• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Darmkrebs-Befund / Veneninfiltrtion

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Darmkrebs-Befund / Veneninfiltrtion

    Hallo zusammen

    Bei meiner Mutter wurde Darmkrebs diagnostiziert. Vor zwei Wochen war die OP. Nun ist sie zu Hause und erholt sich.


    Ich habe hier nun den Befund vorliegen.
    Es ist mir soweit alles klar, nur zum Thema Venenbefall bin ich unsicher.
    Der Befund ist:

    Pt3, pN0 (0/26), L0, V1, G2,R0

    Also 0 Lymphknoten, keine Metastasen, mässig differenziert. Tumorfreie Schnittränder.
    Aber v1. Also mikroskopischer Venenbefall.
    Ist das, weil der Tumor in alle Schichten eingewachsen ist.

    Und ist hier keine weitere Therpaie (also keine Chemo) ein übliches Vorgehen?
    Die Tumorkonferenz hat beschlossen, dass Chemo wohl nicht nötig sei und die Nachuntersuchung ist in 3 Monaten beim Spezialisten, der auch die Spiegelung gemacht hat.

    Vielen Dank euch für Eure Meinungen

    Banshee

  • Re: Darmkrebs-Befund / Veneninfiltrtion

    Das Vorgehen ist korrekt, die Beteiligung eines Blutgefäßes, hier Vene, ist eine Feststellung, hat aber keine Auswirkungen auf die Prognose. Diese ist gut, auch ohne Nachbahandlung die hier nicht notwendig ist.

    Kommentar