• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Große Sorge

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Große Sorge

    Guten Morgen,

    Dies ist mein erster Beitrag in solch einen Forum. Ich bin in ärztlicher Behandlung und weiß, dass Ferndiagnosen nicht gestellt werden.
    Ich würde dennoch gerne mal meine doch sehr großen Ängste schildern:

    Ich, männlich, 27 Jahre alt, leide seit vielen Jahren an unterschiedlichsten Magen/Darmbeschwerden.
    Angefangen hat alles mit chronischen Sodbrennen vor etwa 8 Jahren.
    Eine Magenspiegelung letztes Jahr war ohne Befund.
    Nun zur meiner aktuellen doch sehr schlechten Lage:

    Vor ca. 5 Jahren hatte ich das erste mal hellrotes Blut am Toilettenpapier, ich habe mir nicht weiter Sorgen gemacht da das wirklich nur alle paar Wochen bis Monate auftrat.
    Im Januar war ich beim Chirugen um das doch mal untersuchen zu lassen.
    Er tastete den Darm ab und meinte es könnte eine Analfissur sein,er verschrieb mir eine Salbe.
    Jetzt habe ich seit ca. 3 Monaten täglich Schmerzen im gesamten Bauchbereich.
    Dazu kommen laute Darmgeräusche,weicher Stuhl und gelegentlich Durchfall.
    Mein Hausarzt überwies mich ins Krankenhaus.
    Dort wurde ein Ultraschall des Bauchraumes und ein Blutbild gemacht, alles unauffällig.
    Der Arzt in der Notaufnahme sagte mir, ich solle zu einen ambulanten Gastroenterologen gehen und dort eine Darmspiegelung wohl machen lassen.
    Dort habe ich in 2 Wochen einen Termin.
    Ich habe wirklich keine Angst vor der Untersuchung, aber richtig panische Angst vor dem Ergebnis.
    Die Schmerzen sind besonders stark im linken und rechten Unterbauch, treten aber insgesamt im ganzen Bauchbereich auf.
    Der Schmerz variiert sehr stark von Tag zu Tag, es gibt auch Tage mit sehr wenig Schmerzen und umgekehrt.
    Ich hoffe wirklich das es nicht das schlimmste ist, aber meine Angst ist schon enorm.
    Ich leide seit auch ungefähr 5 Jahren an schweren Depressionen und einer generalisierten Angststörung.
    Diese Angst, dass bei der Untersuchung etwas schlimmes rauskommt, beherrscht meinen Alltag.

    Mit Freundlichen Grüßen

    M.Schuessling

  • Re: Große Sorge

    Es gibt in Ihrem Geitrag keinerlei Hinweise auf einen Darmkrebs. Sie können beruhigt zur Untersuchung gehen.

    Kommentar


    • Re: Große Sorge

      "Beitrag" soll es natürlich heissen

      Kommentar