• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Weitere Untersuchungen sinnvoll?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Weitere Untersuchungen sinnvoll?

    Sehr geehrte Damen und Herren, ich, 16 Jahre alt, habe nun schon seit einiger Zeit, genauer gesagt seit 4 Monaten Probleme mit meinem Darm. Und zwar habe ich einen dumpfen, leichten Schmerz im rechten Unterbauch, welcher nicht weggehen will. Das heißt, dass ich mit diesem leichten Schmerz einschlafe und aufstehe...Tag für Tag. Des Weiteren ist zu erwähnen, dass ich mich nun seit einiger Zeit relativ erschöpft fühle, was jedoch auch auf den Schulstress kurz vor dem Abi zurückgeführt werden kann. Daraber hinaus habe ich vor kurzer Zeit ebenfalls leichte Blutspuren im Stuhl festgestelkt. Nun zu meinen bisherigen Untersuchungen: Ich war bereits bei 3 verschiedenen Ärzten. Zuerst wurde mir die Diagnose "Magen-Darm" gestellt. Da sich die Situation jedoch nicht bessern wollte, bin ich zum nächsten Arzt gegangen, welcher aufgrund der Lokalisation der Schmerzen von einer Blinddarmreizüng/Entzündung sprach. Ich sollte erst einmal abwarten und das tat ich auch. Dann bin ich in der nächsten Woche wieder zu dem Arzt gegangen und mir wurde Blut anbgenommen, sowie ein Ultraschallbild gemacht. Alle Werte waren in Ordnung. Daraufhin wurde ich zum Gastroenterologen überwiesen, welcher ebenfalls ein Ultraschallbild, sowie eine Stuhl- und Urinprobe veranlasste. Wiederum wurde nichts festgestellt, außer geringe Spuren Blut im Stuhl... Jedoch meinte der Arzt, dass es nicht notwendig sei weitere Untersuchungen (Endoskopie, MRT, etc.) durchzuführen, da ich zum einen zu jung für ernsthafte Erkrankungen wäre und zum anderen, dass durch Ultraschall, Blutbild, Stuhlprobe und Urinprobe nichts festgestellt werden konnte. Ich mache mir natürlich nun weiterhin Gedanken, da keine wirkliche Diagnose trotz Symptome ziemlich unbefriedigend ist. Würden Sie mir empfehlen weiterhin andere Ärzte aufzusuchen bzw. MRT/Darmspiegelung zu veranlassen? Und könnte es sich überhaupt um eine ernsthafte Erkrankung handeln? Vielen Dank und viele Grüße PS.: Vielleicht ist auch noch zu erwähnen, dass unsere Familie nicht unter chronischen Erkrankungen oder Darmkrebs etc. leidet und ich bis jetzt auch noch keine ernsthafte Krankheit hatte.

  • Re: Weitere Untersuchungen sinnvoll?

    Ich korrigiere: Koloskopie! (Endoskopie wäre sicherlich etwas übertrieben)

    Kommentar


    • Re: Weitere Untersuchungen sinnvoll?

      Ihr Alter läßt Sie hier im Forum Darmkrebs völlig fehl erscheinen. Es ehrt uns daß Sie sich an uns wenden, daher bitte nicht falsch verstehen, diese Aussage beruhigt Sie hoffentlich erstmal. Was Sie beschreiben ist kein Darmkrebs. Denken könnte man noch an eine chronisch entzündliche Darmerkrankung, dafür wäre eine Koloskopie (das ist eine Endoskopie-Untersuchungsform) tatsächlich zu erwägen. ein Druckgefühl reicht für eine Verdachtsdiagnose aber nicht aus. Gewichtsverlust, Durchfall, Fieber sind weitere und typischere Merkmale und wenn Sie schon direkten Kontakt mit 3 verschiedenen Ärzten hatten kann dieses Forum deren Einschätzung, daß diese Untersuchung bei Ihnen wohl ein wenig übertrieben wäre, nicht ersetzen.

      Kommentar