen von meinem Hausartzt. Und diese Symptome Googeln macht einen nur noch mehr fertig. Vielleicht hat ja jemand gleiche Erfahrungen gemacht.. Ich bin 28 Jahre alt , 180 groß und wiege momentan ca 74 Kilo. Ich habe in den letzten Monaten ca 6 Kilo abgenommen, habe jetzt aber auch einen Hund und bewege mich viel mehr. Ich würde mich über jede Antwort freuen. Danke.

    PS: Ich hab in meiner Jungend einen relativ ungesunden Lebensstil gepflegt, habe regelmäßig Alkohol getrunken und geraucht . Mein Ess verhalten würde ich als normal beschreiben, ich versuche mich gesund zu ernähren, natürlich greift man ab und zu auch zu fast food aber wirklich selten.

Lädt...
X