• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Calprotectin über 1600!

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Calprotectin über 1600!

    Hallo erstmal! Ich habe da mal eine spezielle Frage zum Calprotectin-Wert. Kurz zur Vorgeschichte: Ich bin 33 Jahre alt, weiblich und habe seit 16 Jahren eine Colitis ulcerosa (steroidabhängiger Verlauf). Medikamentös bin ich seit vielen Jahren auf Salofalk 1500 mg, Kortison 6 mg (Erhaltungsdosis) und Azathioprin 100 mg eingestellt und komme damit im Großen und Ganzen ganz gut zurecht. Nun wurde routinemäßig im März 2015 mein Calprotectin im Stuhl untersucht und der Wert lag über 1600! Mir ging es aber nicht wirklich schlecht, hatte auch keine blutigen Durchfälle und Bauchschmerzen. Naja, hab mir dann gedacht, dass es vielleicht ein Messfehler im Labor war. Am 10. Juni 2015 sollte ich auf Anraten meiner Hausärztin nochmals eine Stuhlprobe abgeben, weil sie den Wert kontrollieren wollte. Nun kam gestern der Befund vom Labor und der Calprotectin ist immer noch über 1600! Wie kann das sein? Ich habe keine blutigen Durchfälle. Das einzige, was ich schon seit Monaten habe, ist eine bleierne Müdigkeit, schnelle Erschöpfung, Blähungen und häufiger mal Schleim Im Stuhl. Gelegentlich mal breiige bis wässrige Stühle, aber dann auch wieder geformt. Muss ich mir wegen des Calprotectins Sorgen machen oder ist der Wert zu vernachlässigen, wenn es einem nicht wirklich schlecht geht?

  • Re: Calprotectin über 1600!

    Bitte erfragen Sie den Sinn einer routinemäßigen Bestimmung von C. beim Untersucher, ich kann dazu keine Aussage machen, hat jedenfalls nichts mit Onkologie oder Tumorerkrankungen zu tun (vielleicht beruhigt Sie das ja schon etwas, wäre schön)

    Kommentar