• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

clostridium difficile, cu oder darmkrebs?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • clostridium difficile, cu oder darmkrebs?

    Hallo Dr.Henneser. ich brauche dringend Rat. Ich bin 28 und habe seit 14 Jahren eine bekannte*Colitis ulcerosa. Hatte zwischenzeitlich 10 Jahre Ruhe, doch*nach der Geburt*meines Sohnes vor 4 Jahren fing wieder alles an. Im letzten Jahr musste ich leider sehr oftAntibiotika*nehmen.... im Januar hatte ich das letzte. Und kurz danach fing es an mit*Durchfall,Blut, ab und an Übelkeit und Oberbauchschmerzen. Die letzten zwei*Symptome*hatte ich allerdings noch nie. Ich ging zum Gastroenterologe, er meinte Übelkeit und Oberbauchschmerzen seien unüblich bei Cu aber er gab mir salofalk rektakschaum und Stix. Es wurde tatsächlich besswr. Doch seit drei Wochen ab und an wieder Blutauflagerungen und sehr weicher Stuhl. Viel Bauchrumorem und ab und an*Bauchschmerzen, kenne ich auch so nicht von meiner Cu. Meine Hausärztin meinte nun es könne auch*Clostridium difficile*seien. Ich habe nun viel schlimmes gelesen und habe sehr angst. Das letzte Antibiotika war ja im Januar und dann wären dieseBakterien*die ganze Zeit unbehandelt? Oder könnten die Symptome Blut, Übelkeit und ständiges blubbern auch auf Darmkrebs hinweisen? Letzte Spiegelung war vor 3 jahren... bis auf cu ohne Befund. Lg

  • Re: clostridium difficile, cu oder darmkrebs?

    Eine Dauer von 3 Jahren zwischen den Spiegelungen ist ungewöhnlich lang. Daher würde ich eine erneute Untersuchung sehr gut nachvollziehen können, gerade wenn die Symptome nach Einschätzung Ihres Arztes nicht zu einem CU-Schub passen. Abgesehen davon würde ich Ihre Schilderung anders interpretieren und aus der Ferne -was nicht die Meinung IHres Arztes ersetzt- hört sich das alles nach einer Aktivität der CU an.

    Kommentar


    • Re: clostridium difficile, cu oder darmkrebs?

      Ok vielen Dank für Ihre Antwort. Was halten Sie von dem Verdacht clostridium difficile? Bekomme erst ende der Woche das Ergebnis von der Stuhl Untersuchung. Die Beiträge im Internet dazu sind sehr beängstigend. Lg

      Kommentar


      • Re: clostridium difficile, cu oder darmkrebs?

        Das ist gewiß EINE Möglichkeit, wäre aber nicht mein erster Gedanke. Geht eher in die Richtung "sein kann es alles mögliche".

        Kommentar



        • Re: clostridium difficile, cu oder darmkrebs?

          Hilfe!!!! Ich nehme auf anraten meines Arztes nun seit 5 Tagen wieder Salofalk Rektalschaum. Dachte bis heute es wird endlich wieder besser. Nun heute wieder leichte Übelkeit und beim Stuhlgang bin ich richtig erschrocken : sieht grünlich schleimig aus? Gemischt mit 'hellgelben' Stuhl? Was bedeutet das?

          Kommentar


          • Re: clostridium difficile, cu oder darmkrebs?

            Nach 5 Tagen würde ich noch keine Wendung erwarten, immerhin berichten Sie nicht mehr von Blut, das ist doch schon ein erster Schritt. Wenn Sie Rektalschaum verwenden gehen Sie davon aus daß der Befall nur die untersten Darmabschnitte betrifft (Enndarm), dies ist jedoch durch keinerlei Untersuchung gesichert.

            Kommentar