• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Anzeichen für Darmkrebs ? Dr. Hennesser / Expertenrat bitte

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Anzeichen für Darmkrebs ? Dr. Hennesser / Expertenrat bitte



    Guten Abend,

    seit mehr als 10 Jahren klagen mich (36) Probleme mit dem Magen Darm.

    Es ist so dass ich manchmal krampfartige Bauchschmerzenhabe , die dann nach Leerung abklingen. Manchmal ist der Schmerz so heftig, dass ich mich auf andere Dinge konzentrieren muss und mich bei der Entleerung ablenke oder in ein Handtuch atme und schwitze. Diese Peaks mit Höchstschmerz kommen aber echt selten vor.

    Dann nehme ich zwei bis vier oder fünf Lopedium Akut und es geht wieder. Besonders in den warmen Tagen ( Sommer) spielt der Magen / Darm komplett verrückt. Alle paar Tage habe ich dann diese Krämpfe und die direkte Entleerung. Meist in Alltags Situationen wo ich dann auch mal Aktivitäten abbrechen muss, weil ich dann drei bis vier Mal auf die Toilette gehen muss. Es beeinträchtigt meine Lebensqualität natürlich.

    Dann kommt es vor, dass ich am Morgen festen Stuhl habe und Nachmittags mich dann wieder entleeren musste. Blähungen habe ich fast täglich, meist Morgens nach dem Aufwachen, was vielleicht normal sein mag. .

    Im letzten Jahr (2015) habe ich auch das zweite Mal (das erste Mal letztes oder vorletztes Jahr) eine Analvenenthrombose bzw Hämorrhide Stufe 2 oder 3.

    In kalten Tagen (Herbst, Winter) ist es teilweise Beschwerdefrei.

    Und ja, ich bin Allergiker gegen Pollen. Habe also in den heissen Tagen noch mit anderen Dingen zu kämpfen.

    Ich konnte bisher auch nichts finden was zu diesen Symptomen passt, jedoch in einem anderen Forum jemand der selbige Auffälligkeiten in den warmen Tagen hat. Ein Lebensmitteltagebuch brachte auch keine Erkenntnis darüber ob ich etwas bestimmtes nicht vertrage.

    Zu einer Koloskopie konnte ich mich bisher physisch nicht durchringen. Habe schon zwei Versuche abgebrochen in den letzten Jahren.

    Eine erneute Blutabnahme erfolgt auch bald wieder zum jährlichen Check mit Diagnosen in allen Bereichen. Bisher waren die Blutwerte immer unauffällig.

    Seit einigen Wochen oder Monaten (ich weiss das gar nicht mehr) ist es nun auch so , dass ich einen Juckreiz zwischen After und Hode habe - nur Abends. Also dann wenn dort auch Schweiss entstanden ist entsteht. Der Bereich ist dann auch leicht feucht. Morgens habe ich das Jucken dann natürlich auch. An den Beinen juckt es mich übrigens auch meist nur Abends - könnte auch trockene Haut an den Beinen sein. Einen Dermatologen Termin mache ich nach den Winterferien da die Praxis geschlossen hat.

    Meine Angst ist natürlich Darmkrebs, wobei ich weder abnehme, noch Müdigkeit oder Appetitlosigkeit habe. Ich habe sogar deutlich zugenommen über Weihnachten (5 KG).

    Ich esse gerne und nasche gerne und ernähre mich doch teilweise sehr ungesund und mache kaum Sport.

    Mein Hausarzt meinte er schliesse den Krebs aus da ich die Symptome bzw die Probleme seit Jahren habe. Also seit bestimmt schon 10 Jahren oder mehr.

    Ich hoffe hier auf eine Experten-Meinung und Rat.







  • Re: Anzeichen für Darmkrebs ? Dr. Hennesser / Expertenrat bitte

    Also,
    ich habe letztes Jahr einiges durchgemacht was Darm etc. angeht..
    Das einzige was bei Dir Klarheit bringt ist eine Darmspiegelung! Ich bin auch Angsthase und relativ sensibel, aber das war echt gar nicht schlimm. Ich war schon mind. 4x zur Koloskopie.
    Bei mir war es allerdings ein Adenom/Polyp der kurz vor Entartung war Glück gehabt! Und ich hatte definitiv keine Symptome! Ich bin auch 36 J.
    Du hast sicherlich nichts schlimmes, aber eine Darmspiegelung ist wichtig, glaub es mir!!
    Liebe Grüße
    V.

    Kommentar


    • Re: Anzeichen für Darmkrebs ? Dr. Hennesser / Expertenrat bitte

      Allein die Dauer Ihrer Probleme macht einen Darmkrebs extrem unwahrscheinlich (10 Jahre werden nicht überlebt).

      Kommentar


      • Re: Anzeichen für Darmkrebs ? Dr. Hennesser / Expertenrat bitte

        Sind es denn Symptome typisch für Darmkrebs?

        Vielleicht sollte ich doch mal eine Koloskopie machen , wobei ich echt Angst vor der Diagnose habe !

        Kommentar



        • Re: Anzeichen für Darmkrebs ? Dr. Hennesser / Expertenrat bitte

          Es gibt für einen Darmkrebs keinerlei typische Symptome, manchmal kommt es zu Blutungen unter Gerinnungshemmern, andere Tumorsymptome wie Gewichtsverlust treten beim Darmkrebs fast nie auf. Das macht die Vorosorgekoloskopie ja so wertvoll. Ihre Symptome lassen eher an eine Verdauungsstörung denken, somit wäre eine Koloskopie eher etwas gegen Ihre Ängste, um Ihren Beschwerden auf den Grund zu gehen ist eine MAgenspiegelung mit Dünndarmbiospie (u.a. zum Ausschluß einer Sprue) sicher sinnvoller.

          Kommentar


          • Re: Anzeichen für Darmkrebs ? Dr. Hennesser / Expertenrat bitte

            Jetzt mache ich mir ja doch etwas Sorgen, Herr Dr. Hennesser, da ich jetzt vor einigen Tagen zwei Nierenkoliken hatte mit zwei Krankenwageneinsätzen. Es kann Zufall sein aber könnte das vielleicht doch etwas schlimmeres bedeuten?

            Ich mache mir da echt Sorgen.

            Im KH wurde auch ein Ultraschall und eine Computertomografie gemacht, so wie in jedem KH ein Urin und Blutbild. Blutbilder waren okay und über Blutbilder sieht man ja auch keinerlei Krebs-Anzeichen, aber das mit den Nieren macht mir Sorgen.

            Sieht man denn bei einer Computertomugrafie ggf Tumore?

            Zumal kein richtiger Stein gefunden wurde, sondern nur ein Mini-Steinchen, was nicht mal von sich selbst ein Steinchen zu sein. Nieren durchlaufen aber sonst normal.

            Kommentar


            • Re: Anzeichen für Darmkrebs ? Dr. Hennesser / Expertenrat bitte

              Kurzer Nachtrag : was halten Sie von einer virtuellen koloskopie als Ersatz in meinem Fall ? Habe ja vor der normalen sehr große Angst.

              Kommentar



              • Re: Anzeichen für Darmkrebs ? Dr. Hennesser / Expertenrat bitte

                Nun, offenbar hat man im Krankenhaus Ihre Sorgen nicht lösen können. Eine Nierenkolik macht demraßen typische Symptome daß eine Verwechselung mit einem Darmkrebs ausgeschlossen werden kann.

                Kommentar


                • Re: Anzeichen für Darmkrebs ? Dr. Hennesser / Expertenrat bitte

                  Eine virtuelle Koloskopie ist in meinen Augen nicht gleichwertig mit einer Koloskopie da man damit keine Vorsorge machen kann (Polypen=Krebsvorstufen können dabei nicht entfernt werden) und 2.das wirklich unangenehme, die Vorbereitung, die gleiche ist und 3. das Thema Strahlenbelastung auch eine Rolle spielt im Alter von 36.

                  Kommentar


                  • Re: Anzeichen für Darmkrebs ? Dr. Hennesser / Expertenrat bitte

                    Danke. Es ging nicht um die Verwechslung sondern ob diese Kolik die Wahrscheinlichkeit von Krebs erhöht ? Als begleitsymptom . Mein Körper spielt aktuell verrückt. Es kann auch Zufall sein dass es jetzt mal die Niere ist. Da ich die Symptome ja schon seit mehr als 10 Jahren habe kann es doch eine Streuung gegeben haben oder sind Sie sich wirklich aufgrund ihrer Kompetenz und Expertise sicher dass meine Symptome weiterhin untypisch für einen Darmkrebs sind ?

                    Kommentar



                    • Re: Anzeichen für Darmkrebs ? Dr. Hennesser / Expertenrat bitte

                      Die virtuelle koloskopie hatte mir die Praxis die das macht schon ausgeredet und mir die echte koloskopie nahe gelegt. Da hatte ich Ihre Antwort noch nicht gelesen. Ich denke ich muss das mal zeitnah machen.

                      Würden sie auch eine magenspiegelung empfehlen ?

                      Kommentar


                      • Re: Anzeichen für Darmkrebs ? Dr. Hennesser / Expertenrat bitte

                        Eine Magenspiegelung mit Dünndarmbiospie! macht sicher Sinn (s.o.). Wenn Sie die Beschwerden seit etwa 10 Jahren haben gibt es keine vergleichbar sichere Methode um eine Krebserkrankung auszuschließen. 10 Jahre bedeuten daß definitv kein Krebs Auslöser sein kann!

                        Kommentar