• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Darmkrebs? Erste Anzeichen?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Darmkrebs? Erste Anzeichen?

    Guten Tag,
    ich versuche mich hier so kurz wie möglich zu fassen. (w, 45)

    In meiner Familie ist Darmkrebs vertreten, mein Opa ist daran vor einigen Jahren gestorben.

    Ich leide seit Jahren an ständigem Durchfall und auch starken Bauchkrämpfen die immer mal wieder kommen. Es war immer wieder nach einigen Stunden in Ordnung und ich habe mir nichts weiter dran gedacht. Doch mittlerweile geht es mir doch schlechter damit und ich mache mir Sorgen.
    Ich leide selten (d.h. 1-2x vorgekommen) an starken Verstopfungen die aber am gleichen Tag, sogar nach ein paar Stunden wieder weggehen und sich in Durchfall verwandeln. Aber immer ohne Blut.
    Kann das ein Zeichen für Darmkrebs sein? Habe natürlich gegoogelt, was vielleicht ein Fehler war, und habe dort gelesen dass man bei Krebs eigentlich keine Schmerzen hat. Ich habe wirklich sehr große Angst davor..

  • Re: Darmkrebs? Erste Anzeichen?

    Hallo Laura,

    aufgrund deiner Symptome würde ich schon mal einen Termin zur Darmspieglung ausmachen. Auch dass du Gewissheit hast, dass es kein Darmkrebs ist.

    Es könnten viele Ursachen sein, Darmkrebs wäre eher selten. Besonders weil du ja ähnliche Symptome schon seit Jahren hast. Es könnte beispielsweise auch eine Nahrungsmittelunverträglichkeit dahinterstecken, eine Entzündung, Vernarbung eines Darmabschnittes, etc.

    In der Regel verläuft Darmkrebs im Anfangsstadium komplett symptomlos. Das erste Warnzeichen ist Blut im Stuhl. Du könntest auch mal zum Arzt und so einem Stuhltest auf verdecktes Blut machen lassen. Nicht immer sieht man das.

    Ich glaube aber nicht, dass hinter deinen Beschwerden Darmkrebs steckt. Trotzdem sollten auch harmlosere Ursachen abgeklärt werden. Darum Stuhltest und Darmspieglung.

    Und hör bitte auf zu Googlen. Das macht immer alles nur schlimmer. Bei jedem Symptom spuckt Google irgendeinen möglichen Krebs aus. Obwohl meistens harmlose Ursachen dahinterstecken.

    Alles Gute
    Lg July

    Kommentar


    • Re: Darmkrebs? Erste Anzeichen?

      Hallo Laura,

      nur weil Dein Großvater an Darmkrebs gestorben ist, bedeutet das nicht, dass Du ihn ebenfalls bekommst. Zudem war er deutlich älter als Du. Durchfall und Bauchkrämpfe sind keinesfalls typische Symptome für Darmkrebs, der sich i.d.R. erst im fortgeschrittenen Stadium bemerkbar macht. Sehr lange kann er vollkommen "stumm" sein. Weil dem so ist, sollte man ab dem 50. Lebensjahr im Rahmen der Vorsorgeuntersuchungen eine Koloskopie durchführen lassen.

      Was Deine Beschwerden betrifft, sprechen diese eher für entzündliche Veränderungen oder z.B. auch Divertikel. Verstopfung hast Du vermutlich nie gehabt, denn davon spricht man erst dann, wenn man länger als drei Tage lang keinen Stuhlgang hatte.

      Lass' eine Stuhluntersuchung und ggf. eine Darmspiegelung machen, dann weißt Du Bescheid. Dr. Google ist bei diffusen Symptomen der allerschlechteste Berater, weil man bei fast jedem Wehwehchen bei Krebs landet.

      Lg Monsti

      Kommentar


      • Re: Darmkrebs? Erste Anzeichen?

        Vielen Dank für euer Antworten! Es tut mir leid dass ich mich jetzt erst melde.
        Ich war bereits beim Arzt, doch der hat mir direkt eine Überweisung zur Darmspiegelung gegen, kein Ultraschal, Stuhluntersuchung nichts..
        Habe am Montag eine Spiegelung, werde mich dann nochmal melden. Habe jetzt weniger Angst, aufgrund eurer Worte. Danke!

        Kommentar



        • Re: Darmkrebs? Erste Anzeichen?

          Hallo Laura,

          Montag, das ist ja bald. Wenn bei der Koloskopie nichts rauskommt, kannst Du sicher sein, dass mit Deinem Dicki alles in Ordnung ist.

          Alles Gute für die Spiegelung und LG
          Monsti

          Kommentar


          • Re: Darmkrebs? Erste Anzeichen?

            Hallo Laura,

            die Darmspieglung ist halt die genauste Untersuchung von den dreien. Deshalb wird die gleich bei dir gemacht. Dann sind Stuhltest und Ultraschall auch nicht mehr nötig.
            Sei froh, dass du so bald einen Termin bekommen hast. Bei uns wartet man ambulant bis zu 6 Monate...

            Alles Gute, wird sicher nichts schlimmes rauskommen und du bist beruhigt.
            LG July

            Kommentar


            • Re: Darmkrebs? Erste Anzeichen?

              Hallo Zusammen.
              Es tut mir leid dass ich mich erst jetzt melde, aber vielleicht wird irgendwann der ein oder andere mit den gleich Symptomen auf diesen Beitrag stoßen und möchte meine Diagnose hören.

              Ich war wie gesagt am Montag direkt bei der Darmspiegelung - Gott sei dank ging das so schnell- schon direkt beim Beginn sagte der Arzt zu mir dass er dort ‚eh nichts finden wird, aber gucken wir halt mal nach‘
              Wie erwartet hat er nichts gefunden außer (Sorry! Weiß den Fachbegriff nicht mehr) kleine ‚Taschen‘ im Darm gefunden, wo offensichtlich einiges an Wasser beim Abführen für die Darmspiegelung drin hängen blieb - Wäre aber nichts dramatisches. Nun wie dem auch sei werde ich mich jetzt auf Laktose-;Gluten;- und auch auf Reizdarm testen lassen um endlich diese Schmerzen zu stoppen.

              Trotzdem nochmal vielen Dank für eure tollen Antworten, die mir wirklich einiges an Angst (die total unbegründet war!) genommen hat.

              Kommentar



              • Re: Darmkrebs? Erste Anzeichen?

                Hallo Laura,

                vielen Dank für Deine Rückmeldung! Und schön, dass im Darm alles in Ordnung ist.

                Mit den "Taschen" sind wohl sog. Divertikel gemeint. Die haben viele Leute. Wenn sie sehr ausgeprägt sind und sich Stuhl darin sammeln kann, können sie sich entzünden (Divertikulitis), was dann richtig schmerzhaft und auch nicht ganz ungefährlich ist.

                Lg Monsti

                Kommentar