• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Angst vor Darmkrebs und darmspiegelung

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Angst vor Darmkrebs und darmspiegelung

    Hallo,
    Hatte vor ca 1 Jahr und 6 Monate Schmerzen bzw ziehen am After . Hatte Angst zum Arzt zu gehen hab nichts unternommen. Eines Tages musste ich groß habe es aber zurück gehalten wegen Arbeit . Nach langen zurück drücken habe ich auf einmal Blut fest gestellt an der Hose und hatte natürlich total Angst . Danach hatte ich die Schmerzen und das ziehen nicht mehr bloß lediglich Juckreiz vor bzw nach den Stuhlgang . Habe gedacht es lag an der Hygiene und hab immer gründlich gereinigt bis der hinter gereizt war. Auch leicht Blut am Toiletten Papier war da zwar sehr wenig und nicht immer. Arzt meinte soll nicht zu fest rubeln dadurch ensteht die Entzündung am Hintern und es kann leicht bluten. Seit dem tip kein Blut mehr. War dann vor ca 4 Monaten bei einer proktoskopie wegen meinen Juckreiz nach dem Stuhlgang . Die arztin hat nichts gesehen keine heamoriden nichts. Sie meinte aber sie könne auch nicht alles sehen weil der Darm nicht richtig leer ist. Doch Darmkrebs weil es keine heamoriden was soll sonst geblutet haben ? Wenn heamoriden geplatzt sind kann es sein das man sie nach 5 Monate oder so nicht mehr sieht ? Erklärt es warum die Arzt in keine heamoriden gesehen hat? Was soll es sonst sein? Sie meinte Darm Spiegelung aber warum wenn sie nichts gehsen hat? Hab extrem Angst vor Darmkrebs. Kann man im Krankenhaus die Darm Spiegelung mit voll Narkose machen weil ich so extrem Angst habe? Ach ja bin 31 Jahre alt männlich . Entschuldigung für den langen Text wollte es bloß genau schildern und vielen Dank für ihre Hilfe .Gruß

  • Re: Angst vor Darmkrebs und darmspiegelung

    Hab noch vergessen habe seit dem öfters mal nachlaufen vom Stuhl . nach den Stuhlgang reinigte ich mein Hintern trotzdem ist nach 10 Minuten noch mal was und wenn ich das sauber mache ist meist auch der Juckreiz weg . Sind das Anzeichen für Darm Krebs .

    Kommentar


    • Re: Angst vor Darmkrebs und darmspiegelung

      Hämorrhoiden sind vergrößerte Blutgefäße, ein "Platzen" bewirkt den vollständigen Kollaps des Gefäßes. Was am allermeisten für Sie spricht ist die Zeitdauer zwischen dem erstmaligen Auftreten und jetzt, 1,5 Jahre wird ein Darmkrebs unbehandelt ohne Behandlung in der Regel nicht überlebt. Ich hoffe sehr daß nehmen Sie jetzt nicht falsch auf sondern sehen es ebenso als Beruhigung und können ohne Angst zur Spiegelung gehen.

      Kommentar


      • Re: Angst vor Darmkrebs und darmspiegelung

        Hallo,

        danke für die schnelle antwort. Wenn due hämorrhiden geplatzt sind ist es dann mormal das ein chirurg sie dann nach 2 monaten nicht mehr erkennt? Aber wodurch passiert es das manchmal stuhl nach läuft? Ist das kein Krebs anzeichen zb enddarm ( Proktologe hat nicht erkannt) ?

        Wird die Darmspiegelung mit narkose im krankenhaus gemacht?

        Kommentar



        • Re: Angst vor Darmkrebs und darmspiegelung

          Sie befürchten einen Darmkrebs zu haben wegen Ihrer Blutungen. Woher das Blut kommt kann nur die Untersuchung klären, jede Spekulation hilft nicht weiter. Jedoch ist ein Darmkrebs als Ursache statistisch eine Seltenheit! Und noch dazu sehr unwahrscheinlich aufgrund o.g. Gründe.
          "Nachlaufen von Stuhl", also Inkontinenz, ist ebensowenig Anlaß einen Krebs zu vermuten.

          Kommentar


          • Re: Angst vor Darmkrebs und darmspiegelung

            Bleiben Sie beruhigt, die Untersuchung wird zwar nicht in Narkose, auf Wunsch jedoch in einem für Sie sehr angenehmen Dämmerschlaf mit Propofol gemacht. Ich kenne das so daß die Patienten uns hinterher fragen wann es denn losgehe mit der Spiegelung....

            Kommentar



            • Re: Angst vor Darmkrebs und darmspiegelung

              Die Ursache einer Inkontinenz kann nicht immer durch eine Darmspiegeleung alleine geklärt werden, es sei denn es gibt ausgeprägte Hämorrhoiden, bspw. mit Prolaps des Darmausganges. Aber das ist jetzt hier nicht das Thema. Es geht um Ihre Sorge vor Darmkrebs die aus o.g. Gründen durch die Untersuchung ziemlich wahrscheinlich und hoffentlich beruhigt sein wird. Die Verödung von Hämorrhoiden ist ein anderes Verfahren als die Durchführung einer Darmspiegelung und wird meist unabhängig davon gamcht, also nicht gleichzeitig bei der Koloskopie.

              Kommentar


              • Re: Angst vor Darmkrebs und darmspiegelung

                hallo,
                danke für die info und entschuldigung das ich soviel frage . Aber ich bin in den sachen sehr schnell völlig fertig. Also sie denken das ich kein darmkrebs habe? Aber bei Enddarmkrebs gibts doch auch blutungen oder und nachlaufen vom stuhl oder nicht?

                wenn hämorrhoiden platzen können sie danach noch gesehen werden und verursachen sie nachlaufen vom stuhl?

                Nochmal entschuldigung für die vielen fragen. Hoffe haben verständniss

                Kommentar


                • Re: Angst vor Darmkrebs und darmspiegelung

                  noch eine frage sollte ich die Darmspiegelung abwarten wegen das mit den Darmkrebs bzw wegen den nachlaufen vom stuhl oder sollte ich schon einen termin beim Proktologen machen?

                  Kommentar