• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Afterjucken/ Afterbrennen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Afterjucken/ Afterbrennen

    Guten Tag,

    Ich bin 36 Jahre alt. Habe in der Vergangenheit unter Afterjucken gelitten. Überwiegend Abends und in der Nacht. Der Hausarzt meinte es wäre kleine Analfissuren. Das Problem habe ich dann mit der verschriebenen Salbe in den Griff bekommen. Der Juckreiz war weg. Jedoch hatte ich 2 Wochen nach Beendigung der Salbentherapie starkes Afterbrennen. Ein Nässen trat ebenfalls auf. Das Afterbrennen wurde schlimmer. Beim Stuhlgang merkte ich das Brennen ebenfalls. Es befand sich auch etwas Blut im Stuhl. Am Abend hatte sich das Ganze beruhigt. Ich war innerlich sehr unruhig und begab mich ins Krankenhaus. Das dortige Ergebnis der Rektoskopie, sowie CT und eine Darmspiegelung lautet: kein auffälliger Befund. Nun war ich erstmal beruhigt. Erneut zwei Wochen später wieder Afterbrennen. Am Toilettenpapier hatte ich hellrotes Blut. Die Schmerzem hatte ich tagsüber und nur dann wenn ich mich bewegt habe. Das ganze hielt drei Tage an.Habe dann wieder mit der Salbentherapie angefangen und mich etwas geschont. Alles wieder gut. War dann nochmal beim Gastroenterologen. Nichts festgestellt was Fissuren anbelangt. Nun merke ich wieder eine leichtes Pieksen und Stechen am After. Warum stellt der Gastroenterologe nichts fest. Kann denn eine Fissur innerhalb weniger Tage heilen und später erneut wieder aufreißen? Zweifel so langsam an mir selber und stelle mir die Frage, ob es doch nicht Darmkrebs ist, obwohl alle Ergebnisse ohne Befund sind. Habe keine festen Stuhl. Eher weich bis breiig. Gelegentlich auch mal Durchfall. Ansonsten achte ich auf eine ausgewogene Ernährung? Sollte ich nochmal eine Darmspiegelung zur Sicherheit machen? Alles ist jetzt ca. 4 Wochen her.

    Nevi