• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Darmkrebs - Todesangst

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Darmkrebs - Todesangst

    Sehr geehrter Herr Dr. Hennesser,

    Ich bin w, 32 Jahre alt und habe panische Angst vor Darmkrebs.

    Ich habe seit längerem mit permanenten Blähungen zu kämpfen , begleitet von lauten Darmgeräuschen. Die Blähungen sind allerdings geruchslos , aber ständig vorhanden, niemals ganz weg. Darmgeräusche treten dabei auch immer auf .

    1- 2 x pro Woche habe ich starke Schmerzen in der Leistengegend (meistens dann , wenn Harndrang über längere Zeit unterdrückt wurde , die Schmerzen treten dann ca. 30 Minuten nach dem Wasserlassen auf. Es beginnt mit einem stechenden Schmerz in der linken Leistengegend und zieht sich innerhalb weniger Minuten dann über den gesamten Leistenbereich bis zum After , wird dann wellenartig und ist vernichtend stark,ähnlich einer Nierenkolik, währendessen ist mir vom Schmerz übel und schwindelig, und ich empfinde ein Druckgefühl im Darm/am After,so dass ich danach auch meistens Stuhlgang ablassen muss. Dieser Schmerz hält ohne Schmerztabletten ca. 45 bis 90 MInuten an und flaut dann ab. Schmerzhafte Druckempindlichkeit in diesem bereich habe ich aber auch noch einen Tag später. Dieser Schmerz trat das erste Mal vor 13 Jahren auf , ebenfalls nach längerem unterdrücken des Harndrangs m danach war einige Jahre nichts aber seit ca. 1,5 Jahren tritt dieser Schmerz gehäuft auf (aber immer nur nach Unterdrücken des Harndranges )

    Dann habe ich auch noch Gewicht verloren ohne dass ich es darauf angelegt hätte. 10 kg in einem Jahr und nochmal 3 kg in den letzten 3 Monaten.

    Nun habe ich mich aufgrund einer schweren Zwangserkrankung (Waschzwang) und Depressionen in den letzten Jahren auch sehr ungesund und einseitig ernährt . Noch dazu rauche ich, aber trinke keinen Alkohol.

    Blut im Stuhlgang ist mir noch nicht aufgefallen. Abgeschlagen fühle ich mich auch nicht , Fieber oder erhöhte Temperatur ist mir auch nicht aufgefallen.

    Es gibt in meiner Familie keine Fälle von Darmkrebs , aber das ist ja nicht Grundvorraussetzung dafür. Ich habe panische Angst , wegen den Schmerzen, den ständigen Blähungen und Darmgeräuschen und dann auch noch diesem Gewichtsverlust Darmkrebs zu haben. Vor allem da es immer heißt, wenn man Schmerzen spürt ist es meistens schon zu spät.

    Ich stehe wegen meiner Zwangserkrankung zwar unter hohem psychischem Stress, aber ich habe mich soweit damit arrangiert dass ich Daheim kaum Stress empfinde, ich habe auch weiterhin einen guten Appetit . Daher ist es für mich ausgeschlossen , dass der Gewichtsverlusst von der psychischen Erkrankung kommt.

    Ich kann erst in 2 Wochen zum Arzt gehen , aber bis dahin bin ich glaube ich vor Angst gestorben . Ich will noch nicht sterben , ich bin noch viel zu jung dazu. Ich weiß nicht wie ich diese Angst in den Griff bekommen soll , ich weiß, man sollte nicht immer Google benutzen, aber die Symptome passen alle zu Darmkrebs.


  • Re: Darmkrebs - Todesangst

    Nachtrag : Stuhlgang ist normal 1 x täglich , meistens normal fest , ab und zu mal weicher und seltener dünnflüssig. Nicht Bleistiftartig aber von der Konsistenz doch ab und an wechselhaft.

    Kommentar


    • Re: Darmkrebs - Todesangst

      Bei mir ist das auch der fall .Gibts dazu keine antwort??

      Kommentar


      • Re: Darmkrebs - Todesangst

        Weißt du schon mehr?? Chalea?

        Kommentar