• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Darmkrebs?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Darmkrebs?

    Sehr geehrter Herr Dr.

    Ich bin 27 (m).

    Anfangs hatte ich im Juni voriges Jahr plötzlich nach dem Toilettengang stechende Schmerzen in der linken Seite Leitstengegend (etwas oberhalb) bis in den Rücken (Flankenschnerzen?) . Zugleich hatte ich das Problem dass Blut im Sperma sichtbar vorhanden war, danach ging ich zum Urologen (Blasenspiegelung i.O.; CT Bauch i.O; Prostata i.O außer ein Prostatastein wurde entdeckt)

    Die schmerzen links sind verschwunden.

    Im jänner diesen Jahres hatte ich starke Blähungen einmal Durchfall und fühlte mich ein paar Tage extrem schlapp und Anfang März bekam ich plötzlich schmerzen in der Steißbeingegend, Lendenwirbelsäule...ich bin sehr viel gessen, nach ca 1,5 Wochen verschwanden diese.

    Dann began ich meinen Stuhl zu beobachten...mir viel auf dass ich hin und wieder diverse Nahrungsreste(zb. Champignons, Schnittlauchs, Karotten, Tomaten) im Stuhl fand. Einmal war am Ende des Stuhl etwas Rotes ich war geschockt glaube, aber dass es sich um Paprika oder Tomaten gehandelt hat.

    Paar Wochen später bekam ich einen Magendruck und schmerzen...sodass ich schwerer Luft bekam. Dies verging nach 2-3 Wochen wieder. Hausärztin vermutet eine Gastritis.

    jetzte is mein Stuhl eher breiig...manchmal anfangs geformt dann breiig nach....morgens hab ich Magen darmgeräusche auch Nachmittags treten diese auf. Auch muss ich oft aufstoßen. Seit zwei Wochen hab ich vermehrtes brennen im Oberbauch, manchmal strahlt es rechts unter den oberen Rippen aus. Auch fühlt sich der Bauch manchmal heiss an. (Angst das bereits Metastasen sind?) Heute war mein Stuhl eher weich und sehr dünngeformt (bleistiftdünn?) weiter ist meine Zunge auch ständig weiß belegt.

    Ich habe schon seit Jahren Hasimoto.
    deuten diese Symptome alle bereits auf Darmkrebs hin?